Das aktuelle Wetter NRW 20°C
BVB

Dortmunds Götze kehrt kommende Woche zurück

08.03.2012 | 15:15 Uhr
Dortmunds Götze kehrt kommende Woche zurück
Bis Götze auf die große Bühne Bundesliga zurückkehren wird, dauert es ohnehin noch eine ganze Weile.Foto: imago

Dortmund.   Seit dem Auftakt der Rückrunde fehlt Mario Götze der Borussia. Zwar eilt der BVB von Sieg zu Sieg, dennoch wartet ganz Dortmund sehnsüchtig auf seine Rückkehr.

Momentan weilt Mario Götze noch in der Reha in Donaustauf, in der kommenden Woche aber könnte der Youngster endlich nach Dortmund zurückkehren. "Wir gehen davon aus, dass er dann zurückkommen wird", verrät jedenfalls Jürgen Klopp, der Trainer des BVB.

Direkt ins Training einsteigen wird der 19-Jährige dann aber freilich nicht. "Erstmal müssen wir schauen was geht", so Klopp: "Natürlich hoffen wir, dass es schnell geht, aber wir warten das einfach ab."

Klopp im ständigen Kontakt mit Götze

Gefunden auf...
Gefunden auf...

Bis Götze auf die große Bühne Bundesliga zurückkehren wird, dauert es ohnehin noch eine ganze Weile. Erst im Endspurt der Saison, an den letzten drei oder vier Spieltagen, wird er voraussichtlich wieder mit von der Partie sein. "Auch für Mario gilt: Wenn er trainiert, dann trainiert er erstmal", so Klopp.

In Kontakt steht der Trainer übrigens ständig mit seinem Youngster. "Während des Spiels von Leverkusen in Barcelona haben wir uns geschrieben und ganz normal über das Spiel unterhalten", verrät Klopp. (RevierSport)


Kommentare
08.03.2012
19:23
Dortmunds Götze kehrt kommende Woche zurück
von Rentner4rr | #1

wenn einer so blöd ist und gibt für Götze
einige Millionen sollte man Götze sofort
verkaufen und dann den Pole
Pillekowski verpflichten

6 Antworten
Dortmunds Götze kehrt kommende Woche zurück
von heiland | #1-1

gut dass es dich gibt, was würden die BL vereine ohne deine fundierten ratschläge machen ?????

Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1-2

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1-3

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1-4

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1-5

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1-6

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Aus dem Ressort
Gündogan läuft wieder - Reus wird BVB nicht lange fehlen
BVB-Lazarett
Zum Auftakt des Trainingslagers in Bad Ragaz gab es einige gute Nachrichten für die Fans von Borussia Dortmund: Bei Marco Reus läuft die Reha besser als erwartet - und auch bei einem wahren BVB-Sorgenkind waren die Signale endlich einmal wieder positiv.
Reus stellt BVB-Gespräche wegen Ausstiegsklausel hinten an
BVB
Marco Reus besitzt bei Borussia Dortmund zwar einen Vertrag bis Sommer 2017, kann den Vizemeister jedoch bereits in einem Jahr für die festgeschriebene Ablöse von 35 Millionen Euro verlassen. Der BVB will dem begehrten Nationalspieler die Klausel abkaufen, doch Reus' Berater sieht keine Eile.
BVB startet in Bad Ragaz in die heiße Phase der Vorbereitung
Trainingslager
Borussia Dortmund hat sein zweites Trainingslager in der laufenden Saisonvorbereitung bezogen. Bis zum 6. August geht es im Schweizer Bad Ragaz vor allem um den spielerischen und taktischen Feinschliff. Schon die Ankunft macht deutlich: Es könnte eine komplizierte Vorbereitung für den BVB werden.
Lebenskünstler Neven Subotic ist beim BVB wieder zurück
Subotic
Stück für Stück zurück zur Normalität: Nach acht Monaten Leidenszeit rackert der BVB-Innenverteidiger Neven Subotic nun für sein Comeback. Wieder gegen den Ball zu treten, „fühlt sich nach Zuhause an“. Einer, der besonders an ihn glaubt, ist Trainer Jürgen Klopp. An dessen Seite ist er gewachsen.
Schweinsteiger, Großkreutz und der Fluch der neuen Zeit
Schmähgesang
Zwei Nationalspieler gehen nach dem WM-Sieg in München feiern, und der eine stimmt einen nicht netten Schmähgesang auf den Kollegen vom anderen Verein ein. Vor 40 Jahren wäre daraus kein Skandal entstanden, im Zeitalter von Smartphones aber bleibt keine Dummheit unbemerkt. Ein Kommentar.
Umfrage
Das neue BVB-Trikot sorgt für geteilte Meinungen. Wie findet ihr den neuen Dress?

Das neue BVB-Trikot sorgt für geteilte Meinungen. Wie findet ihr den neuen Dress?

 
Fotos und Videos