Das aktuelle Wetter NRW 15°C
BVB

Dortmunds Götze kehrt kommende Woche zurück

08.03.2012 | 15:15 Uhr
Dortmunds Götze kehrt kommende Woche zurück
Bis Götze auf die große Bühne Bundesliga zurückkehren wird, dauert es ohnehin noch eine ganze Weile.Foto: imago

Dortmund.   Seit dem Auftakt der Rückrunde fehlt Mario Götze der Borussia. Zwar eilt der BVB von Sieg zu Sieg, dennoch wartet ganz Dortmund sehnsüchtig auf seine Rückkehr.

Momentan weilt Mario Götze noch in der Reha in Donaustauf, in der kommenden Woche aber könnte der Youngster endlich nach Dortmund zurückkehren. "Wir gehen davon aus, dass er dann zurückkommen wird", verrät jedenfalls Jürgen Klopp, der Trainer des BVB.

Direkt ins Training einsteigen wird der 19-Jährige dann aber freilich nicht. "Erstmal müssen wir schauen was geht", so Klopp: "Natürlich hoffen wir, dass es schnell geht, aber wir warten das einfach ab."

Klopp im ständigen Kontakt mit Götze

Gefunden auf...
Gefunden auf...

Bis Götze auf die große Bühne Bundesliga zurückkehren wird, dauert es ohnehin noch eine ganze Weile. Erst im Endspurt der Saison, an den letzten drei oder vier Spieltagen, wird er voraussichtlich wieder mit von der Partie sein. "Auch für Mario gilt: Wenn er trainiert, dann trainiert er erstmal", so Klopp.

In Kontakt steht der Trainer übrigens ständig mit seinem Youngster. "Während des Spiels von Leverkusen in Barcelona haben wir uns geschrieben und ganz normal über das Spiel unterhalten", verrät Klopp. (RevierSport)



Kommentare
08.03.2012
19:23
Dortmunds Götze kehrt kommende Woche zurück
von Rentner4rr | #1

wenn einer so blöd ist und gibt für Götze
einige Millionen sollte man Götze sofort
verkaufen und dann den Pole
Pillekowski verpflichten

6 Antworten
Dortmunds Götze kehrt kommende Woche zurück
von heiland | #1-1

gut dass es dich gibt, was würden die BL vereine ohne deine fundierten ratschläge machen ?????

Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1-2

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1-3

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1-4

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1-5

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1-6

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Aus dem Ressort
Warum der BVB in der Krise auch Gelassenheit zeigen darf
Kommentar
Die Ergebnisse führen selbstverständlich zu einer großen Unzufriedenheit bei Borussia Dortmund. Angesichts der Qualität im Kader wird sich der BVB nicht mit der Abstiegsfrage beschäftigen müssen. Die Krise löst das für den Moment aber nicht auf. Ein Kommentar.
Sieben Punkte, Platz 14 - der BVB steckt in einer Krise
Krise
Selbst beim Aufsteiger Köln kann Borussia Dortmund nicht gewinnen. Beim Comeback des Startrios Reus, Gündogan und Mkhitaryan offenbaren sich die vielschichtigen Probleme der Klopp-Truppe. Und am Ende war Trainer Klopp gar nicht mal sauer - sondern irgendwie ratlos.
Gündogans Leidenszeit ist vorüber – die des BVB geht weiter
Comeback
Krücken, Krim, Köln: Am Samstag endete die lange Leidenszeit von Ilkay Gündogan, der 14 Monate lang kläglich vermisst wurde bei Borussia Dortmund. Doch auch seine Rückkehr konnte keine Trendwende einleiten. Die Klopp-Elf steckt in einer ernsten Krise – und in einem Teufelskreis.
Zorc über den BVB: "Schwierigste Situation seit Jahren"
BVB-Krise
Lange versuchte man in Dortmund das K-Wort zu vermeiden, doch nach der vierten Niederlage im fünften Liga-Spiel konnte auch Michael Zorc die Krise des BVB nicht verkennen. Beim ein oder anderen muss es mal richtig Klick machen, nahm der Sportdirektor die Spieler nach dem 1:2 in Köln in die Pflicht.
"Ganz klar mein Fehler" – Weidenfeller entschuldigt sich
Weidenfeller
Den Weltmeistern von Borussia Dortmund passieren in den letzten Wochen immer wieder schwere Fehler. In Köln sah Keeper Roman Weidenfeller nicht gut aus beim 1:2. Der BVB-Schlussmann gab sich im Anschluss selbstkritisch.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?