Das aktuelle Wetter NRW 5°C
BVB

BVB empfängt Nürnberg zum ersten Heimspiel auf neuem Rasen

24.01.2013 | 19:29 Uhr
Funktionen
BVB empfängt Nürnberg zum ersten Heimspiel auf neuem Rasen
Der BVB empfängt Nürnberg am Freitagabend zum ersten Heimspiel des Jahres.Foto: imago

Dortmund.  Im ersten Heimspiel des Jahres 2013 empfängt der BVB am Freitagabend den 1. FC Nürnberg auf neu verlegtem Rasen im Signal Iduna Park. Zuletzt gewannen die Franken 1990 in Dortmund. Ab Freitag können Mitglieder zudem Tickets für das Champions-League-Heimspiel gegen Donezk kaufen.

Im ersten Heimspiel des Jahres 2013 empfängt der BVB heute den 1. FC Nürnberg auf neu verlegtem Rasen im Signal Iduna Park. Zuletzt gewannen die Franken 1990 in Dortmund.

Schiedsrichter der Flutlicht-Partie ist Michael Weiner. Ihm assistieren Norbert Grudzinski, Holger Henschel und, als Vierter Offizieller, Markus Schmid.

Der BVB wird am Montag ein Testspiel gegen den 1. FC Köln bestreiten. Die Partie findet um 19.30 Uhr im RheinEnergieStadion statt. Für den Zweitliga-Neunten aus Köln ist es die letzte Standortbestimmung vor der Rückkehr in den Ligabetrieb. Die Fans dürfen sich auf viele Tore freuen. In der letzten Erstliga-Saison gewann der BVB in Dortmund 5:0 gegen Köln und 6:1 in Köln.

BVB-Teamcheck
BVB-Gegner Nürnberg will den Meister wieder ärgern

Im Hinrundenduell führte der 1. FC Nürnberg die Meisterelf an den Rande einer Niederlage. Doch trotz des 1:1 im vergangenen Jahr braucht sich der BVB...

Ab Freitag können Vereinsmitglieder Eintrittskarten für das Champions-League-Heimspiel des BVB gegen Donezk kaufen. Ab kommenden Mittwoch, 30. Januar, gibt es Tickets für das Auswärtsspiel gegen Borussia Mönchengladbach (24. Februar), ab Freitag, 1. Februar, 2013, dann Tickets für das Heimspiel gegen Hannover 96 (2. März).

Im Umsatz-Ranking der „Top 20 Klubs“ in Europa der Wirtschaftsberatung Deloitte rangiert der BVB auf Platz 11, vor den Liga-Konkurrenten Schalke und Hamburg und hinter den Bayern. Real Madrid und der FC Barcelona führen die Liste an. Die Bayern werden von den Sportfans am stärksten als Marke wahrgenommen. Vor dem BVB landen in diesem Ranking des Deutschen Instituts für Sportmarketing die Handballer des THW Kiel und Fußball-Zweitligist FC St. Pauli.

Thorsten Schabelon

Kommentare
Aus dem Ressort
Der nächste Schock - BVB verliert mit 1:2 bei Werder Bremen
17. Spieltag
Zum Abschluss der Hinrunde setzte es für den BVB in Bremen die zehnte Saison-Niederlage. Nun könnte der BVB sogar als Tabellenletzter überwintern.
BVB-Abwehrchef Hummels patzt entscheidend - Note 5,5
Einzelkritik
Beim 1:2 in Bremen lieferte Borussia Dortmund ein erschreckend schwaches Spiel ab. Besonders Kapitän Mats Hummels gelang wenig. Die Einzelkritik.
Hummels: "Leidenschaft und Einstellung sind kein Problem"
Hummels
Mit 1:2 unterlag der BVB in Bremen - auch weil die Gastgeber viel galliger agierten. Kapitän Hummels aber erklärte es sich mit körperlichen Problemen.
Vier Punkte mehr und die BVB-Welt wäre "absolut in Ordnung"
Abstiegskampf
Nach der Niederlage gegen Werder Bremen gibt man sich beim BVB mit kleinen Zielen zufrieden. Noch seien die anderen Teams nicht allzuweit enteilt.
Klopp muss BVB-Mannschaft mental auf Abstiegskampf eichen
Kommentar
In der Winter-Vorbereitung muss bei Borussia Dortmund alles passen. BVB-Trainer Jürgen Klopp demonstriert Stärke und Zuversicht. Ein Kommentar.
Fotos und Videos