Das aktuelle Wetter NRW 24°C
BVB-Splitter

Autogramme von BVB-Trainer Klopp sind besonders begehrt

08.07.2012 | 17:50 Uhr
Autogramme von BVB-Trainer Klopp sind besonders begehrt
BVB-Trainer Jürgen Klopp im Trainingslager.Foto: dapd / Kerstin Joensson

Kirchberg.  Anstrengend ist das Trainingslager für die Profis von Borussia Dortmund auch nach den Einheiten: Die Dortmunder schreiben hunderte von Autogrammen. Besonders begehrt sind die Unterschriften von Trainer Jürgen Klopp und Kevin Großkreutz.

Nach jedem Training auf dem Fußballplatz von Brixen im Thale schreiben die Dortmunder für ihre Fans hunderte von Autogrammen. Ganz vorne in der Liste der begehrtesten wie fleißigsten Schreiber: Jürgen Klopp und Ur-Borusse Kevin Großkreutz.

*

Deutsche Fußball-Prominenz traf am Samstag deutsch-österreichische TV-Prominenz: Die Schauspieler Heinz Maracek und Kristina Sprenger von der ZDF-Sendung „Soko Kitzbühel“ besuchten den BVB. Mit Jürgen Klopp gab es Fotos. „Der ist ja irrsinnig sympathisch und total freundlich“, schwärmte anschließend Kristina Sprenger.

*

BVB
BVB-Profi Owomoyela macht in Österreich Fortschritte

In zwei bis drei Wochen könnte Patrick Owomoyela ins Mannschaftstraining von Borussia Dortmund zurückkehren. "Das Lauftraining läuft gut. Langsam kann ich auch mal ein vernünftiges Tempo gehen und vielleicht bald was Fußballspezifisches machen", sagte Owomoyela.

Das BVB-Merchandising-Mobil macht in Kirchberg und Brixen im Thale täglich richtig gute Umsätze. Am begehrtesten sind Trikots von zwei Spielern, die gar nicht in Österreich dabei sind: Mario Götze und Marco Reus.

*

Bei Julian Koch, den der BVB an den MSV Duisburg ausgeliehen hat, gibt es weiterhin keine endgültige Diagnose. Der Defensivspieler hatte nach einem Testspiel mit dem MSV über Beschwerden in seinem operierten rechten Knie geklagt. In dem hatte er sich Anfang 2011 eine schwere Verletzung zugezogen. In der neuen Woche wird sich Kochs Operateur das Knie anschauen. Dann hoffen der BVB und der MSV auf eine endgültige Diagnose.

*

Neues von den neuen BVB-Trikots: Jakub Blaszczykowski behält die 16, trägt aber künftig nicht mehr seinen Rufnamen Kuba, sondern Blaszczykowski auf dem Rücken.

Thorsten Schabelon


Kommentare
Aus dem Ressort
RWE rollt dem BVB sogar den grünen Teppich aus
Vorbericht
Vor dem Testspiel am Sonntag um 17 Uhr zwischen dem Fußball-Regionalligisten Rot-Weiss Essen und Borussia Dortmund wurde im Stadion Essen sogar ein neuer Rasen verletzt. Bis jetzt sind 14.000 Karten verkauft. RWE-Trainer Marc Fascher erwartet eine "hübsche Laufeinheit für meine Mannschaft."
BVB-Torhüter Hendrik Bonmann sieht RWE-Zukunft optimistisch
RWE - BVB
Hendrik Bonmann, Ex-Keeper von RWE und noch immer in Essen wohnhaft, kommt mit dem BVB zu Besuch an die Hafenstraße. Im Interview äußert sich der 20-Jährige zu den Folgen seiner Hüftoperation und die Erwartungen an seinen alten Klub in der neuen Saison.
Vermummte attackieren Anwalt und BVB-Hooligans im Auto
Prozess
Der Prozess gegen zwei BVB-Hooligans vor dem Gelsenkirchener Amtsgericht hatte ein Nachspiel auf der Straße: Der Wagen des Anwalts und der Dortmunder Ultras wurde auf der Rückfahrt vom Gericht von drei Maskierten gestoppt und demoliert.
BVB verlängert Vertrag mit Nachwuchs-Chef Lars Ricken
Lars Ricken
Der ehemalige BVB-Spieler Lars Ricken bleibt Borussia Dortmund auch noch bis 2017 vertraglich verbunden. Der Fußball-Bundesligist verlängerte den Vertrag des Nachwuchskoordinators. Ricken hat den Posten seit 2008 inne.
Sportchef Völler will mit Bayer Borussia Dortmund ärgern
Rudi Völler
Der BVB und Trainer Jürgen Klopp haben auch in der kommenden Bundesliga-Saison das Ziel als Bayern-Jäger klar vor Augen. Leicht wird das sicher nicht. Vor allem, weil hinter Dortmund die Konkurrenz lauert. Rudi Völler und Bayer Leverkusen haben es auf Borussia Dortmund abgesehen.
Umfrage
Das neue BVB-Trikot sorgt für geteilte Meinungen. Wie findet ihr den neuen Dress?

Das neue BVB-Trikot sorgt für geteilte Meinungen. Wie findet ihr den neuen Dress?