Das aktuelle Wetter NRW 20°C
1. Bundesliga

Reus Fußballer des Jahres - Klopp bester Trainer

12.08.2012 | 12:02 Uhr

Nationalspieler Marco Reus vom deutschen Meister Borussia Dortmund ist Fußballer des Jahres 2012. Der 23-Jährige setzte sich bei der seit 1960 vom kicker durchgeführten Wahl durch.

Nürnberg (SID) - Nationalspieler Marco Reus vom deutschen Meister Borussia Dortmund ist Fußballer des Jahres 2012. Der 23-Jährige, der für 17,1 Millionen Euro Ablöse von Borussia Mönchengladbach zum Doublegewinner BVB gewechselt war, setzte sich bei der seit 1960 vom kicker unter den Mitgliedern des Verbandes Deutscher Sportjournalisten (VDS) durchgeführten Wahl mit 217 Stimmen vor seinen Mannschaftskollegen Mats Hummels (108 Stimmen) und Robert Lewandowski (95) durch.

Bei den Trainern konnte Dortmunds Erfolgscoach Jürgen Klopp seinen Vorjahreserfolg wiederholen. Mit 496 Stimmen ließ der 45-Jährige den Gladbacher Lucien Favre (138) und den Freiburger Christian Streich (101) klar hinter sich.

Neue Fußballerin des Jahres wurde erstmals Celia Okoyino da Mbabi vom SC Bad Neuenahr. Die 24 Jahre alte Angreiferin verwies mit 206 Stimmen Genoveva Anonma (68) von Turbine Potsdam und Alexandra Popp (53) vom FCR Duisburg auf die nächsten Plätze. Vorjahressiegerin Fatmire Bajramaj (40) vom 1. FFC Frankfurt belegte Rang vier.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

 
Fotos und Videos
BVB gewinnt in Augsburg
Bildgalerie
BVB
Bellarabi braucht nur 9 Sekunden
Bildgalerie
Rekord-Tor
Schalke verpatzt Auftakt
Bildgalerie
Schalke
Bayern gewinnt Saisonauftakt
Bildgalerie
Bundesliga
Aus dem Ressort
Boateng kehrt ins Schalke-Training zurück
Boateng
Schalkes umstrittener Mittelfeldspieler Kevin-Prince Boateng trainiert wieder: Nach einer zehntägigen Verletzungspause übte er am Mittwoch erstmals wieder mit seinen Teamkollegen auf dem Rasen. Ohne Boateng hatte S04 gegen den FC Bayern einen Punkt geholt.
Wie der BVB Kagawa von der Öffentlichkeit abschirmt
Kagawa
Es war einer der überraschenderen Transfers dieses Sommers: die Rückkehr von Shinji Kagawa zu Borussia Dortmund. Dementsprechend groß ist das öffentliche Interesse. Doch Borussia Dortmund schirmt den Japaner erst einmal ab - er soll Zeit zum Eingewöhnen bekommen.
Neuer Chef Holtby übernimmt Verantwortung beim HSV
Fußball
"Lewis hier", "Lewis zu mir": Absoluter Mittelpunkt schon im ersten Training beim Hamburger SV ist der quirlige Ballkünstler Lewis Holtby. Er gibt kaum einen Zweikampf verloren, wird von den Mitspielern gesucht und lenkt von der Sechserposition das Aufbauspiel.
Hertha-Trainer Luhukay: "Kalou hat eine Extra-Qualität"
Fußball
Ohne die Neuzugänge Salomon Kalou und Per Skjelbred ist Fußball-Bundesligist Hertha BSC in die Trainingswoche gestartet. Beide sind für ihre Nationalmannschaften im Einsatz:
96-Profi Sané bleibt zunächst bei Amateuren
Fußball
Für den beim Fußball-Bundesligisten Hannover 96 ausgemusterten Salif Sané wird es kurzfristig kein Comeback bei den Profis geben.