Das aktuelle Wetter NRW 9°C
1. Bundesliga

Hoeneß: Guardiola hätte Doppelte verdienen können

17.01.2013 | 20:45 Uhr

Klubchef Uli Hoeneß hat Pep Guardiolas Entscheidung für Bayern München und gegen lukrativere Angebote anderer Topvereine gelobt.

München (SID) - Klubchef Uli Hoeneß hat Pep Guardiolas Entscheidung für Bayern München und gegen lukrativere Angebote anderer Topvereine gelobt. "Er hätte sicher das Doppelte verdienen können. Aber er ist ein Mann, der nicht nur aufs Geld schaut. Er hat klare Vorstellungen vom Leben und vom Fußball. Er ist ein Mensch, der über den Tellerrand hinausschaut. Da hat ihm offensichtlich der FC Bayern am besten gefallen", sagte der Präsident des deutschen Rekordmeisters dem ZDF.

Hoeneß erklärte, in den Gesprächen mit dem künftigen Trainer "offensichtlich den richtigen Ton getroffen" zu haben: "Aber man muss nicht mich bewundern, sondern den ganzen Verein. Es gab jetzt die Möglichkeit, Pep Guardiola zu verpflichten. Wer weiß, wann das wieder möglich gewesen wäre. Daher hat sich der Verein entschlossen, diese Herausforderung anzunehmen", sagte er.

Seinen Hut zog Hoeneß vor Jupp Heynckes, der am Saisonende den Staffelstab an Guardiola übergeben wird. "Jupp war früh informiert, dass es Kontakt gibt. Natürlich hätte er gerne noch ein Jahr weitergemacht, er hätte sich sicher erweichen lassen. Aber er hat sich am Ende so entschieden. Wir sind ihm dankbar, dass er kein Theater gemacht hat", so Hoeneß, der betonte: "Wir haben einen großen Trainer, und wir bekommen einen großen Trainer."

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Adrian Ramos zum BVB - Ein sinnvoller Transfer?

Adrian Ramos zum BVB - Ein sinnvoller Transfer?

 
Fotos und Videos
BVB fertigt Bayern 3:0 ab
Bildgalerie
BVB
Gladbach holt Last-Minute-Punkt
Bildgalerie
Gladbach
Schalke besiegt Frankfurt
Bildgalerie
Schalke
Gladbach jubelt in Nürnberg
Bildgalerie
Gladbach
Aus dem Ressort
Meisterschale Donnerstag in Essen, Trikots zu gewinnen
Bundesliga
Die Meisterschale der Fußball-Bundesliga kommt am Donnerstag im Rahmen der Hermes-Fan-Tour nach Essen. Vorab gibt es handsignierte Trikots und Bälle von Borussia Dortmund und Schalke 04 zu gewinnen.
Klassenerhalt: Frankfurt und 96 wollen letzten Schritt
Fußball
Sollte der flotte Spruch stimmen und der Abstiegskampf in der Fußball-Bundesliga tatsächlich die neue Meisterschaft sein, dann gibt es am Donnerstagabend so etwas wie ein Spitzenspiel.
Lasogga fällt für restliche vier Bundesliga-Spiele aus
Fußball
Torjäger Pierre-Michel Lasogga wird dem Hamburger SV auch in den restlichen vier Saisonspielen der Fußball-Bundesliga fehlen.
Kapitän Schwegler bei Eintracht Frankfurt vor Comeback
Fußball
Nach gleich mehreren gesundheitlichen Problemen auf einmal steht Kapitän Pirmin Schwegler bei Eintracht Frankfurt vor dem Comeback. "Ich gehe fest davon aus, dass er spielen kann", sagte Trainer Armin Veh einen Tag vor dem Bundesliga-Heimspiel am Donnerstag gegen Hannover 96.
Berlin erwartet erneut Ansturm der BVB-Fans zum Pokalfinale
DFB-Pokal
Am 17. Mai steigt in Berlin die große DFB-Pokal-Sause. Zahlreiche BVB-Fans werden wieder in die Hauptstadt pendeln, um ihre Mannschaft im Finale zu unterstützen. Die Karten werden allerdings wie 2012 nur verlost - doch ein Besuch lohnt sich auch außerhalb des Olympiastadions.