Das aktuelle Wetter NRW 10°C
1. Bundesliga

FCR Duisburg muss Insolvenzantrag stellen

17.01.2013 | 19:58 Uhr

Der Frauenfußball-Bundesligist FCR Duisburg steht am finanziellen Abgrund. Wie der Verein am Donnerstag mitteilte, muss ein Insolvenzantrag gestellt werden.

Duisburg (SID) - Der Frauenfußball-Bundesligist FCR Duisburg steht am finanziellen Abgrund. Wie der Verein am Donnerstag mitteilte, kann der UEFA-Cup-Sieger von 2009 die zum 15. Janaur 2013 fälligen Gehälter nicht zahlen und muss einen Insolvenzantrag stellen. Noch im Juli hatten die Duisburger eine akut drohende Insolvenz abwenden können.

"Um den Verein in die Lage zu versetzen, den Spielbetrieb in der laufenden Saison fortzusetzen und um eine Sanierung des Vereines und damit auch eine weitere Teilnahme am Spielbetrieb der Bundesliga zu ermöglichen, lässt der Vorstand zur Zeit den Insolvenzantrag durch einen Insolvenzrechtler vorbereiten, um ihn dann in der nächsten Woche zu stellen", heißt es in der FCR-Pressemitteilung.

Darüberhinaus führe der Verein Gespräche mit dem Deutschen Fußball-Bund (DFB), "damit der laufende Spielbetrieb nicht beeinträchtigt wird und um den Fortbestand des Vereins über das Saisonende hinaus zu sichern".

Der FCR Duisburg gehörte bis zur laufenden Saison zu den Top-Teams der Frauen-Bundesliga. Im Jahr 2000 feierte der Klub noch als FCR Duisburg 55 die Meisterschaft, es folgten drei Pokalsiege (1998, 2009 und 2010) sowie der Triumph im Europapokal 2009. Zuletzt musste Duisburg einen personellen Aderlass verkraften. Die Nationalspielerinnen Annike Krahn, Alexandra Popp, Luisa Wensing und Simone Laudehr verließen den Klub im Sommer.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

 
Fotos und Videos
BVB schlägt Mainz mit 4:2
Bildgalerie
BVB
Gladbach verliert 2:4 in Freiburg
Bildgalerie
Gladbach
BVB fertigt Bayern 3:0 ab
Bildgalerie
BVB
Gladbach holt Last-Minute-Punkt
Bildgalerie
Gladbach
Aus dem Ressort
WM kein Thema - Boateng kümmert sich um Maddox und Schalke
Boateng
Nachts kümmern sich Kevin-Prince Boateng und Melissa Satta abwechselnd um Maddox. Zum Saisonfinale fordert der 27-Jährige drei Schalker Siege. „Wir haben viele 18-, 20-Jährige. Da ist es doch normal, dass sie mal ein schwaches Spiel machen“, blickt er auf das 1:3 in Stuttgart zurück.
Flucht ist sinnlos - Wissenswertes über Bierduschen im Sport
Tag des deutschen Bieres
Manchmal kommen sie von hinten, manchmal gleich von mehreren Seiten, entkommen kann man ihnen nicht. Bierduschen gehören im Sport zu jedem halbwegs interessanten Titelgewinn. Zum Tag des deutschen Bieres haben wir Wissenswertes über Bierduschen im Profisport in einer Bilderstrecke zusammengetragen.
Verzweiflungstat: Nürnberg setzt Verbeek vor die Tür
Fußball
Im verzweifelten Kampf gegen den Rekord-Abstieg hat der 1. FC Nürnberg zum letzten Mittel gegriffen und Trainer Gertjan Verbeek vor die Tür gesetzt.
Bayer Leverkusen meldet U 23-Team zum Saisonende ab
Fußball
Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen wird wie erwartet sein U 23-Team nach dem Ende der Regionalliga-Saison vom Spielbetrieb abmelden.
Metzelder enttäuscht - die Social-Media-Highlights des Tages
Facebook, Twitter & Co.
Christoph Metzelder ist enttäuscht über die Entlassung von Gertjan Verbeek, André Schürrle postet ein Foto in Justin-Bieber-Manier, Jermaine Jones hat ein neues Tattoo und Barcelonas Spieler verschenkten heute Rosen und Bücher. Unsere Social-Media-Highlights des Tages.