Das aktuelle Wetter NRW 20°C
1. Bundesliga

Auch Bremen bestätigt Allofs' Wechsel

14.11.2012 | 14:58 Uhr

Fußball-Bundesligist Werder Bremen hat mit Verzögerung und knapp drei Stunden nach Klaus Allofs den Wechsel seines Managers zum Ligakonkurrenten VfL Wolfsburg bestätigt.

Köln (SID) - Fußball-Bundesligist Werder Bremen hat mit Verzögerung und knapp drei Stunden nach Klaus Allofs den Wechsel seines Managers zum Ligakonkurrenten VfL Wolfsburg bestätigen. Das gab Werder via Twitter bekannt und lud zu einer Pressekonferenz (15.30 Uhr) ein.

Kurz danach erklärte Aufsichtsratschef Willi Lemke: "Klaus Allofs hat mehr als ein Jahrzehnt lang die Entwicklung von Werder Bremen entscheidend mit geprägt und große sportliche Erfolge gefeiert. Daher war es für uns selbstverständlich, dass wir der Bitte von Klaus Allofs nachgekommen sind, über diesen Wechsel mit dem VfL Wolfsburg zu verhandeln."

Lemke bedankte sich ausdrücklich für die "hervorragende Arbeit", die Allofs in 13 Jahren bei Werder geleistet habe. Über die Details der Verhandlungen mit Liga-Konkurrent Wolfsburg vereinbarten beide Vereine Stillschweigen. Lemke sucht ab sofort einen Nachfolger für Werders sportliche Leitung.

Nur kurz vorher hatten sich die Bremer noch geweigert, den Transfer offiziell bekannzugeben. "Der SV Werder Bremen weist darauf hin, dass es zwar eine grundsätzliche Einigung mit dem VfL Wolfsburg bezüglich eines Wechsels von Klaus Allofs gibt, allerdings noch einige administrative Akte ausstehen. Von Seiten des SV Werder Bremen kann es daher noch keine offizielle Bestätigung des Wechsels geben", hieß es.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Keller fordert Tempo im Schalke-Training - Boateng fehlt
Training am Mittwoch
Auch am Dienstag fehlte Kevin-Prince Boateng beim Training des FC Schalke 04. Ob der angeschlagene Mittelfeldspieler am Samstag im Topspiel gegen den FC Bayern mitspielen kann, ist inzwischen mehr als fraglich. Ralf Fährmann und Joel Matip kehrten auf den Rasen zurück.
Bayer-Königstransfer Calhanoglu polarisiert
Fußball
Für Bayer Leverkusen ist Hakan Calhanoglu der Königstransfer auf dem Weg in eine wunderbare Zukunft. Nach langem Hin und Her gingen 14,5 Millionen Euro an den Hamburger SV; für einen Fünfjahresvertrag.
BVB gewinnt Test in Mannheim 4:0 - Mats Hummels fehlt weiter
Testspiel
Erfolgreiches Testspiel für Borussia Dortmund: Beim Regionalligisten Waldhof Mann heim gab es einen 4:0-Sieg, zudem konnte Trainer Jürgen Klopp zahlreiche Spieler testen. Ein WM-Teilnehmer, der Spielpraxis hätte sammeln sollen, musste allerdings verletzungsbedingt passen.
Dortmund gewinnt Test - Hummels weiter mit Problemen
Fußball
Borussia Dortmund hat ein Benefizspiel beim Regionalligisten SV Waldhof Mannheim mit 4:0 (1:0) gewonnen. Drei Tage nach der 0:2-Niederlage zum Ligastart gegen Bayer Leverkusen kehrte Weltmeister-Torwart Roman Weidenfeller beim BVB zurück zwischen die Pfosten.
Schalke-Kapitän Höwedes nimmt seine Kollegen in die Pflicht
Die Bayern kommen
Benedikt Höwedes bittet nach dem schlechten Start um Geduld. Die Qualität des FC Bayern will der Kapitän des FC Schalke 04 mit seinem Team mit viel Einsatz schlagen. „Jeder muss seine Qualitäten jetzt einbringen. Es reicht nicht, zu wissen, dass sie da sind.“