Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Eishockey

Nash von Columbus nach New York

24.07.2012 | 10:17 Uhr

Die New York Rangers aus der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL haben sich in einem Fünf-Spieler-Deal mit den Columbus Blue Jackets bis 2018 mit Rick Nash verstärkt.

New York (SID) - Die New York Rangers aus der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL haben sich in einem Fünf-Spieler-Deal mit den Columbus Blue Jackets bis 2018 mit Olympiasieger Rick Nash verstärkt. Der kanadische Topstürmer kassiert bei den Rangers künftig ein Jahresgehalt von umgerechnet 6,4 Millionen Euro.

Nash, der seine NHL-Karriere 2002 bei den Blue Jackets begann, kam in der Saison 2011/12 auf 30 Tore und 29 Assists. Insgesamt verbuchte der 28-Jährige im Laufe seiner Karriere in 647 Spielen für das schwächste Team der abgelaufenen Spielzeit 547 Punkte. 2010 holte Nash mit der kanadischen Nationalmannschaft die Goldmedaille bei den Winterspielen in Vancouver, nachdem er 2007 bereits den WM-Titel gewonnen hatte.

Neben Nash wechselt auch Verteidiger Steven Delisle zu den Rangers. Zusätzlich erhält New York einen Third-Round-Pick für den Draft 2013. Diesen dürfen die Blue Jackets allerdings behalten, falls die Rangers in der kommenden Saison das Finale um den Stanley Cup erreichen.

Columbus erhält vom viermaligen Stanley-Cup-Sieger die Angreifer Artem Anisimow und Brandon Dubinsky sowie Verteidiger Tim Erixon und einen First-Round-Pick für den Draft 2013.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos
Erfolgreicher Saisonstart
Bildgalerie
Fotostrecke
Hamburg gleicht aus
Bildgalerie
Fotostrecke
Roosters souverän
Bildgalerie
Fotostrecke
Roosters gewinnen
Bildgalerie
Entscheidung in München
Aus dem Ressort
DEG-Stammkeeper Goepfert wagt nach Verletzung erste Schritte
Goepfert
Nach seiner Hüftverletzung stand der DEG-Torwart Bobby Goepfert erstmals wieder auf dem Eis. Coach Christof Kreutzer mahnt: Vor einer Rückkehr ins Team solle er erst Stabilität zurückgewinnen. Noch weiter von einem Comeback entfernt ist allerdings Stürmer Dominik Daxlberger.
Hamburg Freezers deklassieren Augsburger Panther 5:0
Eishockey
Die Hamburg Freezers haben am Dienstagabend den dritten Sieg in Folge eingefahren. Die Mannschaft von Trainer Serge Aubin bezwang vor 5590 Zuschauern die Augsburger Panther souverän mit 5:0 (1:0, 2:0, 2:0).
Lang stellt sich schwieriger Keeper-Situation bei der DEG
Deutsche Eishockey-Liga
DEG-Keeper Lukas Lang will sich dem Dreikampf um Einsätze im Tor stellen. Vorerst ist es ohnehin nur ein Zweikampf. Während Bobby Goepfert diese Woche zwar erste Schritte auf dem Eis machen wird, rechnet Trainer Christof Kreutzer jedoch damit, dass Tyler Beskorowany bis Freitag wieder fit ist.
Keine Hektik bei den Roosters trotz Niederlagen
Deutsche Eishockey-Liga
Fünf Siege in Folge hatten die Roosters auf Rang drei gespült, nach drei Niederlagen in Serie sind sie nun nach etwas mehr als einem Fünftel der Hauptrunde auf Platz neun zurückgefallen. „Wir müssen lernen, auch mit Niederlagen umgehen zu können“, so Trainer Jari Pasanen.
Lang hält in Krefeld den ersten Auswärts-Punkt der DEG fest
DEL
Die DEG unterlag am Sonntagabend mit 2:3 nach Verlängerung bei den Krefeld Pinguinen, holte aber immerhin den ersten Zähler auf fremdem Eis - dank einer starken Leistung des Ersatzkeepers Lukas Lang. Tyler Beskorowany musste mit steifem Nacken runter.