Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Eishockey

Hecht will Karriere in der NHL fortsetzen

03.07.2012 | 13:56 Uhr

Eishockeyspieler Jochen Hecht glaubt fest an eine Fortsetzung seiner Karriere in der nordamerikanischen Profiliga NHL.

Buffalo (SID) - Eishockeyspieler Jochen Hecht glaubt fest an eine Fortsetzung seiner Karriere in der nordamerikanischen Profiliga NHL. "Da ich von den Ärzten grünes Licht bekommen habe, gehe ich davon aus, dass ich nochmal in der NHL unterkomme", sagte der 34-Jährige im Gespräch mit dem Fachmagazin Eishockey News. Hecht hatten zuletzt drei Gehirnerschütterungen innerhalb eines Jahres gesundheitlich zurückgeworfen, hinzu kam ein Bandscheibenvorfall.

Diese Probleme habe er "mit Hilfe von Spritzen und eines Chiropraktikers in den Griff bekommen", sagte der Center, der seit dem 1. Juli als so genannter Free Agent auf Vereinssuche ist. Mit den Buffalo Sabres, für die der frühere Mannheimer zehn Jahre auf Torejagd ging, stehe er derzeit aber nicht in Kontakt.

Sollte Hecht in der NHL doch nicht mehr unterkommen, dürften sich die Adler Mannheim und die Deutsche Eishockey Liga (DEL) auf einen prominenten Neuzugang freuen. Nach seiner Karriere in Nordamerika werde er bestimmt in Mannheim landen, verriet der ehemalige Nationalspieler: "Meine ganze Familie zieht es nach Mannheim." Auch deshalb habe er ein Angebot eines russischen KHL-Klubs bereits abgelehnt.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos
Erfolgreicher Saisonstart
Bildgalerie
Fotostrecke
Hamburg gleicht aus
Bildgalerie
Fotostrecke
Roosters souverän
Bildgalerie
Fotostrecke
Roosters gewinnen
Bildgalerie
Entscheidung in München
Aus dem Ressort
Torfabrik der Hamburg Freezers mischt die Liga auf
Eishockey
Trainer Serge Aubin kommt aus dem Loben gar nicht mehr heraus. "Ich bin so stolz auf meine Mannschaft", sagt der Kanadier nach fast jedem Spiel der Hamburg Freezers in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL). Dazu hat er auch allen Grund:
Torjäger Reimer kehrt ins DEB-Team zurück
Eishockey
Eishockey-Bundestrainer Pat Cortina startet mit nur 15 WM-Teilnehmern und Rückkehrer Patrick Reimer aus Nürnberg den sportlichen Neuanfang beim Deutschland Cup in der kommenden Woche.
Diskussionen über Zukunft des Eishockeys - Finanzreform
Eishockey
Am Wochenende geht es für das deutsche Eishockey um die Zukunft. Die Alternativen, die DEB-Präsident Franz Reindl angesichts der Finanzkrise des Deutschen Eishockey-Bundes aufzeigt, sind eindeutig.
Haie-Coach Sundblad hört als Co-Trainer beim DEB auf
Eishockey
Der neue Haie-Coach Niklas Sundblad hat seinen Posten als Assistenztrainer der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft aufgegeben. Der Schwede will sich ab sofort auf seine Aufgabe in Köln konzentrieren, wie der Tabellen-Vorletzte der DEL mitteilte.
Mannheim baut DEL-Führung nach 2:1-Sieg in Nürnberg aus
Eishockey
Mit dem zwölften Saisonsieg haben die Adler Mannheim ihre Tabellenführung in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) ausgebaut. Bei den Nürnberg Ice Tigers gewann das Team von Cheftrainer Geoff Ward mit 2:1 (0:1, 1:0, 1:0) und hat nun 36 Punkten aus 15 Spielen geholt.