Das aktuelle Wetter NRW 6°C
Waldbrände

Waldbrand auf Teneriffa nicht zu stoppen - Spekulationen über Brandstiftung

18.07.2012 | 13:57 Uhr
Auf Teneriffa mussten wegen der Waldbrände bereits 2000 Einwohner aus dem Ort Vilaflor evakuiert werden.Foto: afp

Teneriffa.  2000 Menschen mussten wegen der Waldbrände auf Teneriffa in Sicherheit gebracht werden. Noch immer haben die Behörden die Feuerwalze nicht unter Kontrolle. Derweil gibt es laut einem Medienbericht Spekulationen über Brandstiftung als Ursache über die Waldbrände.

Tausende Menschen flüchten auf Teneriffa vor den seit Tagen wütenden Waldbränden . Behörden haben mittlerweile 2000 Bewohner des Dorfes Vilaflor evakuiert, da die Feuer in der Gegend trotz des Einsatzes von Löschfllugzeugen noch immer nicht unter Kontrolle gebracht werden konnten.

In der Nacht zu Mittwoch kämpfte sich die Feuerwalze in die unmittelbare Nähe des Dorfes vor. Es brannte laut des örtlichen Mediums Kanarenexpress rund um den Fußballplatz und den dahinter liegenden Barranco. Die Feuerwehr konzentrierte sich darauf, einen Übergriff auf die Häuser des Ortes zu verhindern.

Waldbrände wüten auf Teneriffa in unzugänglichem Gelände

Die Aktion in der am Rande des Teide-Nationalparks gelegenen Stadt auf Teneriffa habe bereits Dienstagnacht stattgefunden, teilte eine Sprecherin der Rettungskräfte am Mittwoch mit. Der Park sei nicht gefährdet, sagte sie. Die Feuerwehr versuche, die seit drei Tagen wütenden Brände mit rund 20 Löschflugzeugen und Hubschraubern zu löschen. Von den Feuern sind etwa 2.000 Hektar betroffen. Kleinere Brände gibt es zudem auf den Nachbarinseln La Palma und La Gomera.

"Die Flammen sind unter anderem deshalb so schwer zu stoppen, weil sie in einem unzugänglichen Gelände wüten, sodass die Feuerwehrmänner gar nicht zum Brandherd vordringen konnten", sagte Inselpräsident Ricardo Melchior laut Kanarenexpress in einer Pressekonferenz.

Auf Teneriffa wird über Brandstiftung spekuliert

Die Behörden rufen auf Teneriffa zur Ruhe auf. So gab es im Laufe des Dienstag das Gerücht, dass über Adeje eine giftige Wolke hinge, was sich später als falsch herausstellte.

Während die Waldbrände auf Teneriffa noch wüten, suchen die Behörden bereits nach den Gründen für die Feuer. Der Kanarenexpress  berichtet, dass über "Leichtsinn beim Verbrennen von Pflanzenresten bei Ifonche" spekuliert wird. Allerdings gebe es auch Indizien, die auf eine mögliche Brandstiftung hindeuten. Einheimische würden Parallelen zu dem verheerenden Brand vom Sommer 2007 erkennen, als "vermutlich ebenfalls ein Feuerteufel für eine dramatische Feuerwalze vom Norden bis in den Süden sorgte".

Feuer lodern auf Teneriffa

 

Griechenland kämpft gegen verheerende Waldbrände

Die griechischen Behörden haben angesichts der Waldbrände im Südwesten des Landes den Notstand ausgerufen. Für mehrere Dörfer der Region seien Evakuierungen angeordnet werden, sagte Gouverneur Apostolos Katsifaras.

Über der Hafenstadt Patras war am Mittwoch dichter schwarzer Rauch zu sehen, während sich das Feuer - angetrieben durch starken Wind und die steigenden Temperaturen - seinen Weg durch weite Teile der dortigen Pinienwälder bahnte. Neun Flugzeuge und ein Hubschrauber waren rund um den Ort Argyra, 15 Kilometer östlich von Patras, im Einsatz. "Die Bedingungen sind hart", sagte Katsifaras. "Wir verwenden alles, was wir haben, gegen das Feuer."

In Griechenland kommt es immer wieder zu Wald- und Buschbränden. Zuletzt waren 2007 bei Bränden im Süden Griechenlands mehr als 60 Menschen ums Leben gekommen. (we/dapd)


Kommentare
19.07.2012
20:36
Waldbrand auf Teneriffa nicht zu stoppen - Spekulationen über Brandstiftung
von Unverkennbar | #1

Waldbrände sind in dieser Klimazone nichts ungewöhnliches und sind z. T. wichtig für die Bestandserneuerung. Für das Gedeihen und die Entwicklung von einigen Pflanzen (Pyrophyten) sind regelmäßige (im Abstand von mehreren Jahren) Brände sogar hilfreich.

Spezial
Korfu aktiv entdecken
Anzeige
Reise
Wikinger-Reisen, der Aktivreiseveranstalter, zeigt Ihnen Korfus schönste Plätze!
Holland-Freunde aufgepasst!
Anzeige

Ab sofort könnt ihr bei unserer „Pimp Your Bike“ Aktion einen mehrtägigen Hollandurlaub (im Wert von 649,- Euro) oder auch zwei hochwertige Koga Fahrräder (im Wert von je 999,- Euro) gewinnen. Einfach euren alten Drahtesel fotografieren, per Mail einsenden und Daumen drücken. Mehr Infos hier!

Mit dem Hund auf die holländischen Nordseeinseln
Anzeige
Urlaub

Vierbeiner sind auf den holländischen Inseln Texel, Vlieland, Terschelling, Ameland und Schiermonnikoog herzlich willkommen. Hundefreundliche Strände und Strandpavillons, viele Wander- und Waldwege und auf Haustiere ausgerichtete Unterkünfte machen den Urlaub mit dem Hund hier besonders angenehm.

Finnlines
Anzeige
Reise
Die Reederei Finnlines ist aktuell der einzige Anbieter von direkten Fährverbindungen von Deutschland nach Finnland.  Das Anbord-Konzept bei Finnlines ist wie Urlaub im hohen Norden selbst: Ruhig und entspannt! Ganz bewusst verzichtet Finnlines auf Unterhaltungsshows, Animation und Entertainment.
Genussradeln auf der sonnigen Südseite der Alpen
Anzeige

Wer genussvolle Begegnungen in einer traumhaft schönen Berge-Seen-Landschaft sucht, sich auf aktive Entspannung und grenzenloses Entdecken freut und seinen Urlaub ganz nach dem Motto „Lustvoll leben und gelassen genießen“ verbringen möchte, ist in Kärnten richtig.

Umfrage
Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

 
Fotos und Videos
Wallfahrt nach El Rocío
Bildgalerie
Fotostrecke
Katowice im Wandel
Bildgalerie
Fotostrecke
Familie Bach in Thüringen
Bildgalerie
Fotostrecke
Mount Kenya
Bildgalerie
Fotostrecke