Das aktuelle Wetter NRW 3°C
Kälte

Winter von A bis Z - die Kälte-Fibel für Bibber-Tage

24.01.2013 | 18:21 Uhr
Winter von A bis Z - die Kälte-Fibel für Bibber-Tage
Den Kindern macht die Kälte noch Spaß. Sie sollten uns ein Vorbild sein.Foto: Ute Gabriel

Dortmund.   Wussten Sie, in welchem Ort in NRW die niedrigste Temperatur gemessen wurde? Was eine Frau namens Olympia Snow mit Schneemännern zu tun hat? Falls nicht - hier können Sie es lernen. Die Bibber-Kälte bleibt NRW noch ein paar Tage erhalten. Wir liefern das nicht immer eisig-ernste Kälte-ABC.

Die Bibber-Tage hören nicht auf! Im Gegenteil: Die Kältepeitsche holt jetzt erst so richtig aus. Wir wollen nicht nörgeln. Tun Sie es bitte auch nicht. Dieses A bis Z soll dazubeitragen, dass Ihnen in den kommenden Tagen nicht das Lachen gefriert.

A wie Autofahrer

Sollten in diesen Tagen einfach mal das Positive sehen: Winterzeit ist keine Baustellenzeit! Gut, Staus gibt es trotzdem?

B wie BVB-Fan

Sonst eine heißblütige Spezie, ist am Freitagabend nicht zu beneiden. Das Spiel gegen Nürnberg steht an. Wer da nicht hüpft, der ist erfroren, hey, hey! Kleiner Tipp für die Südtribünen-Gäste: WR mitnehmen, lesen und dann draufstellen – wärmt zumindest von unten.

BVB-Teamcheck
BVB-Gegner Nürnberg will den Meister wieder ärgern

Im Hinrundenduell führte der 1. FC Nürnberg die Meisterelf an den Rande einer Niederlage. Doch trotz des 1:1 im vergangenen Jahr braucht sich der BVB wahrlich nicht vor den Gästen zu verstecken. Der Klub gewann das letzte Mal 1990 in Dortmund - und schillernde Namen sucht man beim Club vergeblich.

C wie Chemiekeule

Einmal der Enteiser draufgesprüht – zack ist die Scheibe eisfrei. Da freut sich einer (–> A wie Autofahrer). Es sei allerdings der beißende Geruch erwähnt, der darauf hinweist, dass dem Grünen Daumen damit der Mittelfinger gezeigt wird. Trotzdem: leider genial.

D wie Der GAU

Der „Größte Anzunehmende Unfall“ ist was? Na klar, das Smartphone, diese neue Handy-Generation, probt den Kältestreik. Damit Ihr Ein-und-Alles keine Frostbeulen kriegt, hier Tipps, auf die Sie selbst sicher nie, aber wirklich nie, gekommen wären: Lassen Sie Ihr Handy nicht im Auto und tragen Sie es nah am Körper in einer Hülle.

E wie Es geht noch schlimmer

In Oimjakon, einem Dorf im Osten Russlands, sind im Januar durchschnittlich minus 50 Grad zu messen – einmal sogar 71 Grad. Laut Statistik ist Oimjakon damit der kälteste bewohnte Ort der Welt.

F wie Fußballprofis

Stehen an diesem Spieltag besonders in der Pflicht (–> siehe B wie BVB-Fans). Sollten aber bei allem Ehrgeiz mit der Zunge nicht an den Torpfosten geraten – könnte böse enden.

G wie Gefrierpunkt

Liegt bei null Grad, logisch. Bei Bier ist das anders: Vollbier friert bei minus zwei Grad, Bockbier erst bei minus drei. Wen das interessiert? –> Siehe „B wie BVB-Fans“.

H wie Haustiere

Dazu gibt es mehr Kälte-Ratgeber als für Menschen. Deshalb ohne Anspruch auf Vollständigkeit: Katzen sind kälteempfindlicher als Hunde. Hundepfoten sollten vor dem Spaziergang dennoch mit Melkfett, Hirschtalg oder Vaseline eingerieben werden, um sie vor Kälte und Streusalz zu schützen.

  1. Seite 1: Winter von A bis Z - die Kälte-Fibel für Bibber-Tage
    Seite 2: Von I wie Inuit bis N wie Nörgler
    Seite 3: Von Olympia Snowe bis XYZ

1 | 2 | 3



Kommentare
29.01.2013
13:15
Winter von A bis Z - die Kälte-Fibel für Bibber-Tage
von drasos | #1

Temperaturen untwe 20° sind grundsätzlich unzumutbar,menschenunwürdig und wer schnee und Minustemperaturen "geniesst" und "toll" findet gehürt in meinen Augen in die Geschlossene auf Lebenszeit *G*

Aus dem Ressort
Zwei Tote nach Schießerei in Altenheim - Rätsel um Motiv
Polizei
Beim „Mittwochstreff“ in einer altengerechten Wohnanlage in Hamm geraten zwei Teilnehmer in Streit. Ein 77-Jähriger erschießt einen Mitbewohner und verletzt drei weitere, dann tötet er sich selbst. Das Motiv ist zunächst ein Rätsel. Der Streit mit dem Täter soll aber schon länger geschwelt haben.
Zwei Tote bei Schießerei in Seniorenwohnanlage in Hamm
Bluttat
Zwei Menschen sind am Mittwoch bei einer Schießerei in einer Wohnanlage für Senioren in Hamm gestorben, drei weitere wurden verletzt. Unter den Toten ist laut Polizei auch der Schütze. Die Umstände der Bluttat sind noch unklar, die Polizei ermittelt.
Einbrecher im Siegerland nutzen Fluchtwege über die Autobahn
Kriminalität
Mehr als 50 Einbrüche und Einbruchsversuche gab es seit Anfang November im Siegerland. Mit der Winterzeit beginnt jedes Jahr die Hauptsaison der Einbrecher. Oft sind es kriminelle Banden, die in Städten und Gemeinden entlang der Autobahnen agieren. Die A 45 und die A 4/HTS nutzen sie als Fluchtwege.
Neun neue HIV-Fälle im Kreis Soest im Jahr 2014
Aids
Am 1. Dezember ist Welt-Aids-Tag. Auch für Aids-Hilfe und Aids-Beratung des Kreises Soest ein Grund, eine Bilanz für 2014 zu ziehen. In den vergangenen Monaten sind neun neue HIV-Fälle im Kreisgebiet diagnostiziert worden. 72 Menschen sind im Raum Soest bisher an Aids gestorben.
CDU und Milli Görus - Politiker reagiert mit Partei-Austritt
Politik
Martin Reinhardt, Mitglied im Vorstand der Ortsunion Altenhagen, ist aus der CDU ausgetreten. Der Politiker begründet den Entschluss mit den Ereignissen um Cemile Giousouf. Die Bundestagsabgeordnete hatte eine Delegation der verfassungsfeindlichen Gruppe Gruppe Milli Görüs in Hagen empfangen.
Umfrage
Kommunen im Sauerland wollen schärfer gegen besonders laute Motorräder vorgehen. Die Bußgelder werden drastisch erhöht. Was halten Sie davon?

Kommunen im Sauerland wollen schärfer gegen besonders laute Motorräder vorgehen. Die Bußgelder werden drastisch erhöht. Was halten Sie davon?

 
Fotos und Videos
Der erste Schnee in Winterberg
Bildgalerie
Wintersport
Otto und seine Kunstwerke
Bildgalerie
Künstler
Hannelore Kraft zu Gast in Hagen
Bildgalerie
Werksbesuch
Spätstart der Rathaus-Galerie Hagen
Bildgalerie
Rathaus-Galerie