Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Prozess

Streit um Hund - Mann warf seinen Bekannten vom Balkon

01.06.2012 | 18:49 Uhr
Streit um Hund - Mann warf seinen Bekannten vom Balkon

Arnsberg/Warstein.   Bei einem Streit um den Kauf eines Hundes soll ein 40-jähriger Mann aus Soest einen Bekannten vom Balkon heruntergestoßen haben. Der 52-Jährige starb. Der mutmaßliche Täter steht seit Freitag vor Gericht. Weil er schwer alkoholabhängig ist, kann er sich offenbar nur schlecht an den Abend erinnern.

Der Anlass war nichtig – die Folgen dramatisch: Im Streit warf ein 40-jähriger Mann aus Soest einen 52-jährigen Bekannten vom Balkon herunter – das Opfer starb. Seit Freitag wird der Fall vor dem Arnsberger Landgericht verhandelt.

Vor Gericht präsentierte sich der Angeklagte ziemlich sprachlos. Zu den Vorwürfen gegen ihn sagte er gar nichts, nur dürftig gab er Auskunft zur Person: An vieles könne er sich nicht erinnern.

Fünf Entziehungskuren ohne Erfolg

Sein Gehirn, so scheint es, ist ein Sieb. Möglicherweise eine Konsequenz aus dem unmäßigen Alkoholgenuss, den er seit seinem 17. Lebensjahr pflegt. Damals brach er eine Maurerlehre ab – wegen der Trinkerei. Fünf Entziehungskuren habe er hinter sich, ohne Erfolg. Jetzt lebt er von einer Erwerbsminderungsrente – „jemanden, der schon morgens um 10 Uhr Alkohol braucht, stellt doch niemand ein“, sagt der Angeklagte.

2,19 Promille hatte er intus, als er damals mit seinem Trinkkumpan in Warstein in Streit geriet. Es ging um den Kauf eines Hundes. „Lass uns reden“, soll er zu dem Bekannten gesagt haben, erinnerte sich eine Zeugin. Beide gingen auf den Balkon. „Dort redeten sie erst ruhig ­miteinander“, schilderte die Zeugin. „Dann drückte der Angeklagte den Oberkörper seines Bekannten über die Balkonbrüstung, fasste mit einer Hand dessen Bein und warf ihn einfach hinunter.“

Nach dem Sturz in die Tiefe konnte der Mann noch einem Polizisten sagen, er sei gestoßen worden. Dann fiel er ins Koma und starb zwei Wochen später. Der Prozess wird in der nächsten Woche fortgesetzt.

Heinz Krischer

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Zugführer zieht Notbremse – Person auf Gleisen vermutet
Suchaktion
Weil ein Zugführer glaubte, einen Menschen überrollt zu haben, zog er in Gevelsberg die Notbremse und schlug Alarm. Gefunden wurde niemand.
Virtuelles Museum für Neheimer Leuchtensammlung geplant
Leuchtenmuseum
Im Internet soll ein virtuelles Museum für Licht und Beleuchtung entstehen. Das plant der Förderverein in Neheim, um die Entwicklung der Lichttechnik...
Paderborns Breitenreiter will gegen den BVB überraschen
Westfalen-Derby
Paderborns Trainer Andre Breitenreiter ist selbstbewusst: Er glaubt, dass sein Klub am Samstag im Spiel bei Borussia Dortmund Punkte mitnehmen kann.
Diebe stehlen halbes Dixi-Klo in Niederschelderhütte
Klo-Klau
Kurioser Diebstahl in Niederschelderhütte: Diebe plünderten ein Dixi-Klo. Den wichtigsten Teil ließen sie aber zurück.
ThyssenKrupp verkauft Edelstahltochter VDM Metals
Konzern
ThyssenKrupp gibt die Edelstahltochter VDM Metals an den Finanzinvestor Lindsay Goldberg Vogel (LGV). Die VDM-Gruppe hat ihren Hauptsitz in Werdohl.
Fotos und Videos
Notbremsung in Gevelsberg
Bildgalerie
Bahngleis
Blitzmarathon in Südwestfalen
Bildgalerie
Blitzmarathon 2015
Fotografie-Kunst von Beba Ilic
Bildgalerie
Zivilcourage
article
6720567
Streit um Hund - Mann warf seinen Bekannten vom Balkon
Streit um Hund - Mann warf seinen Bekannten vom Balkon
$description$
http://www.derwesten.de/wr/region/westfalen/streit-um-hund-mann-warf-seinen-bekannten-vom-balkon-id6720567.html
2012-06-01 18:49
Westfalen