Das aktuelle Wetter NRW 20°C
Ladenschluss

Städte in NRW fordern Verkaufsverbot für Alkohol ab 22 Uhr

19.02.2013 | 10:45 Uhr
Städte in NRW fordern Verkaufsverbot für Alkohol ab 22 Uhr
Zwischen 22 Uhr und 5 Uhr morgens könnte der Griff ins Regal mit alkoholischen Getränken verboten werden - wenn der Forderung von NRW-Kommunen nachgegeben wird.Foto: dapd

Düsseldorf.  Künftig könnte es schwierig werden, nachts Alkohol zu kaufen. Städte fordern ein Verkaufsverbot für Alkohol ab 22 Uhr. Im Landtag wurde zudem über neue Ladenöffnungszeiten diskutiert. Die Kirchen fordern: Geschäfte sollen samstags um 18 Uhr schließen - zur seelischen Vorbereitung auf den Sonntag.

Die NRW-Kommunen fordern ein Verbot des nächtlichen Alkoholverkaufs zwischen 22 Uhr und 5 Uhr morgens. Ein Verbot könne dazu beitragen, „den Alkoholexzessen gerade unter jungen Menschen entgegenzuwirken und Lärmbelästigungen und Verschmutzungen einzudämmen“, erklärten die kommunalen Spitzenverbände in einer Anhörung zum geplanten NRW-Ladenschlussgesetz im Landtag. In Baden-Württemberg gilt eine entsprechende Regelung .

In der Anhörung kritisierten die evangelische und katholische Kirche, dass die Ladenöffnungszeit am Samstag lediglich auf 22 Uhr verkürzt wird. Die Kirchen setzen sich für eine Verkürzung auf 18 Uhr ein, damit sich Gläubige besser auf den Sonntag seelisch vorbereiten könnten.

Neues Ladenschlussgesetz in NRW tritt im Frühjahr 2013 in Kraft

Das ab Frühjahr 2013 geplante neue Ladenschlussgesetz in NRW sieht vor, dass Geschäfte von Montag bis Freitag weiter rund um die Uhr öffnen dürfen. Künftig soll die Zahl der verkaufsoffenen Sonn- und Feiertage in Kommunen und Stadtteilen auf maximal 13 begrenzt werden. Es bleibt aber bei der Regelung, dass jedes einzelne Geschäft nur an vier Sonn- und Feiertagen im Jahr öffnen darf.

Verkaufsstellen in bestimmten Kur- und Ausflugsorten dürfen an maximal 40 Sonn- und Feiertagen bis zu acht Stunden Waren verkaufen, die zum speziellen Angebot der Orte gehören. Hinzu kommt der Verkauf von Waren zum sofortigen Verzehr, Blumen und Zeitungen. Floristen und Bäckereien begrüßten, dass künftig wieder statt an 2. Feiertagen (Ostern, Weihnachten, Pfingsten) an den 1. Feiertagen geöffnet werden darf. Dies entspreche den Kundenwünschen.

Wilfried Goebels

Kommentare
20.02.2013
17:58
Städte in NRW fordern Verkaufsverbot für Alkohol ab 22 Uhr
von ulrics | #57

Ich frage mich wer sich Samstags wirklich seelisch auf den Sonntag vorbereitet. So viele Menschen in Deutschland sind jetzt auch nicht in der Kirche...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Duisburgs älteste Hubbrücke soll abgerissen werden
Rheinpreußen-Brücke
Weil der Erhalt zu teuer ist und die Eigentümer die Brücke am Rheinpreußen-Hafen nicht mehr brauchen, wollen sie sie abreißen. Doch es gibt Protest.
Weltkriegsbombe im Essener Ostviertel ist entschärft
Blindgänger
Am Montag ist im Essener Ostviertel ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Die Bombe wurden um 20.08 Uhr entschärft.
Asylbewerber-Aufnahmestelle voll: Dortmund verhängt Stopp
Flüchtlinge
Die Dortmunder Anlaufstelle für Flüchtlinge ist zum Bersten gefüllt. Die Behörde macht die Türen dicht. Bis Mittwoch wird niemand mehr aufgenommen.
Sexualstraftäter überfällt Jugendliche in Witten und flieht
Sexualstraftat
Ein Sextäter hat sich am Crengeldanz an einer jungen Wittenerin vergangen, die mit ihrem Hund unterwegs war. Er floh mit einem weißen Rad.
Zigarette im Fußraum – Hagener (22) kracht in Porsche
Unfall
Kurioser Unfall: Einem Mann fällt die Zigarette in den Fußraum, er will den Sitz verstellen, erschreckt sich! Dann fährt er auf einen Porsche auf.
Fotos und Videos
Viel Geduld für Pokal-Karten
Bildgalerie
MSV Duisburg
Polizei-Taucher in Ruhr
Bildgalerie
Suchaktion
Feuer in Meschede
Bildgalerie
Feuerwehr
article
7632844
Städte in NRW fordern Verkaufsverbot für Alkohol ab 22 Uhr
Städte in NRW fordern Verkaufsverbot für Alkohol ab 22 Uhr
$description$
http://www.derwesten.de/wr/region/staedte-in-nrw-fordern-verkaufsverbot-fuer-alkohol-ab-22-uhr-id7632844.html
2013-02-19 10:45
Ladenöffnungszeit, Ladenschlussgesetz, Ladenschluss, Öffnungszeiten, Floristen, Bäcker, Alkohol, Verkaufsverbot, nachts, verkaufsoffener Sonntag, Kirchen
Region