Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Urlaub

Ein ideales Jahr für Brückenbauer - und was arbeitsrechtlich zu beachten ist

26.12.2012 | 17:55 Uhr
Ein ideales Jahr für Brückenbauer - und was arbeitsrechtlich zu beachten ist
In 2013 wird´s für Kurzurlauber paradiesisch.Foto: ddp

An Rhein und Ruhr.   Im kommenden Jahr liegen zahlreiche Feiertage besonders günstig; mit geschickter Planung können Arbeitnehmer mehrfach Brückentage bauen. Rund neuneinhalb arbeitsfreie Wochen sind drin. Ein Experte erklärt, was man dabei arbeitsrechtlich berücksichtigen sollte.

Im kommenden Jahr gibt es erneut viele Gelegenheit für einen Brückentag. Einige Feiertage liegen besonders günstig, so dass sich mehrfach die Möglichkeit zu einem extrem verlängerten Wochenende bietet. Christi Himmelfahrt und der Tag der Deutschen Einheit fallen auf einen Donnerstag. Heiligabend und Silvester auf einen Dienstag. Wer strategisch plant, kann mit 25 Urlaubstagen etwa neuneinhalb arbeitsfreie Wochen rausholen.

NRW ist bei der Feiertagsplanung besonders begünstigt. Da ist zum Beispiel der Rosenmontag. Weil an Rhein und Ruhr kräftig Karneval gefeiert wird, bleiben an diesem Tag Behörden, Schulen und viele Büros geschlossen. Im Gegensatz zu anderen Bundesländern gibt es in Nordrhein-Westfalen also vielerorts einen Tag „geschenkt“.

Brückentage
So lässt sich der Urlaub in 2013 geschickt verplanen

Acht Tage frei nehmen, 16 Tage Urlaub erhalten - Brückentage machen es möglich. Im kommenden Jahr bietet der Kalender Berufstätigen einige Möglichkeiten, die Freizeit etwas auszudehnen - bis hin zum verdoppelten Urlaub.

Gleiches gilt auch an Fronleichnam (30.5.2013, einem Donnerstag), und Allerheiligen (1.11.2013, einem Freitag). An diesen Tagen dürfen NRW-Bürger ganz offiziell Zuhause bleiben. Insgesamt elf gesetzliche Feiertage gibt es in Deutschlands bevölkerungsreichstem Bundesland.

Für die Urlaubsplanung sollte man sich – wie alle Jahre wieder – in jedem Fall die Osterfeiertage notieren. Wer vor Karfreitag (29.03.2013) vier Urlaubstage einsetzt, hat mit den Wochenenden und dem Ostermontag zehn Tage frei. Gleiches gilt, wer nach Ostermontag (02.04.2013) vier Urlaubstage einsetzt. Auch hier kann man zehn freie Tage ernten.

Der Tag der Arbeit wird zur Urlaubsbrücke

Mit zwei Urlaubstagen und dem Tag der Arbeit (Mittwoch, 1.5.2013) , kann man auf fünf Urlaubstage kommen. Wer nur jeweils einen Brückentag nehmen will, für den lohnen sich die Freitage nach Christi Himmelfahrt (9.5.2013) und dem Tag der Deutschen Einheit (3.10.2013). Sie ergeben ein langes Wochenende.

Kurzurlaub
Brückentage laden zum Kurzurlaub ein

Wer im nächsten Jahr seinen Urlaub plant, sollte besonders auf die Feier- und Brückentage achten. Mit der richtigen Planung und meist nur vier Urlaubstagen kann man sich eine neuntägige Auszeit gönnen.

Die vorerst letzte geschickte Urlaubs-Möglichkeit vor der Sommerpause bietet sich zu Pfingsten (19. und 20.05.2013). Nimmt man sich an den vier darauf folgenden Tagen frei, kann man insgesamt neun Tage zu Hause bleiben.

Schließlich – zwischen Weihnachten (Mittwoch, 25. und Donnerstag, 26.12.2013) und Neujahr (1.1.2014) sind mit vier Tagen Urlaub ganze zwölf freie Tage „drin“. An Heiligabend und Silvester wird zudem oft nur halbtags oder gar nicht gearbeitet, je nach Betrieb...

Und was gibt es rund um Brückentage arbeitsrechtlich zu beachten? Ein NRZ-Expertengespräch mit Christian Nohr, Fachanwalt für Arbeitsrecht.

Kann mir mein Vorgesetzter das Nutzen von Brückentagen untersagen?

Nein, grundsätzlich entscheidet ein Arbeitnehmer gemäß Bundesurlaubsgesetz, wann er Urlaub haben möchte. Er muss den Urlaub beantragen, und der Chef kann den Urlaub nur verweigern, wenn dringende betriebliche Gründe dem entgegenstehen. Im Übrigen ist der arbeitsrechtliche Gleichbehandlungsgrundsatz zu beachten.

An wen kann ich mich wenden, wenn es in meiner Firma Streit bei der Urlaubsplanung gibt?

Grundsätzlich sollten sich die Arbeitnehmer an den Vorgesetzten und an den Betriebsrat wenden, um hier eine Klärung herbeizuführen. Wer zuerst kommt, mahlt zuerst, gilt hier ausdrücklich nicht.

Christian Nohr, Fachanwalt für Arbeitsrecht.Foto: Kanzlei

Der Arbeitgeber hat bei seiner Entscheidung über den Urlaubsantrag die betrieblichen Interessen und die Interessen der anderen Arbeitnehmer zu berücksichtigen. Viele Firmen haben die Urlaubsgrundsätze in einer Betriebsvereinbarung niedergelegt.

Haben Mitarbeiter mit schulpflichtigen Kindern Vorrang in der Ferienzeit?

Die Rechtsprechung weist darauf hin, dass es im Urlaubsrecht einen Vorrang sozialschutzwürdiger Kollegen gibt. Während der Schulferien haben Arbeitnehmer mit mindestens einem schulpflichtigen Kind grundsätzlich Vorrang vor Arbeitnehmern ohne schulpflichtige Kinder.

Kann mein Arbeitgeber allgemeine Urlaubssperren verhängen?

Urlaubssperren können in besonderen Ausnahmefällen dann verhängt werden, wenn dies aus dringenden betrieblichen Gründen erforderlich ist. Diese Gründe muss der Arbeitgeber allerdings darlegen und im Zweifel auch nachweisen, typische Fälle sind hier Systemumstellungen in der EDV, bestimmte zeitgebundene Tätigkeiten, die zu einem Stichtag abgeschlossen sein müssen oder ein hoher Krankenstand, der kurzfristig anderweitig nicht kompensiert werden kann. Auch Störungen im Betriebsablauf können dazu führen, dass Urlaubssperren verhängt werden.

Felix Rentzsch



Kommentare
29.12.2012
17:03
Ein ideales Jahr für Brückenbauer - und was arbeitsrechtlich zu beachten ist
von schRuessler | #2

Ergänzung:

Himmelfahrt und Fronleichnam sind JEDES Jahr auf einem Donnerstag.

Der Rosenmontag erstaunlicherweise auch imme ruaf einen Montag

Die einzigen beweglichen Tage sind der 1. Mai, der 3. Oktober und Weihnachten.

Aber egal wo z.B. der 1. Mai in der Woche liegt, man kann immer mit 2 Urlaubstagen auf 5 freie Tage kommen. (Wochende + Feiertag+ 2 tage macht immer 5). Es sei denn, der Feiertag fiele auf das Wochenende.

Gleiches gilt für den 3. Oktober.

Und natürlich für Weihnachten. Solange die Feiertage nicht auf ein Wochenende fallen, ist es für die Urlaubsplangúng vollkommen egal, an welchen Wochentag diese Feiertage sind.

Alles in allem ein vollkommen nichtssagender Artikel.

28.12.2012
18:36
Ein ideales Jahr für Brückenbauer - und was arbeitsrechtlich zu beachten ist
von Karlot | #1

Ostermontag und Pfingstmontag fallen nächstes Jahr auf einen Montag? Ist ja interessant!
Und dann kann man mit jeweils vier Tagen eine Brücke zum darauffolgenden Wochenende eine Brücke bauen? Sensationell!!!!

1 Antwort
Ein ideales Jahr für Brückenbauer - und was arbeitsrechtlich zu beachten ist
von DavyJones | #1-1

Nicht nur das!!
An Feiertagen darf man "offiziell" daheim bleiben. WOW!
Außer man hat einen der unzähligen Berufe, für die es keine "Feiertage" gibt.

Aus dem Ressort
Vermüllte Dächer in Duisburg-Marxloh sind teilweise geräumt
Wilde Müllkippe
Der Protest hatte Erfolg: Am Mittwochmittag wurde der Sperrmüll von einem Teil der Hausdächer in Duisburg-Marxloh geräumt. Die Kosten dafür übernimmt der Hauseigentümer. Auf anderen Dächern indes liegen noch Berge von Abfällen – und auf einem Wirtschaftsweg türmt sich der Müll weiterhin.
Mord an Madeleine W. - Angeklagter Stiefvater ist Psychopath
Prozess
Dem Mann, der seine Stieftochter, Madeleine W., umgebracht und in seinem Kleingarten einbetoniert haben soll, bescheinigt die psychiatrische Gutachterin vor dem Landgericht Essen „psychopathische Züge“. Er manipuliere und kontrolliere sein Umfeld, denke immer nur an eigene Interessen.
Polizei findet Toten an Umspannwerk in Oberhausen
Leichenfund
In einem Umspannwerk in Oberhausen hat die Polizei am Mittwoch die Leiche eines Duisburgers (38) gefunden. Der Mann hatte sich offenbar schon vor mehreren Tagen Zutritt auf das gesicherte, umzäunte Gelände verschafft. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Windböe löste wohl Kölner Seilbahn-Panne aus
Seilbahn
Der Notfall an der Kölner Seilbahn über den Rhein vom Dienstag ist wahrscheinlich durch eine Windböe mit einer Geschwindigkeit von mehr als 100 Stundenkilometern verursacht worden. Eine Gondel sprang aus der Führung. Eine Familie mit zwei Kleinkinder musste Stunden in der Luft ausharren, bis...
Mehr als zehn Kilometer Stau nach Unfall auf A40 in Duisburg
A40-Unfall
Der Unfall eines Klein-Lkw auf der A40 in Höhe der Ausfahrt Duisburg-Häfen brachte Mittwochnachmittag den Verkehr in und um Duisburg zum Erliegen. Bis zum Abschluss der Bergungsarbeiten gegen 17.30 Uhr stand nur ein Fahrstreifen in Richtung Niederlande zur Verfügung. Mehr als zehn Kilometer Stau.
Umfrage
Die Stadt Duisburg will Schul-Parkplätze an Lehrer vermieten – aber auch an Anwohner. Eine gute Idee?

Die Stadt Duisburg will Schul-Parkplätze an Lehrer vermieten – aber auch an Anwohner. Eine gute Idee?

 
Fotos und Videos
Flug über Frankreich 1
Bildgalerie
In 500 Metern Höhe...
Ehrengäste in lockerer Runde
Bildgalerie
NRZ Sportfete
Rockerkrieg in NRW
Bildgalerie
Bilderchronik
Forschung über Street Art in Siegen
Bildgalerie
Street Art