Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Winterwetter

Blitzeisgefahr am Sonntag - so verhalten Sie sich richtig

26.01.2013 | 16:51 Uhr

Düsseldorf.  Autofahrer in NRW müssen am Sonntag besonders vorsichtig fahren. Weil Regen auf gefrorenen Boden fällt, droht den ganzen Tag gefährliches Blitzeis. Mit dem richtigen Verhalten können Fahrer die Gefahr eines Unfalls zwar reduzieren. Doch bei schwerem Blitzeis hilft nach Einschätzung von Verkehrsexperten nur noch eines.

Der Deutsche Wetterdienst warnt für Sonntag vor Straßenglätte durch Eisregen. Am Sonntag soll bei milderen Temperaturen von Westen her Regen durch Nordrhein-Westfalen ziehen, der am Boden zu Glatteis gefriert, teilte der Wetterdienst am Freitag in Essen mit.

Am Nachmittag soll auch der Osten den Landes betroffen sein. Bereits am vergangenen Sonntag hatte Eisregen die Straßen in Rutschbahnen verwandelt. Am Samstag bleibt es noch frostig kalt. Am Montag muss dann im Flachland erneut bei Plusgraden mit Regen gerechnet werden. In Höhenlagen kann es wieder glatt werden.

Beim Ausweichen nicht am Lenkrad reißen

Wer auf spiegelglatter Fahrbahn mit dem Auto ins Rutschen gerät, sollte möglichst die Ruhe bewahren. Panische Reaktionen verschlimmern die Schrecksituation oft nur, warnt Sicherheitsexperte Hubert Paulus vom ADAC Technik Zentrum in Landsberg. Hektische Lenkbewegungen könnten ein Fahrzeug auf Eis ins Schleudern bringen und von der Straße abbringen.

Hindernissen sollten betroffene Fahrer mit ruhigen Lenkbewegungen ausweichen, während sie das Tempo moderat reduzieren, so Paulus. "Mit Hilfe des ABS bleibt das Fahrzeug in der Regel trotz Bremsen lenkbar."

Auf elektronische Helfer im Auto ist bei Eisglätte aber nur bedingt Verlass, betont Paulus: "Auch moderne Fahrerassistenzsysteme unterliegen immer noch den physikalischen Grenzen." Das gelte neben dem ABS zum Beispiel auch für den Schleuderschutz ESP.

Bei schwerem Blitzeis am besten gar nicht fahren

Mit gefährlichem Blitzeis müssen Autofahrer immer dann rechnen, wenn es nach eiskalten Tagen zu regnen anfängt. "Der wichtigste Tipp ist dann immer noch: langsam fahren", sagt der ADAC-Experte. "Wenn schon bei leichtem Druck auf das Bremspedal das ABS anspricht, dann ist es garantiert sehr glatt."

In diesem Fall sollte man auf Autobahnen mit langsamer Geschwindigkeit zur nächsten Ausfahrt fahren oder auf dem nächsten Parkplatz warten, bis Räumdienste die Fahrbahn mit Tausalz abgestreut haben. Auf dem Standstreifen sollte man bei Blitzeis besser nicht stoppen und ausharren, so Paulus. "Die Gefahr von Folgeunfällen ist dort sehr hoch."

Neuer Schnee in NRW

 



Kommentare
27.01.2013
09:34
Blitzeisgefahr am Sonntag - so verhalten Sie sich richtig
von bb74 | #4

Und Eisberge bitte weiträumig und vorsichtig umfahren, es ist immer nur 1/8 sichtbar ...

Es ist draussen definitiv NICHT glatt, ausser in ungeräumten Seitenstrassen, aber das war es vorgestern auch schon...

27.01.2013
02:08
Blitzeisgefahr am Sonntag - so verhalten Sie sich richtig
von red-fly | #3

So wäre es richtig. Aber der klassische Erbschleicher ist immer kurz vor dem Ersten auf Tour.

26.01.2013
22:43
Mein Rezept, ein Pyjamatag. Frühstücken
von RainerN | #2

im Bett, und danach im selben bleiben. Lieblings-DVD anschauen, schlafen und nun ja.... Am Montagmorgen ist der Spuk vorbei.

26.01.2013
18:46
Noch etwas
von bearny67 | #1

Für Cabrios gilt bei solchen Wetterverhältnissen:
Unbedingt vor Betätigung des Schleudersitzes ist das Dach zu öffnen!

Aus dem Ressort
Bombe in Oberhausen-Holten ist entschärft
Evakuierung
Die Fünf-Zentner-Bombe in Holten an der Bahnstraße ist entschärft. Zuvor hatte sich der Beginn der Entschärfung verzögert: Einige Bewohner der Häuser in einem 250-Meter-Radius hatten sich geweigert, ihre Wohnungen zu verlassen. Zudem fuhren immer wieder ahnungslose Radfahrer ins Gefahrengebiet.
Folgen des Pfingststurms gefährden Martinszüge in Essen
Sturmfolgen
Die Folgen des Pfingststurms bekommen auch die Kinder zu spüren, die mit ihren Laternen bei den Martinszügen in Essen mitlaufen werden. Denn in diesem Jahr gelten strengere Auflagen: Ist der Wind zu heftig, ist laut Stadt die Gefahr zu groß, dass Äste auf die Zug-Teilnehmer fallen.
Polizei fasst Duisburger Serienbankräuber nach vier Jahren
Banküberfall
Nach vier Jahren und fünf Banküberfällen hat die Duisburger Polizei nun einen Serienbankräuber im Dellviertel festgenommen. Seit 2010 war der 59-jährige Duisburger unter anderem in Rheinhausen und Ratingen unterwegs. Ein roter Skoda brachte die Ermittler schließlich auf die richtige Spur.
Polizei Düsseldorf ermittelt mutmaßlichen Kö-Vergewaltiger
Ermittlungen
Fünf Monate nachdem eine junge Frau in der Düsseldorfer Altstadt vergewaltigt wurde, hat die Polizei einen Tatverdächtigen ermittelt. Täter und Opfer hatten sich offenbar auf einem Junggesellenabschied kennengelernt. Ein gemeinsames T-Shirt brachte die Ermittler auf die Spur des 31-Jährigen.
Verbleib von Urnen muss in NRW künftig nachgewiesen werden
Bestattungen
Die Bestattungskultur wandelt sich: So gibt es gibt immer mehr Urnen-Beisetzungen. Das Land hat nun einige Regeln verschärft, die den Hinterblieben nach Ansicht von Fachverbänden Freiräume nehmen. Die Gesetzgebung erlaubt Muslimen künftig auch erstmals, eigene Friedhöfe zu betreiben.
Umfrage
Fastfood-Ketten wollen den Mindestlohn aushebeln - verstehen Sie die Empörung der Angestellten?

Fastfood-Ketten wollen den Mindestlohn aushebeln - verstehen Sie die Empörung der Angestellten?

 
Fotos und Videos
Hemer von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
Gewalt in Flüchtlings-Unterkünften
Bildgalerie
Misshandlung
Hemer Stadtfest aus der Luft
Bildgalerie
Von oben
Hemeraner Herbsttage
Bildgalerie
Fotostrecke