Das aktuelle Wetter NRW 2°C
Region

Bahn lobt Prämie für Infos zum versuchten Bombenanschlag in Bonn aus

23.01.2013 | 08:47 Uhr
Funktionen

Die Bahn hat eine Prämie von 50.000 Euro für Hinweise zum versuchten Bombenanschlag am Bonner Hauptbahnhof in Aussicht gestellt. Das bestätigte ein Konzernsprecher der Nachrichtenagentur dapd am Mittwoch.

Berlin (dapd-nrw). Die Bahn hat eine Prämie von 50.000 Euro für Hinweise zum versuchten Bombenanschlag am Bonner Hauptbahnhof in Aussicht gestellt. Das bestätigte ein Konzernsprecher der Nachrichtenagentur dapd am Mittwoch. "Von dieser ungewöhnlich hohen Summe erhoffen wir uns, dass sie einen finanziellen Anreiz für Zeugen bietet, sich mit wichtigen Informationen zur Tat an die Ermittlungsbehörden zu wenden", sagte Vorstandsmitglied Gerd Becht der "Welt". Sachdienliche Hinweise nehme das Bundeskriminalamt Bonn entgegen.

"Wir haben uns gemeinsam mit den Ermittlungsbehörden dazu entschlossen, diese Belohnung auszuloben", sagte Becht. Am 10. Dezember vergangenen Jahres hatten Unbekannte an Gleis 1 des Bonner Hauptbahnhofs in einer Tasche eine Rohrbombe deponiert, die allerdings keinen funktionstüchtigen Zünder hatte. Derzeit wird von zwei potenziellen Tätern ausgegangen. Bundesanwaltschaft und Bundeskriminalamt ermittelten bisher erfolglos, auch ein in der Tasche gefundenes Haar führte zunächst nicht zu den Bombenlegern.

Die Bahn unterstützt Ermittlungsarbeiten der zuständigen Behörden äußerst selten mit Prämien. Im Fall der Kölner Kofferbomber im Juli 2006 hatte das Unternehmen ebenfalls 50.000 Euro für Hinweise zur Ergreifung der Täter ausgesetzt, nach einer Serie von Brandanschlägen 2011 auf Bahnanlagen in Berlin sogar 100.000 Euro. Die Kölner Kofferbomber wurden am Ende unter anderem auch mithilfe der Prämie überführt und zu langen Haftstrafen verurteilt. Die Berliner Brandserie ist bislang weiterhin nicht aufgeklärt.

dapd

dapd

Kommentare
Aus dem Ressort
"Ich saß da drin" - Autofahrer berichtet über Unfall auf B1
Unfall
Ein Video von einem spektakulären Unfall auf der B1 in Dortmund sorgte für enormes Echo auf Facebook. Nun berichtete der Fahrer über sein Erlebnis.
Der Schaumteppich auf dem Kemnader See ist Geschichte
Ruhrverband
Der weiße Schaumteppich auf dem Kemnader See ist verschwunden. Der Ruhrverband hat die Labor-Untersuchungen seiner Wasserproben abgeschlossen.
A44 in Richtung Düsseldorf nach Sperrung wieder freigegeben
Schnee
Schnee hat am Morgen für Unfälle und über 200 Kilometer Stau auf den Autobahnen gesorgt. Auch in den Städten gab es Verkehrsprobleme. Infos im Ticker.
Essener dm-Markt verkaufte Chinesen kein Milchpulver
Diskriminierung
In einem Altenessener Drogeriemarkt wurde ein Kunde mit der Begründung abgewiesen, er sei Chinese. Der Geschäftsführer bedauert den Vorfall.
Grundschulen drohen nach Erlass mit Sportunterricht-Boykott
Lehrerqualifikation
Ein Erlass der Landesregierung irritiert die Lehrer. Sie wissen nicht mehr, ob sie weiter Sport unterrichten dürfen. Es geht um die Qualifikation.
Fotos und Videos
Rodel-Weltcup in Winterberg
Bildgalerie
Wintersport
Was ist ein "Tacken" - Weisse Bescheid!?
Video
Ruhrgebiets-Sprache
7512578
Bahn lobt Prämie für Infos zum versuchten Bombenanschlag in Bonn aus
Bahn lobt Prämie für Infos zum versuchten Bombenanschlag in Bonn aus
$description$
http://www.derwesten.de/wr/region/bahn-lobt-praemie-fuer-infos-zum-versuchten-bombenanschlag-in-bonn-aus-id7512578.html
2013-01-23 08:47
Bahn,Kriminalität,Bonn,Bombe,ZUS,
Region