Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Kindernachrichten

Werder kassiert Klatsche in München

24.02.2013 | 13:59 Uhr
Foto: /dapd/Lukas Barth

Das ist bitter für die Fans von Werder Bremen: Ihr Verein hat am Samstag eine heftige Klatsche kassiert. Der FC Bayern München gewann gegen das Team von Thomas Schaaf haushoch.

München (dapd-kid). Das ist bitter für die Fans von Werder Bremen: Ihr Verein hat am Samstag eine heftige Klatsche kassiert. Der FC Bayern München gewann gegen das Team von Thomas Schaaf haushoch.

Werder Bremen musste sich mit 1:6 geschlagen geben. Die Münchner waren viel zu stark. Sie stehen unangefochten auf Platz eins der Bundesligatabelle und strotzen vor Selbstbewusstsein. Nur ein Treffer gelang dem Team von Trainer Thomas Schaaf. Kevin De Bruyne machte das Tor.

Nils Petersen sagte nach der Partie in München: "Wir ärgern uns zutiefst. Wir wussten, dass es ein schweres Spiel wird, aber das war heute ein ganz undankbarer Auftritt. Die ersten 20 Minuten waren okay, da standen wir hinten gut, haben die Mitte eng gemacht, wenige Chancen zugelassen und immer wieder auch selbst Nadelstiche gesetzt. Wir haben die Bayern aber zu wenig beschäftigt und hatten zu wenig Zug zum Tor. In diesen Punkten haben wir die Vorgaben nicht gut umgesetzt. Das hat den Bayern in die Karten gespielt."

Andere Spieler sahen es ähnlich. Zlatko Junuzovic sagte: "Wir bekommen eindeutig zu viele Gegentore. Daran arbeiten wir jede Woche, können das aber einfach nicht vollständig abstellen. Wir müssen endlich daraus lernen." Werder hat in der laufenden Saison 47 Tore kassiert und steht in der Tabelle nur im unteren Mittelfeld. Der FC Bayern hat in dieser Saison 19 Siege eingefahren und kommt nun auf 60 Punkte. Die Bayern haben die Meisterschaft fest im Blick.

dapd

dapd

Facebook
Kommentare
Fotos und Videos
Malwettbewerb
Bildgalerie
Fotostrecke
Klassenbesuch in Gladbeck
Bildgalerie
Schule
"Klasse! Wir singen"
Bildgalerie
Musik
Zu Besuch in Oberhausen
Bildgalerie
Schule
Aus dem Ressort
Film „Drachenzähmen leicht gemacht 2“ startet im Kino
Kino
In dem Film geht es um den Wikingerjungen Hicks. Er wohnt auf der Insel Berk. Im ersten Teil des Films sind Wikinger und Drachen Freunde geworden. Doch nun will ein Bösewicht eine Armee aus Drachen formen. Hicks kämpft mit seinen Freunden gegen die Bedrohung.
Im vergangenen Jahr haben sich wieder viele Eltern getrennt
Familie
Wer heiratet, will für immer glücklich zusammenleben. Doch manchmal merken Paare nach einiger Zeit: Wir wollen nicht mehr zusammen sein. Auch letztes Jahr haben sich eine Menge Männer und Frauen scheiden lassen. Davon waren auch viele Tausend Kinder betroffen. Das berichteten Fachleute gestern.
Prinz George feiert seinen ersten Geburtstag
Königshaus
Prinz George, der Sohn von Prinz William und Herzogin Kate, wird am Dienstag (22. Juli) ein Jahr alt. Das Legoland in der Stadt Windsor hat extra für ihn einen großen Geburtstagstisch aus Lego aufgebaut. Der kleine Prinz kann schon ganz gut laufen.
Kinder in Israel und im Gazastreifen haben Angst vorm Krieg
Politik
Paulina und Ismail haben im Moment einen gefährlichen Alltag. Sie leben in Israel und im Gazastreifen. Auf beiden Seiten werden Bomben und Raketen abgefeuert. Die Menschen im Gazastreifen haben allerdings keine Schutzräume, in die sie flüchten können. Das macht vor allem den Kindern Angst.
Wie man Marienkäfer mit einer Socke einfängt
Tiere
Im Sommer krabbeln viele Insekten in die Wohnung - und sollten vorsichtig rausgetragen werden