Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Winter

"Guckloch reicht nicht" - Was Sie im Winter wissen müssen

17.01.2013 | 07:21 Uhr
Kommen Sie sicher durch den Winter! Olivia eineinhalb Jahre liegt nach einem Missgeschick mit ihrem Schlitten im Schnee. Foto: Foto: Oliver Müller / WAZ FotoPool

Essen.  Wer muss denn nun Schnee schippen? Und wer haftet, wenn ich's nicht getan hab und jemand sich das Bein bricht? Warum Lüften auch bei frostiger Luft wichtig ist und was dem Auto und seinem Fahrer im Winter gut tut, steht in unseren Überlebens-Tipps für einen echten Winter mit Schnee und Eis.

Wer hätte das gedacht? Der Winter hat seine Frühlingsverkleidung ablegt und macht doch noch mal auf kalte Jahreszeit. Das finden viele angemessen, andere sind genervt. Richtig dran gewöhnt sind die wenigsten. Wer die kalten, verschneiten Tage gut überstehen will, bekommt hier Winter-Überlebenstipps.

Wer muss den Gehweg vom Schnee befreien?

Grundsätzlich liegt die Räum- und Streupflicht der Bürgersteige bei den Städten und Kommunen, sagt Markus Schäpe, Jurist beim ADAC. Viele Gemeinden haben die Verantwortung allerdings auf die Hauseigentümer übertragen und dies in eigenen Satzungen geregelt.

So ist es recht: Morgens um 7 Uhr muss an Werktagen geräumt sein.Foto: Kerstin Bögeholz / WAZ FotoPool

Diese Satzungen können von Stadt zu Stadt unterschiedlich sein, beinhalten im Kern jedoch die gleichen Regeln und Zeiten für Räumarbeiten, sagt Schäpe. Meist müssen Gehwege werktags ab 7 Uhr, sonn- und feiertags ab 9 Uhr geräumt sein und bis 20 Uhr freigehalten werden.

Schneit es also den ganzen Tag oder bildet sich erneut Eis, muss neu geräumt und gestreut werden. „Diese Pflicht können Vermieter durch eine entsprechende Klausel im Mietvertrag oder durch die Hausordnung auf ihre Mieter und Pächter übertragen“, sagt Schäpe. In diesem Fall seien die Mieter für die Beseitigung von Schnee und Eis verantwortlich und könnten gegebenenfalls auch in Haftung genommen werden.

Schnee überrascht NRW

 



Kommentare
Aus dem Ressort
Mülltrennung – welche Abfälle in die Restmülltonne gehören
Verbraucher
Jeder Deutsche produziert etwa 611 Kilogramm Abfall jährlich. Das sind, bildlich gesprochen, etwa 12 220 leere Konservendosen. Obwohl die Zahl erschreckend hoch klingt, ist sie in den vergangenen Jahren immerhin einigermaßen konstant geblieben. – Einige Tipps zur Mülltrennung und Abfallentsorgung.
WhatsApp-Update ändert heimlich die Sicherheitseinstellungen
WhatsApp
Das neue WhatsApp-Update ändert ungefragt die Datenschutz-Einstellungen zahlreicher Nutzer. Bei vielen WhatsApp-Besitzern, die ihren Online-Status bisher verborgen haben, ist dieser nach dem Update auf einmal wieder öffentlich. Doch die alten Einstellungen können wiederhergestellt werden.
Wie nach einer durchtanzten Nacht - Frisurentrends im Herbst
Mode
Voluminös und ungebändigt: Frauen tragen ihr Haar im Herbst oft so, als wäre es nicht extra frisiert worden. Dafür legen die Friseure aber ganz schön viel Wert auf Schnitte, mit denen man möglichst vieles stylen kann. Bei den Männern sind Farbtöne wie Graphit oder Mokka gefragt.
Nicht stören - Nachtaktive Tiere brauchen tagsüber Ruhe
Haustiere
Je dunkler es ist, umso lauter raschelt es im Gehege. Hamster, Chinchillas und Farbratten gehören zu den nachtaktiven Haustieren. Für eine optimale Haltung müssen sich Halter an diesen Biorhythmus anpassen. Für Kinder eignen sich die Nachtschwärmer deshalb nicht.
Skelett oder Paddle? - Welche Bürste zu welchem Haar passt
Frisur
Jeder hat anderes Haar: Dickes oder dünnes, langes oder kurzes. Manche Frisur ist fransig, eine andere wellig. Nicht mit jeder Bürste kann man folglich auch jeden Haartypen bändigen und nicht jede Frisurvariante stylen. Ein Überblick.
Umfrage
Müsste NRW mehr gegen die Aktivitäten der Salafisten vorgehen? Die Opposition fordert das. Was ist Ihre Meinung?

Müsste NRW mehr gegen die Aktivitäten der Salafisten vorgehen? Die Opposition fordert das. Was ist Ihre Meinung?

 
Fotos und Videos
Foodwatch sucht die größte Werbelüge
Bildgalerie
Windbeutel 2014
Namen der Promi-Kinder
Bildgalerie
Namensgebung
Die besten Orte am Niederrhein
Bildgalerie
Ferien
Wie Wirte ihre Gäste betrügen
Bildgalerie
Gastronomie