Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Politik

Nachbarländer schicken Soldaten in die Zentralafrikanische Republik

29.12.2012 | 08:00 Uhr
Foto: /APTN/-

Die Nachbarländer der Zentralafrikanischen Republik wollen die Regierung dort mit Soldaten vor einem Sturz durch die Rebellen schützen. Darauf einigten sich die Mitglieder der Zentralafrikanischen Wirtschaftsgemeinschaft bei einem Treffen in Gabun. Allerdings war nicht klar, wie viele Soldaten entsandt werden sollen und wann sie eintreffen werden.

Bangui (dapd). Die Nachbarländer der Zentralafrikanischen Republik wollen die Regierung dort mit Soldaten vor einem Sturz durch die Rebellen schützen. Darauf einigten sich die Mitglieder der Zentralafrikanischen Wirtschaftsgemeinschaft bei einem Treffen in Gabun. Allerdings war nicht klar, wie viele Soldaten entsandt werden sollen und wann sie eintreffen werden.

"Wir denken nun über die nötigen Vorbereitungen nach, damit diese Mission so schnell wie möglich beginnen kann", sagte der Außenminister von Gabun, Emmanuel Issoze-Ngondet. Der zentralafrikanische Präsident François Bozize bat am Donnerstag um internationale Hilfe angesichts der wachsenden Befürchtung, die Rebellen könnten die Hauptstadt Bangui angreifen.

Wegen der unsicheren Lage zogen die USA bereits 40 Mitarbeiter aus dem Land ab, darunter den amerikanischen Botschafter. Sie flogen mit einer Maschine der US-Luftwaffe nach Kenia, wie aus Botschaftskreisen verlautete.

© 2012 AP. All rights reserved

dapd

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
E-Mail-Affäre um Ex-Außenministerin Clinton weitet sich aus
E-Mail-Konto
Die frühere US-Außenministerin Hillary Clinton gerät in einer E-Mail-Affäre weiter unter Druck. Nun will sie ihren gesamten E-Mail-Verkehr offenlegen.
Großer Wasserschaden im Neubau - Sabotage beim BND?
Bundesnachrichtendienst
War es ein böser Scherz oder eine staatsfeindliche Aktion? Nachdem Unbekannte im BND-Neubau Wasserhähne abmontiert haben, laufen die Ermittlungen.
Russland spricht besorgt von US-Soldaten in der Westukraine
Ukraine-Krise
Russland hat sich besorgt über die Ankuft von US-Soldaten in der Ukraine geäußert. Für einen Friedensschluss seien die Truppen nicht förderlich.
Bundestag verabschiedet Mietpreisbremse und Makler-Regeln
Mieten
Nach monatelangen Diskussionen zwischen Union und SPD hat der Bundestag die Einführung der sogenannten Mietpreisbremse verabschiedet.
Helmut Schmidt gesteht Affäre - und ist damit nicht allein
Politiker-Affären
Viele Politiker machten Schlagzeilen durch ihre Affären: Willy Brandt, Helmut Kohl, Horst Seehofer. Nicht allen hat die Liebelei nachhaltig geschadet.
7431856
Nachbarländer schicken Soldaten in die Zentralafrikanische Republik
Nachbarländer schicken Soldaten in die Zentralafrikanische Republik
$description$
http://www.derwesten.de/wr/politik/nachbarlaender-schicken-soldaten-in-die-zentralafrikanische-republik-id7431856.html
2012-12-29 08:00
Zentralafrikanische Republik,Konflikte,
Politik