Das aktuelle Wetter NRW 2°C
Politik

Experte der Bundesregierung bedauert Ende von Missbrauchshotline

18.01.2013 | 06:02 Uhr
Funktionen
Foto: /dapd

Der zuständige Experte der Bundesregierung hat sich enttäuscht über das Aus für die Missbrauchshotline in der katholischen Kirche gezeigt. "Es ist sehr bedauerlich", sagte der unabhängige Beauftragte für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs, Johannes-Wilhelm Rörig, den "Ruhr Nachrichten".

Dortmund (dapd). Der zuständige Experte der Bundesregierung hat sich enttäuscht über das Aus für die Missbrauchshotline in der katholischen Kirche gezeigt. "Es ist sehr bedauerlich", sagte der unabhängige Beauftragte für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs, Johannes-Wilhelm Rörig, den "Ruhr Nachrichten". "Telefonische Hotlines sind wichtig, weil sie die Hemmschwelle zur Kontaktaufnahme für Betroffene senken", betonte er.

Nachdem zuvor auch eine Studie über den Missbrauchsskandal in der katholischen Kirche gestoppt wurde, fordert Rörig ein höheres Engagement der Bischöfe zur Aufarbeitung der Fälle. "Ich erwarte die schnelle Präsentation einer Lösung, wie die Aufarbeitung wissenschaftlich unabhängig und transparent fortgesetzt werden soll", sagte er.

Die Telefon-Hotline war zum Jahresende 2012 eingestellt worden. Bis dahin hatten sich innerhalb von mehr als zwei Jahren rund 8.500 Menschen auf der Nummer gemeldet. Mehr als 60 Prozent der Nutzer gaben an, selbst Opfer sexueller Gewalt geworden zu sein.

dapd

dapd

Kommentare
Aus dem Ressort
Dutzende Verletzte bei Anti-Hagida-Demo in Hannover
Demonstrationen
Bei einer Anti-Pegida-Demo in Hannover sind am Montagabend 29 Menschen verletzt worden – 42 Gegendemonstranten wurden festgenommen.
Berlin bleibt hart: Schulden werden Athen nicht erlassen
Griechenland
Viele Griechen hoffen auf ein Ende des strikten Spardiktats - und in der Tat lehnt der neue Ministerpräsident Alexis Tsipras die jüngste Reformpolitik...
Alle NRW-Landtagsparteien verlieren massiv an Mitgliedern
Politik
Dass die großen Volksparteien Anhänger einbüßen, ist nicht neu. Doch 2014 zog die Abwärtsspirale in NRW alle fünf Landtagsparteien nach unten.
Lauschangriff gegen Hooligans? BGH löst Diskussionen aus
Hooligans
Hat der Bundesgerichtshof der Polizei schärfere Waffen im Kampf gegen Hooligans gegeben? NRW-Innenminister Jäger prüft das. Experten warnen.
Schüler in Auschwitz: Mehr gelernt als in vielen Schuljahren
Auschwitz
Jedes Jahr besucht Sylvia Löhrmann mit Schülergruppen Auschwitz. 70 Jahre nachdem das Lager befreit wurde, sind erstmals auch jüdische Schüler dabei.
Fotos und Videos
7494193
Experte der Bundesregierung bedauert Ende von Missbrauchshotline
Experte der Bundesregierung bedauert Ende von Missbrauchshotline
$description$
http://www.derwesten.de/wr/politik/experte-der-bundesregierung-bedauert-ende-von-missbrauchshotline-id7494193.html
2013-01-18 06:02
TOP,Kirchen,Missbrauch,Bundesregierung,Rörig,
Politik