Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Soziale Netze

Brüderle löst hitzige Debatte über Sexismus aus

25.01.2013 | 20:02 Uhr
Brüderle löst hitzige Debatte über Sexismus aus
Zum Wohl: Rainer Brüderle, FDP-Fraktionschef im Bundestag und Spitzenkandidat der Partei für die Bundestagswahl.Foto: Angelika Warmuth/dpa

Essen.   Seit der „Stern“ beschrieb, welche Anzüglichkeiten sich der FDP-Politiker Rainer Brüderle gegenüber der Reporterin Laura Himmelreich erlaubte, debattieren Frauen und Männer den Fall heftig im Internet und sozialen Netzwerken. Hans-Michael Klein, Chef der Knigge-Gesellschaft, nannte Brüderles Äußerung „geil und ekelhaft“.

Die Vorwürfe gegen FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle haben eine hoch emotionale Debatte über Sexismus ausgelöst – unter anderem in Internet-Foren und sozialen Netzwerken. Vor allem Frauen twitterten über Beleidigungen, Diskriminierungen und Übergriffe.

Brüderle soll – wie berichtet – ge­genüber einer Stern-Journalistin anzüglich geworden sein. Er habe nach einem Blick auf ihren Busen gesagt: „Sie können ein Dirndl auch ausfüllen.“ Der Stern hatte erst jetzt über den Vorfall berichtet, der sich im vorigen Jahr ereignet haben soll.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) warb in diesem Zusammenhang für einen „menschlich professionellen und respektvollen Umgang“ zwischen Politikern und Journalisten. Eine Sprecherin des Bundesfrauenministeriums erklärte, sexuelle Belästigung sollte als Dauerthema diskutiert werden. In einer Studie hätten 58 Prozent der Frauen angegeben, mindestens einmal Opfer von sexueller Belästigung geworden zu sein, davon 42 Prozent am Arbeitsplatz.

„Es kommt auf die richtige Form an“

Der Vorstandsvorsitzende der Knigge-Gesellschaft, Hans-Michael Klein, sprach gegenüber der WAZ Mediengruppe von einem „heiklen Thema“. Es sei „schwer in Mode“ gekommen, sich über Sexismus im Business zu beklagen. Das sei zwar legitim – „solange es nicht in Hysterie ausartet“. Man dürfe nämlich bei all dem nicht vergessen: Es gehe zunächst „um das ewige Spiel von Mann und Frau, um Eros und Sexualität“.

Sexualität dürfe nicht verteufelt werden. „Anbaggern an sich ist legitim. Es kommt aber auf die richtige Form an“, betonte Klein. Brüderles Verhalten ge­genüber der Stern-Journalistin bezeichnete der Knigge-Mann allerdings als „plump, geil und ekelhaft“.

Chauvinismus – wie im Falle Brüderle – habe auch etwas mit Macht zu tun, sagte Katja Sabisch, Frauenforscherin an der Ruhr-Universität Bochum. Mächtige Männer ließen sich ihre Geltung gerne durch ihren Erfolg bei Frauen bestätigen. Sabisch: „Sie sind überzeugt, sie hätten dazu das Recht und fühlen sich unantastbar.“

Kommentare
27.01.2013
14:33
Miese Heuchler, armselige Denunziation
von schaufensterfeeling | #5

Dass sich ausgerechnet BILD zur Hüterin von Moral und Sitte erhebt, ist doch der eigentliche Treppenwitz und ein Widerspruch in sich. Wer sonst belegt...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Türkei nennt Gaucks Völkermord-Aussage unverzeihlich
Armenien
Bundespräsident Gauck hat die Massaker an Armeniern vor 100 Jahren Völkermord genannt. Die Türkei reagiert scharf: Das werde man Gauck nie verzeihen.
Polen verweigert Putins "Nachtwölfen" die Einreise
Rocker
Polen sagt Nein zur umstrittenen Siegesfahrt der russischen "Nachtwölfe". Die Biker dürfen nicht einreisen bei ihrer Tour von Moskau nach Berlin.
Groschek zu Gaffern: „Kein Recht auf Selfies mit Opfern"
Schaulustige
Neugier ist menschlich, kann aber ausufern: Nun soll mobiler Sichtschutz den Blick auf Opfer versperrn. Es dauert allerdings, bis er vor Ort ist.
Tausende Kumpel demonstrieren - Angst um Zukunft der Reviere
Kohle
Der Streit um die Zukunft der Kohle treibt Befürworter wie Gegner auf die Straße. Gewerkschaften und Politiker fürchten um die Zukunft der Reviere.
Neues Jagdrecht - So sieht es der Hagener Jägerschafts-Chef
Jagdgesetz
Lars Peter Hegenberg, Chef der Kreisjägerschaft Hagen, äußert sich im Gespräch zur Novellierung des Jagdgesetzes durch die rot-grüne Landesregierung.
article
7523674
Brüderle löst hitzige Debatte über Sexismus aus
Brüderle löst hitzige Debatte über Sexismus aus
$description$
http://www.derwesten.de/wr/politik/bruederle-loest-hitzige-debatte-ueber-sexismus-aus-id7523674.html
2013-01-25 20:02
Politik