Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Schule

Arbeitgeberpräsident Hundt hält Nichtversetzung für sinnvoll

20.02.2013 | 07:40 Uhr

Passau.   Die Diskussion über den Sinn des Sitzenbleibens ebbt nicht ab. Jetzt hat sich Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt zu Wort gemeldet und sich gegen die von Niedersachsen geförderte Abschaffung der Nichtversetzung ausgesprochen.

Die Pläne zur Abschaffung des Sitzenbleibens in der Schule stoßen bei Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt auf deutliche Ablehnung. „Leistung muss sich lohnen, Leistungsverweigerung darf nicht belohnt werden“, sagte er der „Passauer Neuen Presse“. „Es ist nicht richtig, das Sitzenbleiben abzuschaffen“, betonte Hundt . Wer den Anforderungen nicht gewachsen sei, müsse eben ein Jahr wiederholen. „Das hat auch disziplinierende Wirkung“, sagte er. Die neue rot-grüne Landesregierung in Niedersachsen gehe mit ihrem Vorstoß zur Abschaffung der Maßnahme einen falschen Weg.

Auch FDP-Politiker Christian Lindner , Chef seiner Fraktion im NRW-Landtag, hält Klassenwiederholungen für „ein notwendiges pädagogisches Instrument“. Für viele Schüler liege darin die Chance, die Erfahrung fortwährenden Scheiterns in mehr als einem Fach zu überwinden, sagte er.

NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann (Grüne) hatte dagegen die Wiederholung von Schuljahren als eine „Verschwendung der Lebenszeit“ bezeichnet. Meistens hätten die Schüler nur in einzelnen Fächern Schwächen. „Frau Löhrmann zeigt ihr tiefsitzendes Misstrauen gegen individuelle Leistungsanforderungen“, meinte Lindner. Sitzenbleiber dürften nicht diskreditiert werden, Klassenwiederholungen müssten aber möglich bleiben. (dpa)



Kommentare
20.02.2013
09:53
Arbeitgeberpräsident Hundt hält Nichtversetzung für sinnvoll
von Klug99 | #1

Man kann auch da Regelschuljahr von 1 auf 2 Jahre erhöhen. Und die Guten erreichen dann nach entsprechend kürzerer Zeit die nächste Klassenreife!
Dieser ganze Unsinn hilft unserem Bildungssystem überhaupt nicht, solange man nicht bereit ist dieses System mit mehr Geld auszustatten!
Was nutzt zum Beispiel Bildung für alle (Rot/Grün), wenn anschließend keine Studienplätze vorhanden oder erreichbar sind!

Aus dem Ressort
"Gläserne Autofahrer" - Datenschützer kritisieren Maut-Pläne
Verkehr
Eigentlich sollte ähnlich wie etwa in Österreich mit einem "Pickerl" erfasst werden, ob ein Autofahrer die Pkw-Maut gezahlt hat. Jetzt soll die Abgabe laut Gesetzentwurf doch per automatischer Nummernschild-Erkennung an den Autobahnen kontrolliert werden. Datenschützer sehen das äußerst kritisch.
Justizminister Maas droht Hooligans mit Verfassungsschutz
TV-Talk
Die Gewalttäter und Hetzer von Köln haben Polizei und Politik überrascht – und die Republik aufgeschreckt. Die neue Allianz von Rechtsextremen und Hooligans alarmiert die Behörden. Bei Maybrit Illner im ZDF kündigte ein Minister einen ungewöhnlichen Vorstoß an.
Russland und die Ukraine haben sich im Gasstreit geeinigt
Ukraine
Noch gerade rechtzeitig vor dem Einbruch des Winters: Die Ukraine und Russland haben sich im Gasstreit geeinigt - nach zweitägigen Verhandlungen unter Vermittlung der EU in Brüssel. Das ist nicht nur für die Ukraine, sondern auch für Westeuropa eine gute Nachricht.
Putins fliegende Museen steigen zu Machtdemonstrationen auf
Russland
Die Nato ist beunruhigt über außergewöhnlich umfangreiche Manöver der russischen Luftwaffe über den europäischen Meeren. Seit Dienstagnachmittag seien mehrere Langstreckenbomber und andere Militärflugzeuge an den Nato-Grenzen identifiziert worden. Auch deutsche Kampfjets stiegen auf.
Kobanes Kurden erhalten Verstärkung und hoffen auf die Wende
Syrien
Die kurdischen Verteidiger von Kobane wittern Morgenluft. Endlich traf die langersehnte Verstärkung ein. Die Türkei erlaubte, wohl auf massiven Druck der USA, den Truppen, die Grenze nach Syrien zu überschreiten. Steht nach Ankunft der Peshmerga eine Wende im Kampf gegen IS-Terroristen bevor?
Umfrage
Samstag ist Feiertag, die Geschäfte haben geschlossen - dafür sind am Sonntag in vielen Städten die Geschäfte geöffnet . Was halten Sie von verkaufsoffenen Sonntagen?

Samstag ist Feiertag, die Geschäfte haben geschlossen - dafür sind am Sonntag in vielen Städten die Geschäfte geöffnet. Was halten Sie von verkaufsoffenen Sonntagen?