Das aktuelle Wetter NRW 20°C
Mahlzeit

Modernes Lokal und einfach gutes Essen – Bassano in Bochum

24.02.2012 | 19:33 Uhr
Modernes Lokal und einfach gutes Essen – Bassano in Bochum

Bochum. Der erste Eindruck zählt – nicht immer. So las sich die Speisekarte auf der Internetseite des Bassano nicht so verlockend, dass ich direkt nach Bochum eilen wollte. Nun habe ich den Italiener doch einmal besucht und komme zu dem Schluss: Der zweite Eindruck zählt!

Der erste Eindruck: In dem Lokal sitzt kaum ein Mensch. Der zweite Eindruck: Schön, dass wir an diesem Abend reserviert haben, so gut ist das Bassano kurze Zeit später besucht. Der erste Eindruck: Mozzarella (8,50 €), Minestrone (5 €), Spaghetti alla bolognese (7,50 €) und Saltimbocca (19 €), viele Speisen der pizzafreien Auswahl klingen so einfallslos. Der zweite Eindruck: Die Wochenkarte bereichert das Angebot. Und nur weil manche Speisen keine fantasievollen Namen tragen, können sie trotzdem sehr gelungen sein.

So auch die „Jakobsmuscheln gratiniert“ (12,50 €). Sie sind würzig zubereitet mit nur einem Hauch von Knoblauch, der den von Natur aus dezenten Eigengeschmack der Muscheln nicht überdeckt. Und „Insalata di finocchio ai pinoli“ (7,50 €) ist so wie mediterrane Küche sein soll: mit einfachen Zutaten viel bewirken. Gehobelter Fenchel, dazu Pinienkerne und Parmesan. Das schmeckt leicht, nussig, aromatisch. Bitte mehr davon!

Gute Qualität, butterzart

Auch das gegrillte Rindfleischfilet (23 €) erfreut. Es ist von sehr guter Qualität und butterzart. Allerdings hätte meine Begleitung es gerne weniger blutig gegessen. Der Kellner vergaß leider zu fragen. Dafür passt seine Weinempfehlung: ein Chianti (0,2 l, 7,50 €) zum „Lammfilet Balsamico“ (23 €). Der erste Eindruck: Das Fleisch ertrinkt in Sauce wie beim Gulasch. Der zweite Eindruck: Auf dem Teller, den der Kellner abräumt, ist kein Tropfen der cremigen Sauce mehr auszumachen. Als Beilagen gefallen Mangold, grüne Bohnen und ein wunderbares Kartoffelgratin, das durch Zwiebeln an Schärfe und zugleich Süße gewinnt.

Nun noch ein Tiramisù (5 €). Das Dessert ist nicht gerade liebevoll in einem schlichten Glasschälchen angerichtet. Aber – genau, der zweite Eindruck: Schmecken tut’s trotzdem gut. Was bleibt nach diesem Abend? Ich bin schon neugierig auf den dritten Eindruck.

Preise: Riesengarnelen gegrillt: 24 €; Radicchiosalat mit warmer Gorgonzolasauce: 8,50 €; Gute Weinauswahl: 0,2 l zwischen 3,50 und 8,50 €

Ambiente: Geradlinig, modern, aber nicht kühl

Service: Sehr freundlich, wir haben uns wohlgefühlt. Doch es fehlt der letzte Schliff

Und sonst: Sie kennen noch das Da Gervasio? Der Sohn der Familie Casagrande führt nun das Bassano

Bassano, Hellweg 28-30, 44787 Bochum

Tel.: 0234/33 79 53

Kein Ruhetag

www.bassano-bochum.de

Maren Schürmann



Kommentare
28.02.2012
14:22
Modernes Lokal und einfach gutes Essen – Bassano in Bochum
von FridaM | #1

Das hört sich richtig klasse an! Ich hab meine neue Lieblingsbar auf www.szeneputzen.de gefunden. Ich bin da unter www.szeneputzen.de/meineszene angemeldet und muss sagen die Seite ist echt klasse. Also falls noch jemand ein Restaurant sucht.. :D

Aus dem Ressort
So lacht das Revier – La Signora gibt den Männern die Kugel
Comedy
Wir trafen Carmela de Feo und begleiteten sie in ihrer Rolle als La Signora. Mit ihrem spröden Pott-Charme verkaufte sie Vanille, Amarena und Stracciatella in einem Eiswagen auf Zollverein. Sie brachte dabei zwar keine Herzen zum schmelzen. Dafür kugelten sich die Kunden vor Lachen.
Der lange Weg zum Aufschwung – Ein Blick nach Ost und West
25 Jahre Mauerfall
Der Mauerfall vor 25 Jahren war für den deutschen Osten ein wirtschaftlicher Schock, auch für die Stahlarbeiter in Eisenhüttenstadt. Wir waren vor Ort, um zu schauen, wie sich die Industrie auf die neuen Bedingungen eingestellt hat – und wo die Parallalen zu Duisburg liegen.
Ein Weg mit Tieren – Das Wandern ist des Lamas Lust
Tiere
Für die „Kamelartigen“ werden die Bergehalden zu den Anden des Ruhrgebiets. Während die Menschen in Gelsenkirchen die Lamas an der lockeren Leine lassen, gucken sie sich die Seelenruhe der Tiere ab. Wir haben die ungewöhnliche Karawane begleitet, die lieber Küsschen gibt als spuckt.
Strukturwandel Ost und West – „Das Revier ist unkaputtbar“
25 Jahre Mauerfall
Heiner Monheim ist Experte für Strukturwandel. Als Professor für Geografie an der Uni Trier weiß er auch, die Strukturunterschiede zwischen Ost und West auszumachen. Ein Gespräch über den Wandel hier und dort. Worin er sich unterscheidet und was man besser machen könnte.
Schwarze Schafe oder wahre Fans – Ein Ultra packt aus
Ultras
Das sind doch nur Krawallmacher, die im Stadion mit gefährlichem Feuerwerk Angst entfachen, so sehen viele Menschen die Ultras. Wir haben einen der Fußball-Anhänger getroffen. Sein Blick in den inneren Kreis dieser extremen Fans unterscheidet sich sehr von der üblichen Sicht.
Umfrage
Fastfood-Ketten wollen den Mindestlohn aushebeln - verstehen Sie die Empörung der Angestellten?

Fastfood-Ketten wollen den Mindestlohn aushebeln - verstehen Sie die Empörung der Angestellten?

 
Fotos und Videos
Lebensmittel-Schummel
Bildgalerie
Lebensmittel
Ein Fotograf macht Promis zornig
Bildgalerie
Fotografie