Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Mahlzeit

Der Landgang

15.06.2012 | 18:56 Uhr
Der Landgang

Bei diesem Test haben nur die Ziegen gemeckert: Denn das Bauernhofcafé „Krauthaus“ in Rheinberg ist ein schönes Ausflugsziel für die ganze Familie. Das alte Backsteinhaus erinnert an die Zeit, als hier 125 Jahre lang Zuckerrübenkraut gekocht wurde.

Heute thront auf dem Schornstein der ehemaligen Fabrik ein Storch in seinem Nest. Bevor wir uns in den sonnigen Biergarten des Heesenhofs setzen, schauen wir noch beim Tiergatter vorbei. Auf der Wiese mit den Ziegen liegt auch ein Kälbchen, das sich mit einem Huf am Kopf kratzt, während unweit ein Hirsch sein stolzes Geweih zeigt. Hier wird Kindern nicht so schnell langweilig. Und falls doch: Nebenan können sie auf einem Spielplatz toben.

Eine Idylle! Und genügend Räume für die nächste Feier gibt es hier auch. Da wird das Essen zur Nebensache. Fast. Die Speisekarte birgt keine großen Überraschungen: Reibe- oder Pfannkuchen (ab 6,90 bzw. 5,10 €), Schinkenplatte (ab 4,90 €) oder Salat mit Käse und Ei (7,10 €). Den nehmen wir und die Bratkartoffeln mit Putenbruststreifen (6,90 €). Das ist kein Hochgenuss, aber anständige Hausmannskost. Erst später lesen wir, dass es Gerichte mit Spargel aus eigenem Anbau gibt.

Wir plaudern, wir schauen, wir bekommen Kaffeedurst. Cappuccino und Latte Macchiato (je 2,60 €) werden zwar auch angeboten. Aber zum rustikalen Ambiente passt so ein Pott kräftiger Kaffee (2,50 €) noch am besten. Uns gefällt auch der Kuchen. Bienenstich (2,40 €) und Schmandkuchen mit Erdbeeren (2,50 €) haben zwar nicht Konditor-Qualität, schmecken aber schön „selbst gemacht“. Zum Schluss kaufen wir im Bauernladen Erdbeeren und Himbeermarmelade (2,40 €) – eine fruchtig-süße Erinnerung an einen schönen Tag.

Adresse Krauthaus Heesenhof, Heesenweg 44, 47495 Rheinberg, Tel.: 02 843/ 16 09 69, Zurzeit Mo. geschlossen. www.Krauthaus-Heesenhof.de

Preise Einfache Gerichte zu fairen Preisen

Ambiente Das Café ist eher gemütlich als gestylt.

Service Zum Wohlfühlen gut



Kommentare
Aus dem Ressort
So lacht das Revier – Bei Christian Hirdes im Probenkeller
Comedy-Serie
Der Bochumer Liedermacher und Wortakrobat Christian Hirdes heckt viele seiner lustigen Songs gleich neben Werkbank und Fahrrädern aus. Und einmal in der Woche schaut seine alte Schülerband, „Die Exbirds“, vorbei. Ein Report aus dem kabarettistischen Untergrund.
Du bist das Größte für mich: Segen und Fluch des Kompliments
Komplimente
Wer ein Kompliment macht, will damit meistens Freude bereiten. Doch die Kommunikation mit dem Gegenüber kann tückisch sein. Wir haben uns angeschaut, wie das Komplimentemachen am besten geht – und was man unbedingt vermeiden sollte.
Zombies und Untote - In jedem Land gruselt’s sich anders
Halloween
Was genau ein Zombie ist und woher die verschiedenen Untoten eigentlich kommen, damit beschäftigt sich im Zeitalter der internationalisierten Gruselindustrie kaum noch jemand. Doch teils haben unterschiedliche Länder ganz eigene Horrorgestalten. Wir haben einen kleinen Überblick zusammengestellt.
"Dritte Generation Ost" - ein Treffen mit den Wendekindern
DDR-Aufarbeitung
Die „Dritte Generation Ost“ vereint Menschen, die zur Wendezeit noch zu jung waren, um sich ein festes Bild von einer Identität der Ostdeutschen zu machen. Die Gruppe sucht mit Workshops, Diskussionen oder auch Kurzfilm-Wettbewerben nach neuen Sichtweisen auf die DDR.
Rankgedanken
Kraut & Rüben
Gelegentlich habe ich an dieser Stelle enthusiastisch von meiner erfolgreichen Passionsblumenpflege berichtet. Nun sind die Blüten wie fast alle im Garten schon lange verblichen.
Umfrage
Samstag ist Feiertag, die Geschäfte haben geschlossen - dafür sind am Sonntag in vielen Städten die Geschäfte geöffnet . Was halten Sie von verkaufsoffenen Sonntagen?

Samstag ist Feiertag, die Geschäfte haben geschlossen - dafür sind am Sonntag in vielen Städten die Geschäfte geöffnet. Was halten Sie von verkaufsoffenen Sonntagen?

 
Fotos und Videos
Lebensmittel-Schummel
Bildgalerie
Lebensmittel
Ein Fotograf macht Promis zornig
Bildgalerie
Fotografie