Das aktuelle Wetter NRW 24°C
Missbrauchsstudie

Kriminologe Pfeiffer attackiert erneut die Katholische Kirche

17.01.2013 | 15:31 Uhr
Kriminologe Pfeiffer attackiert erneut die Katholische Kirche
Christian Pfeiffer hat die katholische Kirche erneut kritisiert.Foto: dapd

Berlin.  Christian Pfeiffer hat die katholische Kirche erneut kritisiert. Der Kriminologe sieht keinen Grund, dem Drängen nach Unterlassung des Zensurvorwurfs nachzugeben. Die Kirche habe in den Forschungsvertrag eine Blockadeklausel einbauen wollen, die eine Veröffentlichung seiner Missbrauchsstudie erschwert.

Der Kriminologe Christian Pfeiffer legt in seiner Kritik an der katholischen Kirche nach. Pfeiffer, der im Auftrag der Deutschen Bischofskonferenz den sexuellen Missbrauch in der katholischen Kirche aufklären sollte, sieht keinen Grund, dem Drängen nach Unterlassung des Zensurvorwurfs nachzugeben. "Da ich das belegen kann, sehe ich keinen Grund, es zu unterlassen", sagte Pfeiffer der Wochenzeitung "Die Zeit".

Unzumutbarer Angriff auf die Forschungsfreiheit

Die Katholische Kirche hatte das Kriminologische Forschungsinstitut Niedersachsen mit der wissenschaftlichen Bewertung der Missbrauchsfälle beauftragt , dann aber die Zusammenarbeit beendet. Institutsleiter Pfeiffer berichtete in der "Zeit", die Kirche habe in den bestehenden Forschungsvertrag eine Blockadeklausel einbauen wollen, wonach eine Veröffentlichung von Ergebnissen seiner Missbrauchsstudie nur nach einer "ausdrücklichen vorherigen schriftlichen Zustimmung" des Verbandes der Diözesen Deutschlands möglich gewesen wäre.

Zudem habe die Kirche ein Mitspracherecht bei der Auswahl von Mitarbeitern beansprucht. Pfeiffer wertete den Vorgang als "unzumutbaren" Angriff auf die Forschungsfreiheit. Die Bischofskonferenz habe eine "präventive Zensur" durchsetzen wollen. Außerdem habe er "Hinweise auf neue Aktenvernichtungen" in mehreren Bistümern erhalten. Neue Aktenvernichtungen wären aus seiner Sicht vertragswidrig gewesen. (dapd)

Kommentare
18.01.2013
11:10
Kriminologe Pfeiffer attackiert erneut die Katholische Kirche
von Alter-Mann | #5

Was sind den die Kirchen? Nichts als Sekten, die länger auf den Markt sind.
Wie heißt die Sekte eines Ami-Schauspielers?
Die wird ja beobachtet - was...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Genitaluntersuchung bei jungen Flüchtlingen in Hamburg
Flüchtlinge
Mit Untersuchungen versuchen Behörden zu klären, wie alt Flüchtlinge tatsächlich sind. In Hamburg werden dabei einzelne Körperteile begutachtet.
Weiterer Brand in Kirche in den Südstaaten der USA
Feuer
Im US-Bundesstaat South Carolina hat eine vorwiegend von Schwarzen besuchten Kirche gebrannt. Das FBI ermittelt und prüft auch rassistische Motive.
Brasilien will Regenwald um Größe Griechenlands aufforsten
Umweltschutz
Brasilien will nach Jahren der Rodung neue Bäume im Regenwald pflanzen - auf einer Fläche der Größe Griechenlands. Umweltschützern ist das nicht...
Technik-Chaos durch Schaltsekunde blieb dieses Jahr aus
Schaltsekunde
Am Mittwoch wurde eine zusätzliche Sekunde eingeschoben. Probleme gab es dieses Jahr keine. 2012 hatte die Schaltsekunde mehrere Websites lahmgelegt.
Gericht weist Datenschutz-Klage gegen Facebook zurück
Urteil
Datenschutz-Aktivist Max Schrems organisierte eine Sammelklage gegen Facebook. Das Wiener Landgericht erklärte sich jedoch als nicht zuständig.
article
7491649
Kriminologe Pfeiffer attackiert erneut die Katholische Kirche
Kriminologe Pfeiffer attackiert erneut die Katholische Kirche
$description$
http://www.derwesten.de/wr/panorama/kriminologe-pfeiffer-attackiert-erneut-die-katholische-kirche-id7491649.html
2013-01-17 15:31
Kirche, Katholische Kirche, Christian Pfeiffer, Missbrauchsfälle,Kriminologische Forschungsinstitut,Kriminologische Forschungsinstitut Niedersachsen
Panorama