Das aktuelle Wetter NRW 25°C
Panorama

Jugendliche beschießen Berliner Bus

29.12.2012 | 10:19 Uhr
Foto: /dapd/Oliver Lang

Nach Zahlungsstreitereien mit einem Busfahrer haben Jugendliche in Berlin auf das Fahrzeug geschossen. Weder die Fahrgäste noch der Fahrer wurden bei dem Vorfall am Freitag verletzt, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

Berlin (dapd-bln). Nach Zahlungsstreitereien mit einem Busfahrer haben Jugendliche in Berlin auf das Fahrzeug geschossen. Weder die Fahrgäste noch der Fahrer wurden bei dem Vorfall am Freitag verletzt, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

Die fünf jungen Leute hatten an der Haltestelle Ritterfelddamm den Bus verlassen müssen und dann mit einer unbekannten Waffe auf eine Seitenscheibe geschossen. Das Projektil zersplitterte die Scheibe, durchschlug sie jedoch nicht. Die Täter flüchteten unerkannt.

dapd

dapd

Facebook
Kommentare
Umfrage
Die Duisburger Loveparade-Katastrophe mit 21 Toten jährt sich zum vierten Mal. Wie hat das Unglück Ihr Leben verändert?

Die Duisburger Loveparade-Katastrophe mit 21 Toten jährt sich zum vierten Mal. Wie hat das Unglück Ihr Leben verändert?

 
Aus dem Ressort
Algerisches Flugzeug mit 116 Menschen in Mali abgestürzt
Luftverkehr
Über dem krisengeschüttelten Mali ist am frühen Donnerstagmittag ein Flugzeug abgestürzt. Die mit 116 Menschen besetzte Maschine der Air Algerie war 50 Minuten nach dem Start vom Radar verschwunden. Die meisten Passagiere waren Franzosen, die Besatzung Spanier.
Schweizer Polizei wirbt mit Pfefferspray um Polizisten
PR-Panne
Der Polizei im Schweizer Kanton Schwyz mangelt es an Nachwuchs. Mit einer neuen Werbekampagne versuchen die Beamten junge Menschen für ihre Arbeit zu begeistern. "Fehlt deinem Leben die Würze? Wir haben die Lösung", steht auf einem neuen Werbeplakat. Gleich daneben: eine sprühende Pfefferspray-Dose.
Münchner Hebamme wegen Mordversuchen im Kreißsaal verhaftet
Mordversuche
Eine Hebamme soll versucht haben, werdende Mütter im Kreißsaal umzubringen. Die Staatsanwaltschaft wirft ihr vor, bei Kaiserschnitt-Geburten heimlich blutverdünnende Mittel verabreicht zu haben. Das Motiv bleibt unklar. Die Kinder und Mütter sind wohlauf.
Buddha beleidigt? - Kritik an Boris Beckers Urlaubsfoto
Boris Becker
"Kein Stil...kein Respekt". Boris Becker muss sich harsche Kritik wegen eines Urlaubsfotos gefallen lassen. Das Bild zeigt den ehemaligen Tennisprofi auf einer Buddha-Figur sitzend. Er selbst postete den Urlaubsschnappschuss auf der Fotoplattform Instagram - und reagiert nun auf die Anschuldigungen.
"Schlimmer als die Hölle" - Paar verlor drei Kinder in MH17
MH17-Tragödie
Anthony Maslin und Marite Norris aus Australien verloren ihre drei Kinder beim MH17-Unglück vergangene Woche. Nach einem Urlaub in Europa reisten die Kinder mit ihrem Großvater zurück in die Heimat, um rechtzeitig zum Schulanfang zuhause zu sein. Der offene Brief der Eltern bewegt die ganze Welt.