Das aktuelle Wetter NRW 25°C
Bücher

Heide Simonis schreibt jetzt Krimis

28.06.2012 | 17:34 Uhr
Heide Simonis schreibt jetzt Krimis
In dem Krimi von Heide Simonis soll eine Frau die Täterin sein und einen „fürchterlich gemeinen“ Mann töten.Foto: dapd

Lübeck.   Die frühere schleswig-holsteinische Ministerpräsidentin Heide Simonis (SPD) geht unter die Autoren. Sie arbeitet an einem Kriminalroman rund um den Kieler Landtag. Sie will sich „etwas von der Seele" schreiben. Zum Beispiel, wie schrecklich Männer sein können.

Die frühere schleswig-holsteinische Ministerpräsidentin Heide Simonis (SPD) schreibt an einem Kriminalroman rund um den Kieler Landtag. „Ich will niemanden in Bedrängnis bringen“, sagte Simonis den „Lübecker Nachrichten“. Allerdings wolle sich aber „etwas von der Seele schreiben. Zum Beispiel, wie schrecklich Männer sein können“, sagte die 68-Jährige. Wann der Krimi erscheint, ist offen.

„Der Täter wird eine Frau. Mir fehlt nur noch die Leiche“, sagte Simonis. Fest stehe, dass der Gemeuchelte ein Mann sein wird, „weil die Romanfigur fürchterlich gemein ist“. Simonis war 2005 bei ihrer geplanten Wiederwahl zur Ministerpräsidentin in Schleswig-Holstein in vier Wahlgängen gescheitert, weil ihr eine Stimme fehlte. Bis heute ist unklar, wer der „Heide-Mörder“ war.

Anschließend war Simonis von 2005 bis 2008 Vorsitzende von UNICEF Deutschland. 2006 nahm sie am Fernseh-Tanzturnier „Let’s Dance“ von RTL teil. Damit wurde sie zur Zielscheibe von Spott, die Bild-Zeitung gab ihr den Spitznamen „Hoppel-Heide“. Simonis stieg später aus der Tanzsendung und führte dafür gesundheitliche Gründe an.

2010 kehrte sie auf die Fernseh-Mattscheibe zurück und machte bei der Sendung „Die Promi-Pauker“ bei ZDFneo mit. Dort musste sie als Lehrerin eine sechste Klasse unterrichten. Im vergangenen Dezember war sie in der VOX-Kochsendung „Wer isst besser?“ zu sehen. csh/dapd


Kommentare
28.06.2012
18:15
Heide Simonis schreibt jetzt Krimis
von oracle | #1

Wird bestimmt ein Bestseller, genug Erfahrung in ihrer politischen Laufbahn mit Gangstern hat sie ja sammeln können.

Aus dem Ressort
WHO will Ebola-Patient in Hamburger Klinik behandeln lassen
Ebola
Die Weltgesundheitsorganisation hat angefragt, ob ein Ebola-Patient aus Westafrika im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf behandelt werden kann. Es handelt sich um einen Mitarbeiter einer Gesundheitsorganisation.
Im Darknet versteckt sich die dunklen Seite des Webs
Darknet
Anonym unterwegs im Internet – das geht tatsächlich. Wer seine Verbindungen richtig verschlüsselt, bereitet den Überwachern immense Schwierigkeiten. Doch was politisch Verfolgten zugute kommt, wird von Kriminellen genutzt, um Drogen, Waffen oder andere illegale Waren zu verkaufen.
Polizei warnt nach Tod eines Achtjährigen vor Selbstjustiz
Kriminalität
Nach dem gewaltsamen Tod des achtjährigen Armani in Freiburg versuchen offenbar Unbekannte, im Internet Stimmung zu machen. Laut Polizei werden gefälschte Fahndungsaufrufe und ein angebliches Phantombild verbreitet, verbunden mit dem Aufruf zur Selbstjustiz.
Experten warnen vor Kanal-Überlastung durch Starkregen
Wetter
Es wirkt ein wenig wie der Monsun in tropischen Ländern, wenn es unaufhörlich vom Himmel schüttet. Regenrinnen und Abwasserleitungen wurden vielerorts in Deutschland in den vergangenen Wochen an den Rand ihres Fassungsvermögens gebracht - oder auch darüber hinaus.
Waldbrände in Kalifornien zerstören mindestens elf Häuser
Brände
Bei zwei Waldbränden in Kalifornien sind nach US-Medienberichten mindestens elf Häuser zerstört worden. In der Nähe von Sacramento im nördlichen Teil des Bundesstaats mussten Hunderte Menschen ihre Häuser verlassen, berichtete die Zeitung "Los Angeles Times" am Montag.
Umfrage
Die Ebola-Seuche breitet sich in Westafrika weiter aus. Ein erster Patient könnte möglicherweise in Hamburg behandelt werden. Macht Ihnen Ebola Sorgen?

Die Ebola-Seuche breitet sich in Westafrika weiter aus. Ein erster Patient könnte möglicherweise in Hamburg behandelt werden. Macht Ihnen Ebola Sorgen?

 
Fotos und Videos