Das aktuelle Wetter NRW 6°C
Sesamstraße

Ernie und Bert helfen bei der menschlichen Hirnforschung

04.01.2013 | 06:49 Uhr
In Zukunft soll die Sesamstraße dabei helfen, die Entwicklung des menschlichen Gehirns zu verstehen.Foto: dpa

Rochester.  In Zukunft soll die Sesamstraße dabei helfen, die Entwicklung des menschlichen Gehirns zu verstehen. Britische Forscher hatten die Gehirnaktivität von Kindern beobachtet, während sie Ernie, Bert und Co. guckten. Die Methode soll eine bessere Diagnose bei Kindern mit einer Lernschwäche möglich machen.

Ein britisches Forscherteam hat Kindern und Erwachsenen während der Sesamstraße ins Gehirn geschaut. Mit den erstellten neuronalen Landkarten konnten die Forscher schon vor einem anschließenden Test sagen, wie gescheit die Probanden sind. Zudem erkannte das Team von der Universität Rochester damit, ob ein Kind eher sprachlich oder mathematisch begabt ist. Die Wissenschaftler um die Neurobiologin Jessica Cantlon hatten die Gehirne mittels funktioneller Kernspintomographie (fMRI) beobachtet, während die Sesamstraße über einen Bildschirm flimmerte.

In Zukunft solle diese Methode helfen, die Entwicklung des Gehirns besser zu verstehen, berichtete die Universität am Donnerstag. Außerdem erhoffen sich die Forscher Erfolge bei der Diagnose und der Therapie von Kindern mit einer Lernschwäche.

Unterschiedliche Teile des Gehirns wurden aktiviert

Video
Denver, 05.10.12: Nicht Wirtschaft, Jobs oder Staatshaushalt – für richtige Aufregung nach dem ersten TV-Duell zwischen Obama und Romney sorgte das Thema "Sesamstraße". Der Republikaner will dem "Sesamstraßen"-Sender PBS die Zuschüsse streichen.

Während der Messung betrachteten die Kinder Ausschnitte der Sesamstraße bei denen es um Zahlen, Wörter und geometrische Formen ging. Je nach Thema waren im Gehirn der Kinder unterschiedliche Bereiche aktiv. Wörter und Sprache führten zu einer Zunahme der Aktivität in einem Bereich der als Broca-Areal bezeichnet wird, während mathematische Themen zu einer Aktivierung im sogenannten Intraparietalen Sulcus führten. Damit belegt die Studie frühere Erkenntnisse über diese Hirnregionen.

Die Auflösung der Kernspintomographie war erstaunlich hoch: Insgesamt erfassten die Forscher 40 000 Punkte im Gehirn der Kinder und bestimmten dort alle zwei Sekunden die neuronale Aktivität. Aus dieser Datenflut erstellten sie hochauflösende Landkarten von den Gehirnen der kleinen Probanden. Nach der Messung wurden die Kinder auf ihre sprachlichen und mathematischen Fähigkeiten getestet.

Kinder haben selbe Gehirnaktivitäten wie Erwachsene

Danach verglichen die Forscher die Daten der Kinder mit denen der Erwachsenen. Kinder, deren Gehirn beim Schauen der Sesamstraße eine vergleichbare Aktivität wie das Gehirn von einem Erwachsenen zeigte, schnitten im Test deutlich besser ab. Diese Ergebnisse deuten darauf hin, dass die Entwicklung des Gehirns klaren Regeln folgt und sogar messbar ist.

40 Jahre Ernie und Bert

Neu ist diese Methode nicht - im Gegensatz zu früheren Studien setzten die Forscher aber diesmal bei der Bestimmung der Gehirnaktivität auf eine alltägliche Situation: Fernsehen. Bisher wurden den Probanden in ähnlichen Studien nur einzelne Bilder gezeigt: Gesichter, Formen, Wörter oder Zahlen. Diese weit weniger komplexe Situation, ermöglichte keine verlässliche Aussage über die geistigen Fähigkeiten der Testpersonen. Die Ergebnisse präsentiert das Team in der Fachzeitschrift "PLOS Biology" (dpa)


Kommentare
Aus dem Ressort
Mehr Tote bei Fährunglück - Überlebende kritisieren Kapitän
Fährunglück
Die Zahl der Toten bei dem Fährunglück in Südkorea ist weiter gestiegen. Bislang konnten Taucher keine Überlebenden aus dem Rumpf der gekenterten Fähre bergen. Das schlechte Wetter behindert die Rettungsarbeiten. Fast 300 Menschen, unter ihnen viele Schüler, werden vermisst.
Nokia warnt Kunden davor, das Lumia 2520 aufzuladen
Verbraucherwarnung
Bei Ladegeräten des Nokia-Tablets Lumia 2520 kann sich die Abdeckung lösen. Deshalb warnt Nokia Kunden davor, das Ladegerät zu verwenden, man könne sich einen Stromschlag einfangen. Betroffen seien etwa 30.000 Ladegeräte des Typs AC-300, darunter 600 Reise-Stecker.
Kanadier wegen Datendiebstahls mit "Heartbleed" festgenommen
Sicherheit
Im Zusammenhang mit der "Heartbleed"-Sicherheitslücke im Internet ist es in Kanada zu einer Festnahme gekommen. In der Provinz Ontario wurde ein Student in Gewahrsam genommen, der die Sicherheitslücke in der Software OpenSSL ausgenutzt haben soll - um an Sozialversicherungsnummern zu kommen.
Anzeigen wegen Vergewaltigung haben immer seltener Erfolg
Justiz
Eine Vergewaltigung anzuzeigen, kostet viele Frauen ohnehin schon viel Überwindung. Eine neue Studie des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen könnte ihnen die Entscheidung jetzt noch schwerer machen. Sie zeigt, dass die Aussichten auf eine Verurteilung stark gesunken sind.
Zalando zeigt RTL-Reporterin wegen Undercover-Bericht an
Zalando
Nach dem Enthüllungsbericht einer RTL-Reporterin, der die Missstände im Zalando-Logistiklager in Erfurt kritisiert, wehrt sich der Online-Versandhändler rechtlich gegen die Vorwürfe. Die Nutzer von Facebook und Twitter wetterten bereits gegen den Online-Händler.
Umfrage
Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

 
Fotos und Videos