Das aktuelle Wetter NRW 25°C
Ein Signal zum Innehalten
Flugzeugabschuss
Ein Kommentar von Walter Bau
Nun ist das passiert, was seit Wochen zu befürchten war: Der unerklärte Krieg in der Ost-Ukraine ist auf dramatische Weise eskaliert. Der Tod von fast 300 Zivilisten in der offensichtlich von einer Rakete ­getroffen Passagiermaschine bedeutet eine gefährliche Internationalisierung des Konflikts.
Der Konflikt in der Ost-Ukraine ist außer Kontrolle geraten
Flugzeugabsturz
Ein Kommentar von Walter Bau
Ein Passagierflugzeug stürzt ab, offensichtlich getroffen von einer Rakete, und fast 300 Zivilisten sterben. Das Unglück von Donnerstag zeigt: Der unerklärte Krieg in der Ost-Ukraine ist eskaliert, die Lage außer Kontrolle. Und es gibt wenig Hoffnung auf Einsicht bei beiden Seiten. Ein Kommentar.
Der Präzedenzfall von Leverkusen
Brückenschäden
Ein Kommentar von Dietmar Seher
Während wir uns Sorgen machen, wie Mega-Staus im Ernstfall zu managen sind, missachten wieder hunderte Lkw-Fahrer vorsätzlich das Verbot, bei Leverkusen den Rhein zu kreuzen. Ist es die Vorgabe, möglichst billig ans Ziel zu kommen? Oder haben wir hier das Kräftemessen, wer der Herr der Straße ist?
Kroos verlässt die Bayern, Ginter zum BVB - 1:0 für Dortmund
Bundesliga
Ein Kommentar von Klaus Wille
Der FC Bayern München verliert Toni Kroos, der sich Real Madrid anschließt. Borussia Dortmund holt derweil den Weltmeister Matthias Ginter vom SC Freiburg - und legt damit im Zweikampf an der Spitze der Bundesliga vor. Ein Kommentar.
ZDF-Geburtstagslied für Merkel war bieder wie anbiedernd
Merkel-Geburtstag
Ein Kommentar von Jürgen Overkott
Erst Kerners Schummel-Show „Deutschlands Beste“ und jetzt das einsame Ständchen des ZDF-Reporters Udo van Kampen zum sechzigsten Geburtstag von Bundeskanzlerin Angela Merkel: Das ZDF hat derzeit keinen guten Lauf und macht eine schlechte Figur. Ein Kommentar.
Die Zukunft ist digital
Contra
Ein Kommentar von Walter Bau
Nun also soll das Smartphone der Anfang vom Ende des Abendlandes sein. Digitale Medien verändern Gewohnheiten und Freundschaften, Beruf und Freizeit, Informationsaustausch und Zeitvertreib. Es wäre fahrlässig, Jugendliche davon fernzuhalten.
Anzeige
Das Leben verpasst
Pro
Ein Kommentar von Silke Hoock
Smartphones, Internet, soziale Netzwerke können Liebe, Natur, Gemeinschaftsgefühl nicht ersetzen, meint Kommentatorin Silke Hook. Sie meint: Eltern sollten ihre Kinder vor zu Handy-Abhängigkeit schützen - auch indem sie selbst gute Vorbilder sind .
Kabinettsumbildung
Ein Kommentar von Jochen Wittmann
In seiner vierjährigen Amtszeit hat David Cameron das in der britischen Politik beliebte Instrument der Kabinettsumbildung moderat eingesetzt. Nicht so diesmal. Seine Änderungen im Regierungsapparat sind massiv. Er weiß: Vor den Wahlen 2015 muss er eine schlagkräftige Mannschaft präsentieren.
Nach dem WM-Titel gibt es keine Argumente mehr gegen Löw
Löw
Ein Kommentar von Ralf Birkhan
Fußball-Bundestrainer Joachim Löw ist wie gemacht für den wohl wichtigsten Trainerjob im deutschen Sport, doch ihm fehlte bislang eins: Fortune! Mit dem WM-Titel in Brasilien ist das nun Geschichte. Löw hat sich durchgesetzt und es allen gezeigt. Ein Kommentar.
Bürgermeister sollten Einkünfte abführen
Nebeneinnahmen
Ein Kommentar von Wilfried Goebels
Im Griff der Geheimdienste
Spionage
Ein Kommentar von Walter Bau
Banker noch nicht aus der Schusslinie
HSH Nordbank
Ein Kommentar von Malte Hinz
Vergiftete Freundschaft
Spionage-Affäre
Ein Kommentar von Dirk Hautkapp
Lasst Frau und Kinder nachziehen
Menschenrechte
Ein Kommentar von Malte Hinz
Ein kleiner Trost für Autofahrer
Spritpreisbremse
Ein Kommentar von Sven Frohwein
Gelsenkirchener Langzeitarbeitslose werkeln im Gemüse-Garten
Soziales
Gelsenkirchen. Bei einem Kooperationsprojekt der gemeinnützigen Arbeitsförderungsgesellschaft (Gafög) und der Tafel Gelsenkirchen bauen Langzeitarbeitslose Gemüse an. Das Besondere an diesem Projekt ist, dass die Ernte-Erträge aus dem Nutzgarten allesamt an die Tafel abgegeben werden.
16 Bewerber für Stelle des Rechtsdezernenten in Duisburg
Stadtverwaltung
Duisburg. Für die vakante Stelle des Rechtsdezernenten gibt es 16 Bewerber. Entscheidend wird die Vorauswahl der CDU sein, da bei der Union das Vorschlagsrecht liegt. Aussichtsreiche Chancen auf den Spitzenjob in Duisburg soll eine promovierte Volljuristin und „stille Heldin“ haben.
Aldi-Gründer Albrecht ging, wie er lebte - in aller Stille
Aldi
Karl Albrecht mit 94 Jahren gestorben. Familie machte den Tod erst nach der Beisetzung öffentlich.
Zentralrat der Juden verurteilt Antisemitismus bei Demo
Antisemitismus
Nach den israelfeindlichen Tumulten am Rande einer Demo in Essen dauert die Aufarbeitung an.
Islamist aus Essen wirbt für Isis-Terroristen
Terrorismus
Silvio K. ruft Muslime zum bewaffneten Kampf für ein Großkalifat in Syrien und im Irak auf.
Video des Tages
Video
Mittlerweile haben viele namenhafte Autohersteller ein Elektrofahrzeug im Programm. Oldies Fahrzeuge alltagstauglich sind und worauf man achten sollte haben wir Elektrofahrer der Initiative Solarmobil Ruhrgebiet gefragt.
Newsticker
Fotos und Videos
Märchenhaftes Tomorrowland
Bildgalerie
Elektro-Festival
Trauer nach Flugzeugabsturz
Bildgalerie
Flugzeugabsturz
Die neuen Trikot-Trends
Bildgalerie
Bundesliga
Fohlen-Test gegen Stoke
Bildgalerie
Gladbach