Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Charts

Sängerin Adele auch 2012 Spitze in den USA

04.01.2013 | 09:40 Uhr
Adeles Album "21" war auch 2012 der Hit in den US-Charts und verkaufte sich über vier Millionen mal.Foto: dapd

New York.   Nach 2011 hat die britische Sängerin Adele 2012 zum zweiten Mal in den USA die meisten Alben verkauft. "21" verkaufte sich in den letzten zwölf Monaten 4,4 Millionen mal in Amerika. Adele zieht damit mit Michael Jackson gleich. Er verkaufte 1983 und 1984 die meisten Alben in den USA.

Die britische Sängerin Adele (24) hat zum zweiten Mal in Folge die meisten Alben des Jahres in den USA verkauft. Mit rund 4,4 Millionen verkauften Exemplaren sei ihr Album "21" im vergangenen Jahr an die Spitze der Bestseller-Liste geklettert, berichteten US-Medien am Donnerstag (Ortszeit) unter Berufung auf den Branchenreport des Marktforschungsunternehmens Nielsen SoundScan.

2011 hatte sich "21" 5,8 Millionen verkauft und damit ebenfalls die Spitze der Rangliste erklommen. Damit habe es erstmals seit Michael Jacksons "Thriller" 1983 und 1984 wieder ein Album zweimal hintereinander auf den Spitzenplatz geschafft, hieß es.

Gotye bei den Downloads vorne

Dahinter landeten Taylor Swift mit "Red" (3,1 Millionen verkaufte Alben), die Band "One Direction" mit "Up All Night" (1,62 Millionen) und die Band "Mumford and Sons" mit "Babel" (1,46 Millionen). Bei den Downloads konnten sich Gotye mit "Somebody That I Used To Know" (6,8 Millionen) und Carly Rae Jepsen mit "Call Me Maybe" (6,47 Millionen) ganz vorne platzieren.

Insgesamt wurden den Angaben zufolge 2012 online und in Läden in den USA rund 316 Millionen Alben verkauft - etwa vier Prozent weniger als im Jahr zuvor. Die Zahl der Downloads einzelner Songs kletterte um fünf Prozent auf 1,3 Milliarden. (dpa)

Adele räumt wieder ab



Kommentare
12.02.2013
22:04
Sängerin Adele auch 2012 Spitze in den USA
von drasos | #1

Reichlich überschätzt und viel zu hoch gejubelt von einer PR-Maschine

Aus dem Ressort
Lars von Trier bricht beim Filmfest Venedig sein Schweigen
Festspiele
Nach seinem "Nazi"-Eklat beim Filmfest Cannes 2011 will Regisseur Lars von Trier nicht mehr vor großem Publikum sprechen. Ganz ohne kann der Däne aber auch nicht - wie sein bizarrer Auftritt in Venedig beweist. Über einen Computerbildschirm zugeschaltet beantwortete er drei Fragen per Telefon.
Gelungenes Musical über die Fortuna und Düsseldorf
Musical
Stehende Ovationen. Eine herbei applaudierte Verlängerung. Eine hervorragende Leistung der Chöre. Ein Theatersaal, in dem die Stimmung auf den Rängen der eines Stadion-Blocks gleicht. Kurzum: Eine überzeugende Uraufführung des Düsseldorfer Musicals „95 Olé - Heimspiel.“ Ein Besuch lohnt sich.
Bob Geldof kämpft in Iserlohn für Afrikas Schwache
Bob Geldof
Hunderte Millionen hat Musiker und Aktivist Bob Geldof bereits für Afrika gesammelt. Doch der 64-Jährige ist keineswegs fertig. Er kämpft für die Schwachen - und poltert immer wieder gegen die Mächtigen. Anfang September kommt er zum Campus Symposium nach Iserlohn.
HG. Butzko hat im neuen Programm die „Super Vision“
Kabarett
Von Klamotte und Comedy ist HG.Butzko weit entfernt. Der gebürtige Gelsenkirchener steht für gnadenloses Polit-Kabarett. Er setzt auf Analyse des täglichen Wahnsinns in Politik und Wirtschaft - und dennoch kriegt sein Publikum reichlich Spaß. In Duisburg stellte er jetzt sein neues Programm vor:...
So lacht das Revier - Hennes Benders Sternstunden der Komik
Comedy
Hennes Bender greift komödiantisch nach den Sternen, bleibt aber trotzdem auf dem Boden der Tatsachen: Der Bochumer Komiker geht in seinem Programm auch als Star Wars Stormtrooper auf die Bühne. Wir sprachen mit ihm Humor im Weltall und im Ruhrgebiet.
Umfrage
Die Lokführer der Deutschen Bahn streiken. Es geht um Lohnerhöhung und kürzere Arbeitszeit. Haben Sie Verständnis?

Die Lokführer der Deutschen Bahn streiken. Es geht um Lohnerhöhung und kürzere Arbeitszeit. Haben Sie Verständnis?

 
Fotos und Videos
Kitesurfer holen Guinness-Rekord
Bildgalerie
Wassersport
So verrückt war die Luftgitarren-WM
Bildgalerie
Wettbewerb