Das aktuelle Wetter NRW 24°C
Museum

Neuer Direktor Tobia Bezzola will mehr Gegenwartskunst im Folkwang-Museum

22.06.2012 | 20:27 Uhr
Neuer Direktor Tobia Bezzola will mehr Gegenwartskunst im Folkwang-Museum
Der neue Mann fürs Museum Folkwang: Tobia Bezzola. Foto: Mathias Schumacher

Essen.   Der Schweizer Kunsthistoriker Tobia Bezzola wird 2013 neuer Chef des Museums Folkwang in Essen. Der Kunstihistoriker und Philosph will das renommierte Haus mit seiner formidablen Sammlung Klassischer Moderne auch zu einem Ort der Gegenwartskunst machen.

Der neue Direktor des Essener Museums Folkwang, Tobia Bezzola, will das Haus mit seiner formidablen Sammlung Klassischer Moderne auch zu einem Ort der Gegenwartskunst machen. „Ein solch toller Bau bietet viele Möglichkeiten, auch in puncto Unterstützung“, sagte der 51-Jährige, der glaubt, dass zeitgenössische Kunst auch bei Sponsoren derzeit „hip“ ist.

Für das Kuratorium, das Bezzola aus zuletzt neun Kandidaten gestern einstimmig wählte, gilt der Schweizer als „idealer Kandidat“. Bezzola, der seit 1995 als Kurator am Kunsthaus Zürich arbeitet, komme nicht nur aus einem Haus, das strukturell und von seinem Sammlungsprofil her dem Folkwang ähnele. Man erhofft sich von dem Schweizer auch, dass er dem Museum durch „regionale Vernetzung“ neue Impulse geben kann.

Kunsthistoriker und Philosoph

Bezzola, der in Bern nicht nur Kunstgeschichte studierte, sondern auch in Philosophie promovierte, hat ein breites Ausstellungs-Spektrum betreut, von Joseph Beuys bis zu Max Beckmann, von Pablo Picasso bis zur Europäischen Pop-Art. Seine private Leidenschaft gehört vor allem der Fotografie: „Mein Vater war Fotograf, ich bin praktisch in der Dunkelkammer aufgewachsen.“ Für sein Amt, das er im Januar 2013 offiziell antritt, will er sich Zeit lassen. „Ich bin kein Job-Hopper“, ließ er gestern wissen. Was manche Befürchtungen, das Museum Folkwang könne nach zwei kürzeren Direktoren-Amtszeiten zur Karriere-Startrampe werden, zerstreut haben mag.

martina Schürmann



Kommentare
Aus dem Ressort
Extrabreit spielt unplugged in der Catacombe Hagen
Konzert
Das ist ein besonderes Konzert: Die Jungs von Extrabreit spielen am Freitag, 26. September, unplugged in der Catacombe in Hagen an der Hochstraße. Wackeln werden die Wände beim Comeback dort nicht. Dieser Auftritt der Alt-Rocker ist etwas für Genießer. Wir verlosen 3x2 Karten für das Club-Konzert.
"Rock am Ring"-Nachfolger kommt nicht nach Mönchengladbach
Festival
Der Nachfolger von Rock am Ring kommt nicht nach Mönchengladbach, dafür könnte es dort im August ein neues Festival geben: Veranstalter Marek Lieberberg hat die Entscheidung gefällt, wie es nach dem Aus beim Nürburgring weitergehen wird.
Pharrell Williams in Berlin - Gute-Laune-Party mit rotem Hut
Konzert
Hut auf, Beat ab: "Happy"-Sänger Pharrell Williams versprüht bei seinem Konzert in Berlin gute Laune. Mit rotem Hut auf dem Kopf feiert die Fashion-Ikone zusammen mit seinen Fans eine Riesenparty.
Warum Dirk Nowitzki in der Schule nur ein Paar Jeans hatte
Kino
Eigentlich ist er kein Freund von Glamour, spricht nicht gern über Geld und Status. Aber nun tritt der Basketball-Star Dirk Nowitzki ein bisschen in die Welt der Traumfabrik. Er spielt sich selbst in einem diese Woche startenden Kinofilm. Ein Interview.
Neues von Agatha Christies Detektiv Hercule Poirot
Krimi
Hercule Poirot gehört zu den Lichtgestalten der Kriminalliteratur. Sein „Vorhang“ fiel 1975, seine Erfinderin Agatha Christie, starb ein Jahr später. Jetzt tritt mit Sophie Hannah eine Autorin an, dem Mann mit den „kleinen grauen Zellen“ einen neuen Fall anzudichten. „Die Monogramm-Morde“ lesen sich...
Umfrage
Die Messpunkte sind bekannt , die Autofahrer alle gewarnt. Trotzdem werden beim Blitzmarathon wieder die Kassen klingeln. Alles Abzocke?

Die Messpunkte sind bekannt , die Autofahrer alle gewarnt. Trotzdem werden beim Blitzmarathon wieder die Kassen klingeln. Alles Abzocke?

 
Fotos und Videos