Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Tournee

Madonna startet Welttournee mit Friedensappell

01.06.2012 | 10:50 Uhr
"Girl Gone Wild" war der erste Song zum Tournee-Auftakt von Madonna in Israel.Foto: Reuters

Jerusalem.  Im hautengen schwarzen Outfit eröffnete Popstar Madonna ihre Welttournee "MDNA". Im Stadion Ramat Gan in der Nähe von Tel Aviv begeisterte sie ihre Fans. Ihre Tänzer waren als Mönche gekleidet. Madonna ist bereits seit einer Woche in Israel.

Vor Zehntausenden begeisterten Fans hat Madonna in Israel ihre Welttournee "MDNA" eröffnet. Die US-Popdiva Madonna hat startete mit einem Friedensappell. Sie habe sich aus einem "ganz besonderen und wichtigen Grund" dafür entschieden, ihre Torunee in Israel zu beginnen, sagte Madonna vor 32.000 Fans im Ramat-Gan-Fußballstadion. Der Nahe Osten werde seit tausenden von Jahren von Konflikten heimgesucht. "Die müssen aufhören", sagte die 53-Jährige. Wer sich zu ihren Fans zählen wolle, müsse für "den Weltfrieden" sein. "Wenn es hier im Nahen Osten Frieden gibt, kann es Frieden auf der ganzen Welt geben. "

Das "Material Girl" erschien in einem Beichtstuhl auf der Bühne des Stadions Ramat Gan. Mit einem Gewehr durchbrach sie ein Fenster und zielte auf das Publikum. Im hautengen schwarzen Outfit präsentierte ihren ersten Song "Girl Gone Wild", während ihre Tänzer als Mönche gekleidet waren.

Video
Tel Aviv, 01.06.12: Popqueen Madonna hat am Donnerstag in Israel ihre "MDNA"-Welttournee begonnen. Routiniert präsentierte sie sich den begeisterten Fans mit Tänzen und Showeinlagen und sang neben neuen Songs auch Klassiker wie "Like a Virgin".

Für einen Mix ihres Klassikers "Express Yourself" und Lady Gagas "Born This Way" zeigten sich die 53-Jährige und ihre Tänzerinnen als rot-weißer Spielmannszug mit Madonna an der Spitze.

Die "MDNA world tour" ist bereits die neunte Welttournee von Madonna. Insgesamt will sie 84 Konzerte in 32 Ländern geben. Die Tournee soll Anfang 2013 in Australien enden. Auf der Bühne agieren neben Madonna rund hundert Sänger und Tänzer.

Madonna nahm hebräischen Namen Esther an

Die Sängerin traf bereits in der vergangenen Woche in Israel ein und wird seitdem von Paparazzi verfolgt. Videos ihrer Proben tauchten im Internet auf, und die israelischen Zeitungen druckten fast täglich Fotos von Madonna und ihren Kindern .

Madonna ist für ihr großes Interesse an jüdischer Kultur bekannt. So nahm sie den hebräischen Namen Esther an und vertiefte sich in die mystische Kabbala-Lehre. Ihre Tournee "Sticky and Sweet" in den Jahren 2008 und 2009 beendete sie mit zwei Shows in Israel. (dapd, afp)

Madonna startet Welttournee

 


Kommentare
Aus dem Ressort
Heino zeigt Jan Delay wegen Nazi-Beschimpfung an
Heino
Der Deutschrapper Jan Delay hat den Musiker Heino in einem Interview als "Nazi" beschimpft. Ihm habe der Hype um den Volksmusiker, als dieser Rammstein-Songs neu interpretiert hat, überhaupt nicht gefallen. Damals habe er geschwiegen, um Heino nicht noch ein größeres Forum zu geben.
„Was immer auch kommt“ - Ein nachdenklicher Roger Cicero
Album
Roger Cicero verarbeitet die Trennung von Freundin und Sohn in den Songs seines neuen Albums. Der Sänger selbst sagt, das sei sein bislang persönlichstes Album. Ab Dienstag tauscht er auch im TV Lieder mit Kollegen - in der Vox-Sendung „Sing meinen Song“.
Gladbecker holt Bad Religion zum Ruhrpott Rodeo 2014
Festivals
Was klein angefangen hat, ist mittlerweile Deutschlands größtes Punkrock-Festival. An drei Tagen wird das Ruhrpott Rodeo wieder tausende Musikbegeisterte in den Nordosten des Ruhrgebiets locken. Headliner 2014 sind unter anderem Bad Religion. Der Veranstalter Alex Schwers ist selbst Fan geblieben.
„Das ist supergeil“ - Justin Timberlake in Köln ganz nah
Konzert
Der Superstar brachte am Ostersonntag die Lanxess-Arena mit seiner Welttournee „The 20/20-Experience“ zum Beben. Neben Songs aus seinem neuen Album sang  er auch Mega-Hits wie „Cry me a River“ und „Summerlove“ – und kam dabei seinem Publikum ganz nah.
Coldplay stellt neues Album bei Konzert in Köln vor
Musik
Coldplay bringt das neues Album "Ghost Stories" heraus, veröffentlicht wird es am 16. Mai. Vorab spielt die Band am 25. April im Kölner E-Werk und stellt dort ihr sechstes Studioalbum vor. Auch in Baden-Baden geben Chris Martin und Co. ein exklusives Konzert.
Umfrage
Schalke-Boss Clemens Tönnies hat einen Besuch der Mannschaft im Kreml in Aussicht gestellt. Wie sehen Sie das: Darf Schalke öffentlichkeitswirksam Herrn Putin besuchen?

Schalke-Boss Clemens Tönnies hat einen Besuch der Mannschaft im Kreml in Aussicht gestellt. Wie sehen Sie das: Darf Schalke öffentlichkeitswirksam Herrn Putin besuchen?

 
Fotos und Videos
Künstler beim Zeltfestival Ruhr
Bildgalerie
Line-Up
Alice Cooper und Kim Wilde in Essen
Bildgalerie
Rock meets Classic
Ina Müller singt in Siegen
Bildgalerie
Konzert