Das aktuelle Wetter NRW 7°C
Filmkritik

„Die Trauzeugen“ – eine unglaubwürdige Party-Komödie à la Hangover

11.06.2012 | 18:45 Uhr
„Die Trauzeugen“ – eine unglaubwürdige Party-Komödie à la Hangover
Noch eine Party-Draufmach-Hochzeitskomödie: „Die Trauzeugen“ ist leider ebenso unglaubwürdig wie vorhersehbar. Foto: Concorde Film

Essen.  Der australische Film „Die Trauzeugen“ reiht sich ein in eine lange Kette von Party-, Draufmach- und Hochzeitskomödien. Die Geschichte ist unglaubwürdig, die Handlung vorhersehbar. Eine Klamauk-Katastrophe mit unbekannten Schauspielern, von Regisseur Stephan Elliott.

Der Erfolg eines Filmes freut die Produzenten, er kann aber auch verhängnisvolle Folgen haben. Seit „Hangover “ beispielsweise grassiert ein Themenvirus, der nun leider dazu führt, dass unentwegt neue Party-, Draufmach- oder Hochzeitskomödien ins Kino drängen, die aus den verhängnisvollen Auswirkungen von Drogen und Alkohol ihre Pointen rekrutieren. Die neueste Ausgeburt dieses kinematographischen Krankheitsbildes stammt aus Australien und trägt den abschreckenden Titel „Die Trauzeugen“.

Fäkaler Höhepunkt im Schafs-After

Da inzwischen das Bemühen um den glaubwürdigen Aufbau einer Geschichte der Vergangenheit angehört, wird uns hier ein junger Mann aus London präsentiert, der einer schönen Australierin bereits nach einer Urlaubswoche des Kennens einen Heiratsantrag macht – Entfernung spielt halt keine Rolle mehr, Beruf und Arbeitsplatz offenbar auch nicht. Also reist David samt dreier Freunde als Ersatzfamilie nach Down Under, um dort sehr schnell zu merken, dass die angebetete Mia aus ebenso reicher wie einflussreicher Politikerfamilie stammt.

Der Fortgang der Handlung ist vorherbestimmt. Das Freundestrio hat bereits per Internet einen Drogenhändler ausgemacht, der ihnen mit ein wenig Stoff über die Tage helfen soll. Dann aber greifen sie sich zum Abschied die falsche Tasche und haben fortan einen sehr bösen Dealer auf den Fersen. Mal abgesehen von zahllosen Anspielungen auf die mögliche Homosexualität der einen oder anderen Hauptfigur, ist der fäkale Höhepunkt der nun einsetzenden Kalamitäten erreicht, wenn einer der Freunde seinen Arm tief im After eines preisgekrönten Schafbocks vergraben hat, um dort verzweifelt nach verschluckten Drogenpäckchen zu tasten.

Die Vergangenheit verspielt

Regisseur Stephan Elliott schien früher einmal mit Filmen wie der Transvestiten-Komödie „Priscilla – Königin der Wüste“ eine Zukunft zu haben. Nun verspielt er seine Vergangenheit mit einer Klamotte voller uns reichlich unbekannter Schauspieler. Allein die frühere Sanges-Queen Olivia Newton-John („Grease“) in Gestalt der Brautmutter ist einem geläufig. Aber deren Gesicht ist sich heute nur noch wenig ähnlich. Das Alter spielt dabei wohl die geringere Rolle.

Arnold Hohmann



Kommentare
Aus dem Ressort
"Teenage Mutant Ninja Turtles" kehren mit Megan Fox zurück
3D-Action
In der vierten Version der mittlerweile zum Klassiker herangereiften "Teenage Mutant Ninja Turtles" treten die Turtles an, um New York zu retten. Allerdings ist von der subversiven Ebene, die die Turtles noch vor 30 Jahren an den Tag gelegt haben, nicht mehr viel zu erkennen.
Nick Cave – ein Tag im Leben des Sängers
Dokumentation
Mit dem Dokumentarfilm "20 000 Days on Earth" nähern sich die beiden Kunstexperten Iain Forsyths und Jane Pollards dem Mythos Nick Cave. Der charismatische Sänger ("Where the Wild Roses Grow") nimmt sie einen Tag lang mit durch sein Leben. Die Grenzen zwischen Realität und Fiktion werden verwischt.
"Maze Runner" – Ein Labyrinth nur für die Auserwählten
Science Fiction
Ein düsterer Auftakt zu einer neuen SciFi-Trilogie: In "Maze Runner" versucht eine Gruppe von Jugendlichen, aus einem mysteriösen Labyrinth zu entfliehen. Die Mischung aus Action-Abenteuer und Psychothriller basiert auf der Bestseller-Serie des Autors James Dashner.
"Der Richter": Robert Downey Jr. in einer Charakterrolle
Drama
In dem Familiendrama zeigt der Hollywood-Star eine beeindruckende Leistung – weit weg vom Superheldentum eines "Iron Man" oder der Hyperaktivität eines Sherlock Holmes. Downey spielt einen erfolgreichen Anwalt, der plötzlich seinen verhassten, wegen Mordes angeklagten Vater verteidigen muss.
Die Vampirschwestern 2 – Fledermäuse im Bauch
Kinderfilm
Gemäßigte Blutsauger lassen sich für jedes Alter vermarkten, sei es der „Kleine Vampir“ für die Jüngeren, die „Twilight“-Saga für die Teens und die unter anderem in Herne gedrehten „Vampirschwestern“ für das Segment dazwischen. Jetzt kommt Teil 2 in die Kinos
Umfrage
Weil sie laut sind und Feinstaub aufwirbeln hat die Stadt Graz vor kurzem Laubbläser verboten. Würden Sie sich ein solches Verbot auch im Revier wünschen?

Weil sie laut sind und Feinstaub aufwirbeln hat die Stadt Graz vor kurzem Laubbläser verboten. Würden Sie sich ein solches Verbot auch im Revier wünschen?

 
Fotos und Videos
So viel verdienen die Hollywood-Stars
Bildgalerie
Forbes-Liste
Fifty Shades of Grey - Trailer
Video
Erotik-Verfilmung
Schiller auf dem roten Teppich
Bildgalerie
Filmpremiere
Die Top-Verdiener Hollywoods
Bildgalerie
Stars