Das aktuelle Wetter NRW 13°C
TV-Historiker

Guido Knopp will in Zukunft gerne was Lustiges machen

26.01.2013 | 20:45 Uhr
Guido Knopp will in Zukunft gerne was Lustiges machen
Guido Knopp will sich in Zukunft in Richtung Humor orientieren. Foto: ZDF

München.  Deutschlands bekanntester Historiker Guido Knopp tritt von der Fernsehbühne ab. Am 3. Februar verabschiedet ihn das ZDF mit einer Sondersendung der Reihe "History" in den Ruhestand. Was er danach für lustige Pläne hat, verriet er in einem Interview.

Der scheidende ZDF-Chefhistoriker Guido Knopp ("Hitlers Helfer", "Hitlers Frauen", "Hitlers Kinder" etc.) würde nach Ende seiner Dienstzeit beim Sender gerne unernste Dinge machen. "Satire oder Parodie ist etwas, das ich gerne mal machen würde, weil ich es bisher im Fernsehen nicht konnte", sagte der 64-Jährige der "Süddeutschen Zeitung".

Den Anfang seiner "Zeitungszeit" beim "Main-Echo" habe er mit Satire bestritten, fügte er hinzu. Er könne sich auch durchaus vorstellen, sich über den Guido Knopp von früher lustig zu machen.

"Von jetzt an darf gelacht werden. Es muss ja nicht nur über Hitler sein", sagte Knopp. Allerdings sei er der Ansicht, dass man auch über Hitler lachen könnte. "Natürlich geht das."

Knopp gehört zu Deutschlands bekanntesten Historikern. Er arbeitet seit 1978 für das ZDF. Seit 1984 ist er Leiter der ZDF-Redaktion Zeitgeschichte. Am 3. Februar moderiert er zum letzen Mal die Sendung "ZDF History." (dapd/dpa)



Kommentare
27.01.2013
14:10
Guido Knopp will in Zukunft gerne was Lustiges machen
von Karlot | #4

Wie jetzt?
Macht der nicht seit Jahrzehnten Lustiges?

27.01.2013
00:16
Guido Knopp will in Zukunft gerne was Lustiges machen
von Faehrtensucher | #3

Soll er machen was er will, Hauptsache, er läßt endlich die Finger von der Geschichte. Das er tatsächlich offiziell als Historiker geführt wird, ist an sich sch schon ein schlechter Witz. Aber egal, vielleicht läßts sich ja über ihn lachen.
Gruß

26.01.2013
21:31
Guido Knopp will in Zukunft gerne was Lustiges machen
von Udit | #2

Jedes System hat seinen Hofnarren, der die Geschichte für seine Herren politisch korrekt umschreibt.
Der wird in die Geschichte eingehen, wie die Lügner der braunen und roten "Historiker".

26.01.2013
20:53
Guido Knopp will in Zukunft gerne was Lustiges machen
von schRuessler | #1

Ist doch nichts neues.

Historiker fanden die Knopp-Sendungen schon immer ziemlich witzig.

Aus dem Ressort
"How I Met Your Mother"-Finale jetzt auch im deutschen TV
Serien-Hit
Vor fast sechs Jahren lief die erste Folge von "How I Met Your Mother" im deutschen Fernsehen. Nun, 208 Folgen später, wird das große Geheimnis gelüftet. ProSieben zeigt am Mittwoch die letzten drei Folgen der US-Erfolgsserie am Stück. Für den Erfolg der Serie gibt es einen einfachen Grund.
Star-Regisseur Scorsese plant "Shutter Island" als Serie
Fernsehserie
Gute Nachricht für "Shutter Island"-Fans: Martin Scorsese plant eine Fernsehserie zu seinem Kinoerfolg. "Asheville" wird der Mystery-Ableger heißen, der die Vorgeschichte des Kinofilms mit Leonardo DiCaprio erzählen soll. Der Bezahl-Sender HBO und Paramount Televisions buhlen bereits um die Rechte.
"Sendung mit der Maus" filmt Hustensaft-Flaschen in Essen
Hustensaft
Beim Blick aufs Hustensaft-Fläschchen fällt auf: Es ist immer braun. Warum eigentlich, fragt „Sendung mit der Maus“-Moderator Johannes Büchs beim Dreh in Essen-Steele. Und hofft, dass die Glasspezialisten von Gerresheimer eine Antwort kennen.
Schlagersänger Heino soll neuer DSDS-Juror werden
DSDS
In der kommenden Staffel der Casting-Show "Deutschland sucht den Superstar" soll Schlagersänger Heino neben Pop-Titan Dieter Bohlen Platz nehmen. Eine Bestätigung seitens des Managements sowie von RTL steht jedoch noch aus. Fakt ist: Die bisherigen Jury-Mitglieder stehen auf der Kippe.
"Bachelorette" kürt am Mittwoch bei RTL ihren Traumprinzen
Kuppelshow
Blond, 1,76 Meter groß, 26 Jahre alt - das ist die Bachelorette Anna bei RTL. Und drei Kandidaten sind für sie übrig geblieben: Tim, Tommy und Marvin. Am Mittwoch wird sie ihre letzte Rose verteilen. Die Einschaltquote der Kuppelshow liegt bis jetzt deutlich unter der des vorherigen Bachelors.
Umfrage
Duisburg droht seine U-Bahn zu verlieren, weil eine Sanierung des maroden Systems zu teuer wäre. Würde Ihnen die Bahn fehlen?

Duisburg droht seine U-Bahn zu verlieren, weil eine Sanierung des maroden Systems zu teuer wäre. Würde Ihnen die Bahn fehlen?

 
Fotos und Videos
Roter Teppich bei den Emmy-Awards
Bildgalerie
Fernseh-Oscar
Glaskasten für Galileo angeliefert
Bildgalerie
TV-Experiment
Die 20 "Bachelorette"-Kandidaten
Bildgalerie
Fotostrecke
The Voice Kids
Bildgalerie
Unterhaltung