Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Ausbildung

Azubis verdienen mehr Geld - doch nicht in jedem Job

23.01.2013 | 09:38 Uhr
Azubis verdienen mehr Geld - doch nicht in jedem Job
Die Gehälter für Azubis sind im vergangenen Jahr schneller angestiegen.Foto: dapd

Bonn.   Die Azubi-Gehälter steigen schneller. Im vergangenen Jahr bekamen Auszubildende deutlich mehr Geld als noch im Vorjahr. Zwischen den einzelnen Ausbildungsberufen gibt es jedoch große Unterschiede. Im Handwerk gibt es am wenigsten. Industrie und Handel sind die klaren Sieger.

Die Ausbildungsvergütungen sind 2012 schneller gestiegen als im Jahr zuvor. Wie das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) in Bonn mitteilte, verdienten Auszubildende im vergangenen Jahr im Bundesdurchschnitt laut Tarifvertrag 730 Euro brutto pro Monat.

Dies waren 4,3 Prozent mehr als in den zwölf Monaten zuvor. Im Jahr 2011 hatte die durchschnittliche Tarifvergütung um 3,2 Prozent zugelegt.

Industrie und Handel über dem Durchschnitt

Allerdings bestehen zwischen den Ausbildungsberufen erhebliche Vergütungsunterschiede. Überdurchschnittlich hohe Ausbildungsvergütungen wurden in Industrie und Handel (West: 813 Euro, Ost: 730 Euro) und im öffentlichen Dienst (West und Ost: 792 Euro) gezahlt.

Unter dem Durchschnitt lagen dagegen die Vergütungen im Handwerk (West: 606 Euro, Ost: 504 Euro).

Friseure und Floristen bekommen wenig

Zu den Top-Verdienern zählen die Mechatroniker (West: 909 Euro, Ost: 885 Euro), die Medientechnologen (West und Ost: 905 Euro) und die Versicherungskaufleute (West und Ost: 896 Euro).

Eher niedrig sind dem BIBB zufolge die tariflichen Durchschnittsvergütungen für Auszubildende im Maler- und Lackiererhandwerk (West und Ost: 528 Euro), im Backgewerbe (West und Ost: 500 Euro) sowie für Floristen (West: 460 Euro, Ost: 312 Euro) und Friseure (West: 454 Euro, Ost: 269 Euro). (dapd)

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Dachstuhlbrand bringt Marienstatue in Landhaus zum Vorschein
Brand
Beim Brand des 200 Jahre alten Landhauses kamen eine Marienstatue und ein Erzengel zum Vorschein. Und genau dort endete das Feuer.
Endlich „echte“ Königsklasse
Champions League
96 Spiele werden allein in der Vorrunde der Champions League bestritten. Ein aufgeblasener Wettbewerb und seine Konsequenzen für Vereine und Fans.
Je suis Charlie – so reagiert die Region auf den Terror
"Charlie Hebdo"
Der Terroranschlag in Frankreich hat auch die Menschen in der Region erschüttert. Es wird befürchtet, dass Pegida weiteren Zulauf erfährt.
BGH prüft irreführende Werbung für Monsterbacke-Quark weiter
Ehrmann-Klage
Die Verpackung ist knallbunt – der Inhalt zuckersüß. Dennoch bewarb Ehrmann seinen Kinderquark "Monsterbacke" mit einem Slogan, der gesundes Essen...
Zwei Schiffe stoßen auf dem Rhein zusammen
Havarie
Zwei Schiffe stießen in der Nacht auf Freitag auf dem Rhein in Höhe von Rees-Grietherort zusammen. Dabei entstand laut Polizei ein Sachschaden von...
Fotos und Videos
Alle Januar-Fotos
Bildgalerie
Fotostrecke
Eine Tour zu den "Game of Thrones" Drehorten
Bildgalerie
Fotostrecke
So schön ist Thailand
Bildgalerie
Fotostrecke
Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie
Bildgalerie
Fotostrecke
article
7512594
Azubis verdienen mehr Geld - doch nicht in jedem Job
Azubis verdienen mehr Geld - doch nicht in jedem Job
$description$
http://www.derwesten.de/wr/incoming/azubis-verdienen-mehr-geld-doch-nicht-in-jedem-job-id7512594.html
2013-01-23 09:38
Wirtschaft, Gehalt, Geld, Job, Ausbildung, Auszubildende
Meldungen