Das aktuelle Wetter NRW 7°C
Aktionstag

Tag der Apotheke - Hier steht die Gesundheit im Mittelpunkt

24.05.2012 | 08:45 Uhr
Tag der Apotheke - Hier steht die Gesundheit im Mittelpunkt
Am 24. Mai ist "Tag der Apotheke".Foto: ABDA

Essen.   Beim "Tag der Apotheke" am 24. Mai stehen die individuelle Beratung und die Vielzahl wichtiger Serviceleistungen der Apotheken im Mittelpunkt. Die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA) informiert unter dem Motto „Unsere Leistung für Ihre Gesundheit“ über Kompetenz und Wissen des Apothekers als Heilberufler und Helfer.

"Was können Sie mir denn da empfehlen?" Diese Frage ist wohl eine der meist gestellten in den Apotheken hierzulande. Denn oft gehen wir bei leichten Schmerzen, Übelkeit oder anderen Beschwerden nicht gleich zum Arzt, sondern erst einmal zur Apotheke unseres Vertrauens, wo wir nicht nur ausführlich beraten, sondern ebenso gut versorgt werden.

Während in früheren Zeiten ihre Hauptaufgabe darin bestand, Rezepturen, Tinkturen und andere Arzneispezialitäten herzustellen, ist sie heute auch ein moderner, kompetenter Dienstleister in Sachen Gesundheit. Zwar werden nach wie vor Salben, Tees oder Tropfen ganz individuell produziert.

Doch heute nehmen die bestmögliche Beratung und daraus resultierend ein ganzer Katalog an Serviceleistungen einen immer größeren Raum ein. Die Information bei den unterschiedlichsten Erkrankungen steht hier im Mittelpunkt – immer wichtiger werden aber Vorsorge und Prävention. Denn nur ein Leben in guter Gesundheit ist eines mit hoher Lebensqualität.

Individuelle Beratung im Vordergrund

Am 24. Mai findet bundesweit wieder der Tag der Apotheke statt. In diesem Jahr stehen dabei vor allem die individuelle Beratung und die Vielzahl von wichtigen Serviceleistungen der Apotheken im Mittelpunkt sowie deren Wert für den Kunden und das Gesundheitssystem. Unter dem Motto „Unsere Leistung für Ihre Gesundheit“ informiert die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA) über Kompetenz und Wissen des Apothekers als Heilberufler und Helfer.

Infos
Historie

Der erste Tag der Apotheke fand im Jahr 1998 statt. Seitdem nutzen Apotheken den Impulstag, um unter einem bestimmten Motto auf ihre Arbeit aufmerksam zu machen. Weitere Infos hierzu gibt es im Internet bei der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände unter: www.abda.de

Dabei präsentieren sich etliche Apotheken nicht nur an ihrem eigentlichen Standort, sondern auch auf kleinen und großen Veranstaltungen in den Innenstädten sowie auf anderen stark frequentierten Plätzen.

Was gehört in die Hausapotheke?

Am Tag der Apotheke startet die ABDA zusätzlich eine Medienkampagne zum Thema Hausapotheke, die darüber informiert, was in eine gut sortierte Hausapotheke gehört. Durch einen Schaufensteraufkleber signalisieren Apotheken, dass sie einen Hausapotheken-Check als besondere Serviceleistung anbieten. Kunden erhalten zudem praktische Hausapotheken-Checklisten, die zeigen, welche Medikamente sie zu Hause haben sollten.

Benjamin Nelles



Kommentare
Aus dem Ressort
Stimmungsschwankungen könnten auf bipolare Störung hindeuten
Psyche
Bei Verdacht auf eine bipolare Störung sollte sofort der Facharzt aufgesucht werden. Dieser kann bereits bei extrem Stimmungsschwankungen bestehen. Eine biopolare Störung setzt sich aus manischen und depressiven Phasen zusammen. Die Erkrankung wird meist spät erkannt.
Sprechstörung - Gegen Stottern gibt es keine Wunderpille
Logopädie
Peinlichkeiten, Niederlagen, Kränkungen: Stotternde Menschen haben nicht nur mit ihrer Stimme, sondern auch mit den Reaktionen von Mitmenschen zu kämpfen. Umso stärker hoffen sie auf Therapien - zumindest bei Erwachsenen geht es dabei um Besserung, nicht um Heilung.
Raucher nutzen die E-Zigarette kaum regelmäßig
Rauchverhalten
Die E-Zigarette kommt weiterhin bei Rauchern gut an. Immerhin bereits 19 Prozent haben sie 2014 einmal getestet. Das ist ein drastischer Anstieg im Vergleich zu 2013. Doch kaum jemand raucht sie regelmäßig: Nur 0,4 Prozent der Befragten gaben an, den elektronischen Glimmstängel regelmäßig zu nutzen.
MDS-kranke Sina aus Kamp-Lintfort macht weiter Fortschritte
Medizin
Es geht aufwärts bei der zehnjährigen Sina aus Kamp-Lintfort. Die Stammzellentransplantation bei dem am Myelodysplastischen Syndrom (MDS) erkrankten Mädchen hat angeschlagen. Am vergangenen Wochenende konnte sie die Isolierstation verlassen. Ein erster Schritt auf dem noch langen Weg zur Genesung.
Gelähmter kann nach Rückenmarks-Operation wieder gehen
Medizin
Britischen Forschern ist womöglich eine medizinische Sensation gelungen: Nach einer Operation hat ein von der Hüfte abwärts gelähmter Mann wieder Gefühl in den Beinen - und kann sogar wieder gehen. Ärzte hatten ihm Nasenzellen in die Wirbelsäule verpflanzt. So konnten Nervenzellen wieder wachsen.
Umfrage
Weil sie laut sind und Feinstaub aufwirbeln hat die Stadt Graz vor kurzem Laubbläser verboten. Würden Sie sich ein solches Verbot auch im Revier wünschen?

Weil sie laut sind und Feinstaub aufwirbeln hat die Stadt Graz vor kurzem Laubbläser verboten. Würden Sie sich ein solches Verbot auch im Revier wünschen?

 
Fotos und Videos