Das aktuelle Wetter NRW 20°C
Vorsorge

Programm zur Brustkrebs-Früherkennung kommt auf den Prüfstand

05.07.2012 | 11:45 Uhr
Programm zur Brustkrebs-Früherkennung kommt auf den Prüfstand
Mammografie-Screening verursacht möglicherweise unnötige Brustkrebs-Therapien.Foto: dapd

Salzgitter.  Durch Mammografie-Screening können Brustkrebs-Tumoren in sehr frühem Stadium erkannt werden. Doch ob seit Einführung der Methode die Sterblichkeit sinkt, ist nicht erwiesen. Deshalb analysiert eine Studie der Universität Münster nun Nutzen und Risiken.

Das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) lässt das Programm zur Früherkennung von Brustkrebs in Deutschland überprüfen. Untersucht werden soll, wie wirksam das Mammographie-Screening die Brustkrebs-Sterblichkeit verringert, wie das Bundesamt am Dienstag in Salzgitter mitteilte. Seit einigen Jahren können in Deutschland Frauen zwischen 50 bis 69 Jahren alle zwei Jahre eine Röntgenuntersuchung zur Früherkennung von Brustkrebs in Anspruch nehmen. Ziel des Vorsorgeprogramms ist es, Brustkrebs-Tumoren in einem sehr frühen Stadium zu entdecken und die Sterblichkeit zu senken.

In einer Forschungsstudie soll die Universität Münster nun wissenschaftlich fundiert analysieren, ob dieses Ziel erreicht wird. "Der Nutzen des Programms muss größer sein als die möglichen Risiken", erklärte BfS-Experte Wolfgang Weiss. Schließlich sei jede Untersuchung mit einer zusätzlichen Strahlenbelastung verbunden.

Ergebnisse in etwa sieben Jahren

Ob und in welchem Ausmaß die Brustkrebs-Sterblichkeit durch die Einführung des Mammographie-Screenings in Deutschland tatsächlich sinkt, konnte bisher nicht nachgewiesen werden. Dazu ist laut BfS ein Bewertungszeitraum von mindestens zehn Jahren erforderlich. Internationale Studien haben einen Nutzen des Brustkrebsfrüherkennungsprogramms für Frauen zwischen 50 bis 69 Jahren nachgewiesen, allerdings gibt es auch nach wie vor Zweifel daran, dass der Nutzen das Strahlenrisiko überwiegt.

Mit ersten Ergebnissen aus der Studie ist demnach in etwa sieben Jahren zu rechnen. Das Forschungsprojekt wird unterstützt vom Bundesumweltministerium, dem Bundesgesundheitsministerium und der Kooperationsgemeinschaft Mammographie. In Deutschland starben im Jahr 2010 rund 17.500 Frauen an Brustkrebs. (afp)



Kommentare
05.07.2012
15:38
Programm zur Brustkrebs-Früherkennung kommt auf den Prüfstand
von zackie | #1

Ist hier nicht eventuell der Hintergrund, können hier kosten gespart werden, was ja bei jüngerren Frauen schon der Fall ist, da bei denen die Krankenkasse nicht zahlt. Bei meiner Frau ist Brustkrebs beim Screening festgestellt worden. Sie ist operiert und muss noch langfristig zu Kontrolluntersuchuing und muss lange Medikamente nehme. Bei rechtzeitigier Erkennung ist offensichtlich die Nachsorge sehr teuer für die Krankenvericherungen.

Aus dem Ressort
Kassenpatienten warten besonders lange auf Augenarzt-Termine
Studie
Die Grünen haben die Facharzt-Wartezeiten für Kassen- und Privatpatienten untersucht. Trotz leichter Besserung in NRW und im Ruhrgebiet ist vor allem bei der Terminvergabe in Praxen von Augenärzten und Radiologen Geduld gefragt - im Schnitt 25 Tage.
Was bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung wichtig ist
Beruf
Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist wichtig. Denn wer aufgrund einer Krankheit dauerhaft nicht mehr arbeiten kann, muss mit finanziellen Einbußen rechnen. Vor der Unterschrift unter den Vertrag lohnt aber ein Blick ins Kleingedruckte. Hier erhalten Arbeitnehmer sechs hilfreiche Tipps.
50 Ebola-Tote jeden Tag - Der Leichensammler von Monrovia
Ebola-Reportage
In der Hauptstadt Liberias sterben täglich Dutzende an Ebola. Die wenigen Kliniken sind überfüllt. So bleibt nicht viel mehr, als die vielen Leichen einfach zu verbrennen. Eine Reportage von einem der derzeit traurigsten Orte dieser Welt.
Wenn die Puste wegbleibt - Lungensport kann Patienten helfen
Lungentag
Lungenkranke meiden in aller Regel große Anstrengungen. Ein Fehler. Sie sollten sich sogar anstrengen, sagen Experten. Zum Beispiel beim Lungensport. Der Deutsche Lungentag am 20. September will zeigen, wie wichtig eine gesunde Lunge ist und welche Übungen Betroffenen helfen können.
Den passenden Sattel für lange Fahrradtouren finden
Fahrradfahren
Viele Kilometer auf dem Rad unterwegs - da tut schon mal der Allerwerteste weh. Der richtige Sattel beugt dem vor. Worauf Radler beim Kauf achten müssen, erklärt Prof. Ingo Froböse von der Deutschen Sporthochschule Köln. Grundsätzlich gilt: Ein schmalerer Sattel mehr bietet Bewegungsfreiheit.
Umfrage
Die Messpunkte sind bekannt , die Autofahrer alle gewarnt. Trotzdem werden beim Blitzmarathon wieder die Kassen klingeln. Alles Abzocke?

Die Messpunkte sind bekannt , die Autofahrer alle gewarnt. Trotzdem werden beim Blitzmarathon wieder die Kassen klingeln. Alles Abzocke?

 
Fotos und Videos