Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Fotostrecke

Gesundheitsirrtümer

Zur Zoomansicht 02.09.2010 | 09:14 Uhr
<b>Training lässt Muskelkater wieder verschwinden. </b> 
<br />
Sportmedizinern zufolge sollte man bei Muskelkater keinesfalls weiter trainieren. Der Schmerz sei ein Warnhinweis. Jetzt ist Ruhe für die Muskeln angesagt.
<b>Training lässt Muskelkater wieder verschwinden. </b> <br /> Sportmedizinern zufolge sollte man bei Muskelkater keinesfalls weiter trainieren. Der Schmerz sei ein Warnhinweis. Jetzt ist Ruhe für die Muskeln angesagt.

Karotten sind gesund für Augen und enge Hosen machen impotent? Was ist dran an Gesundheitsmythen?

Nirgendwo anders gibt es so viele Mythen wie im Gesundheitsbereich. Vor allem Mütter und Omas warten gern damit auf: Wer unter der Bettdecke liest, verdirbt sich die Augen, viel Schlafen ist gesund und die Haare wachsen besser, wenn man sie schneidet. Bewiesen sind die meisten jedoch nicht. 

Carolin Voss

Empfehlen
Fotostrecken aus dem Ressort
Haustiere für Allergiker
Bildgalerie
Gesundheit
Sehenswertes auf der Insel Luzon
Bildgalerie
Fotostrecke
Lebensmittel-Schummel
Bildgalerie
Lebensmittel
Legionellen-Analyse ein Schock
Bildgalerie
Legionellen
Die Kraft der Heilpflanzen
Bildgalerie
Fotostrecke
Populärste Fotostrecken
Sportliche Heimat der Zebras
Bildgalerie
Die MSV-Stadien
Halloween im Duisburger Horrorhaus
Bildgalerie
Halloween
Karikatur vom Tage
Bildgalerie
Politik
So verkleiden sich die Stars
Bildgalerie
Halloween
Neueste Fotostrecken
Scoopshot-Bild des Tages (2)
Bildgalerie
Fotoaktion
Ein Holzhaus in Afrika
Bildgalerie
Kongo
Herz-Jesu-Kirche Burgaltendorf
Bildgalerie
Abendrot
Goldener Herbst in Warstein
Bildgalerie
Herbstfotos
Dorfidylle Auf dem Aspei
Bildgalerie
Straßen in Bochum
Facebook
Kommentare
23.02.2011
14:42
Gesundheitsirrtümer
von Lebenskraft | #1

Ein Mythos geben auch viel Ärzte ab. ZB: damit müssen Sie leben oder da kann man nichts machen oder daran können Sie sterben...
Wer das glaubt, dem geschehe nach seinem Willen. Andere jedoch, welch doch negativer Ausage an sich und die Heilung glauben, werden auch viel mehr Türen finden. Algemein schränken Glaubenssätze ein und hat seine eigene Wirkung!
Kennt ihr die 10 Lügen der Pharmaindustrie:
http://www.forumgesund.ch/schulmedizin-big-pharma/luegen-schulmedizin-t903.html
Da kann nur jeder glauben was er will, aber bitte nicht allen!
Gute Gesundheit!

Umfrage
Statt mit Aufkleber will Verkehrsminister Dobrindt die Pkw-Maut mit automatischer Nummernschild-Erkennung an den Autobahnen kontrollieren lassen. Was halten Sie davon?

Statt mit Aufkleber will Verkehrsminister Dobrindt die Pkw-Maut mit automatischer Nummernschild-Erkennung an den Autobahnen kontrollieren lassen. Was halten Sie davon?

 
Aus dem Ressort
Adipositas bekämpfen - Was gegen extremes Übergewicht hilft
Gesundheit
Ein Fünftel der Deutschen ist nicht nur übergewichtig, sondern adipös, also fettleibig. Um die Erkrankung in den Griff zu bekommen, ist eine Umstellung der Ernährung und eine Bewegungs- und Psychotherapie sinnvoll. Manchmal geht das nur in einer Klinik.
Nicht zu Myom-Operation drängen lassen
Gesundheit
Myome sind gutartige Wucherungen in der Gebärmutter. Sie lassen sich operativ entfernen. Dieser Eingriff will aber gut überlegt sein. Oft hilft eine zweite Meinung.
Joggen im Herbst: So trainieren Läufer bei Kälte
Gesundheit
Es gibt kein schlechtes Wetter, nur falsche Kleidung. Dieses Sprichwort trifft auch aufs Laufen zu. Wer das Zwiebelprinzip und einige andere Tipps befolgt, kann auch bei Kälte durchstarten.
Brühe und Blütentee: Diese Hausmittel helfen bei Erkältungen
Gesundheit
Überheizte Räume und niesende Mitmenschen - im Herbst und Winter sind die Wartezimmer der Ärzte voll mit erkälteten Patienten. Diese benötigen allerdings selten Medikamente. Der Körper kann den Infekt meist selbst bekämpfen - Hausmittel helfen dabei.
Abwarten oder handeln? - Weisheitszahn-OP gut abwägen
Gesundheit
Etwa ab dem Teenager-Alter stellt sich bei vielen jungen Menschen die Frage, ob ihre Weisheitszähne entfernt werden sollen oder nicht. Die Entscheidung ist schwierig, insbesondere, wenn der Betroffene bislang keine Beschwerden hat.