Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Insolvenz

Chinesisch-japanische Investoren wollen Saab kaufen

10.06.2012 | 11:45 Uhr
Saab soll nach der Insolvenz nun von chinesisch-japanischen Investoren aufgekauft werden.Foto: WAZ FotoPool

Stockholm.  Im Fall des insolventen schwedischen Autobauers Saab zeichnet sich eine Wende ab. Chinesisch-japanische Investoren haben eine Gesellschaft gegründet, die nur dem Zweck dienen soll, das Unternehmen zu übernehmen.

Chinesisch-japanische Investoren haben Interesse am insolventen schwedischen Autobauer Saab angemeldet. Die extra dafür gegründete Gesellschaft National Electric Vehicle Sweden (NEVS) habe bereits am 7. April ein endgültiges Angebot abgegeben, sagte ein NEVS-Sprecher am Donnerstag der Nachrichtenagentur AFP. Genauere Angaben dazu wollte er nicht machen. Den Kaufpreis will das Unternehmen nur nennen, wenn es zum Zuge kommt. NEVS wurde von einem chinesischen Unternehmen mit Sitz in Hongkong, das auf alternative Energien spezialsiert ist, und einem japanischen Investmentfonds gegründet.

Nach Angaben schwedischer Medien von Ende Mai gibt es vier Bieter für Saab, darunter den indischen Autobauer Mahindra & Mahindra. Die Entscheidung über einen möglichen Verkauf soll demnach im Juni fallen.
Saab hatte im Dezember Insolvenz angemeldet . Der Verkauf an einen chinesischen Investor war am Widerstand des früheren Eigentümers General Motors (GM) gescheitert. Der US-Autobauer hatte die Übertragung von Patenten verweigert. (afp)

Ist Saab gerettet?

 



Kommentare
Aus dem Ressort
Klasse statt Masse: Premieren auf der Intermot
Verkehr
Ein Superbike mit Kompressormotor zählt zu den spektakulärsten Neuvorstellungen auf der diesjährigen Intermot. Die Motorradmesse ist aber nicht nur für die Vollgas-Fraktion eine Reise nach Köln wert.
Neues aus Japan auf der Motorradmesse
Verkehr
Die Intermot in Köln lockt derzeit mit so ziemlich allem, was ein Motorradfahrerherz höherschlagen lässt. Viele Neuheiten kommen von den Herstellern aus Japan. Ein Highlight: Kawasakis Supersportler Ninja H2 R.
Shell-Szenario: 2040 fahren die meisten Autos mit Benzin
Auto
Shell und Prognos versuchen einen Blick in die Automobil-Zukunft und entdecken Überraschendes: Die Autoflotte wird umweltfreundlicher - doch trotz des technischen und demografischen Wandels sieht die Welt in 25 Jahren der heutigen relativ ähnlich.
Leistungsplus und Tempowächter für BMW-Spitzensportler S 1000 RR
Verkehr
BMW hat auf der Intermot die Neuauflage seines Superbikes S 1000 RR vorgestellt. Und die kommt noch stärker daher. Auch optisch gibt es einige Änderungen an der Maschine.
Bilanz des Sommers: 11 000 Kilometer Stau
Verkehr
Etwas Gutes scheint der durchwachsene Sommer doch gebracht zu haben: Das befürchtete Verkehrschaos ist in den Sommerferien auf deutschen Autobahnen ausgeblieben.
Umfrage
Essen testet jetzt, ob nächtliches Tempo 30 auf Hauptverkehrsstraßen etwas für den Lärmschutz bringt. Was halten Sie davon?