Das aktuelle Wetter NRW 20°C
Insolvenz

Chinesisch-japanische Investoren wollen Saab kaufen

10.06.2012 | 11:45 Uhr
Saab soll nach der Insolvenz nun von chinesisch-japanischen Investoren aufgekauft werden.Foto: WAZ FotoPool

Stockholm.  Im Fall des insolventen schwedischen Autobauers Saab zeichnet sich eine Wende ab. Chinesisch-japanische Investoren haben eine Gesellschaft gegründet, die nur dem Zweck dienen soll, das Unternehmen zu übernehmen.

Chinesisch-japanische Investoren haben Interesse am insolventen schwedischen Autobauer Saab angemeldet. Die extra dafür gegründete Gesellschaft National Electric Vehicle Sweden (NEVS) habe bereits am 7. April ein endgültiges Angebot abgegeben, sagte ein NEVS-Sprecher am Donnerstag der Nachrichtenagentur AFP. Genauere Angaben dazu wollte er nicht machen. Den Kaufpreis will das Unternehmen nur nennen, wenn es zum Zuge kommt. NEVS wurde von einem chinesischen Unternehmen mit Sitz in Hongkong, das auf alternative Energien spezialsiert ist, und einem japanischen Investmentfonds gegründet.

Nach Angaben schwedischer Medien von Ende Mai gibt es vier Bieter für Saab, darunter den indischen Autobauer Mahindra & Mahindra. Die Entscheidung über einen möglichen Verkauf soll demnach im Juni fallen.
Saab hatte im Dezember Insolvenz angemeldet . Der Verkauf an einen chinesischen Investor war am Widerstand des früheren Eigentümers General Motors (GM) gescheitert. Der US-Autobauer hatte die Übertragung von Patenten verweigert. (afp)

Ist Saab gerettet?

 



Kommentare
Aus dem Ressort
Harley-Davidson schrumpft sein Touring-Flaggschiff
Verkehr
Harley-Davidson gibt einen Ausblick auf seine Neuheiten für das kommende Modelljahr. Die Highlights: Eine Variante der Electra Glide Ultra Limited für nicht ganz so hoch gewachsene Kunden und das Deutschland-Debüt der Road Glide Special.
David Brown Speedback: Zurück in die Zukunft
Auto
Die Sixties sind noch nicht vorbei. Zumindest nicht für David Brown. Der Millionär hat seinen Traumwagen im Geist von gestern mit neuer Technik gebaut und verkauft ihn an Gleichgesinnte und James-Bond-Fans. Denn sein Speedback erinnert an den DB5.
Überholt trotz Verbot - Unwissenheit schützt vor Strafe
Verkehrs-Urteil
Autofahrer, die wegen eines Fahrerwechsels nichts von einem Überholverbot wissen, kommen unter Umständen um eine Geldbuße herum. Das geht aus einem Beschluss des Oberlandesgerichts Hamm hervor. Das Amtsgericht Olpe muss nun einen Fall aus Lennestadt erneut verhandeln.
Bauexperte: Hälfte aller deutschen Brücken ist marode
Verkehr
Jetzt rächen sich Fehler und Irrtümer der Vergangenheit: Fast 50 Prozent aller Betonbrücken in Deutschland hält ein TÜV-Fachmann für marode. Falsch geplant, schlecht gebaut, wenig repariert. Irgendwann führt dann am Neubau kein Weg vorbei.
Fahrradbranche boomt dank schönem Wetter und E-Power
Verkehr
Das Fahrradgeschäft brummt. Zwar machen City- und Trekkingräder beim Absatz noch den Löwenanteil aus, doch E-Bikes beflügeln den ganzen Markt. Und auch das Wetter spielt eine Rolle.
Umfrage
Duisburg droht seine U-Bahn zu verlieren, weil eine Sanierung des maroden Systems zu teuer wäre. Würde Ihnen die Bahn fehlen?

Duisburg droht seine U-Bahn zu verlieren, weil eine Sanierung des maroden Systems zu teuer wäre. Würde Ihnen die Bahn fehlen?