Vivawest investiert 7 Millionen Euro in der Geist

Die alten Häuser im Geistviertel sind abgerissen, neue will Vivawest bauen - und dabei 7 Millionen Euro investieren. Wo an der Friedrichstraße jetzt eine Baugrube zu sehen ist, will das Unternehmen 52 barrierearme Wohnungen bauen.

Lünen.. Im Ausschuss für Stadtentwicklung präsentierte die Lüner Stadtplanung kürzlich bereits Entwurfsskizzen. Sie zeigen fünf Gebäude. Vivawest wollte diese Entwürfe auf Anfrage unserer Redaktion nicht zur Veröffentlichung freigeben, da die Planungen noch nicht abgeschlossen seien. Auch die Vermarktung der Wohnungen werde erst nach Ende der Planungen beginnen.

Gebäude sollen Sommer/Herbst 2017 fertig sein

Nach derzeitigem Stand, so Vivawest, sollen die Wohngebäude im Sommer/Herbst 2017 fertig sein. Geplant sind Wohnflächen zwischen 52 und 104 Quadratmetern.

Sein Lüner Kundencenter will das Wohnungsunternehmen von der Friedenstraße 17 in den Neubaukomplex im Geistviertel verlegen. Das werde "nicht vor Herbst 2017" geschehen.