Trommelworkshop mit Musiklehrer aus Tansania

Hyrati Shabani heißt das kleine Mädchen aus Tansania, für das die Grundschule Villigst eine Patenschaft übernimmt. Dank der Unterstützung aus Schwerte kann die Sechsjährige ab Januar eine Schule in Bagamoyo besuchen. Am Montag feierte die Schule mit einem kleinen Trommelworkshop den Beginn der Patenschaft.

VILLIGST.. Nkwabi, ein Musiklehrer der Schule, war aus Tansania angereist, um den deutschen Kindern das Trommeln beizubringen. Sie ließen sich schnell von seiner Lebensfreude anstecken und am Ende bebte die ganze Halle, als alle Schüler sangen, stampften und klatschten. Die Patenschaft finanziert sich über Gelder aus den jeweiligen Klassenkassen, einen Teil des Sponsorenlaufs alle zwei Jahre sowie Spendensammeln bei Schulaktionen.

Schulleiterin Beatrix Klein ist besonders angetan von dem Projekt, denn sie ist sicher, dass die Gelder den Kindern in Tansania 1:1 zugute kommen. Organisiert wird die Patenschaft über den Förderverein Umoja, der die Schule errichtet hat. Auch dass viel bei den Kindern in Villigst zurückkommt, freut Beatrix Klein. "Wir können Briefe und Fotos schicken und ab und zu kriegen wir eben auch Besuch aus Tansania."