Schnee am Freitag - Staus und Unfälle in Schwerte

Mehr Unfälle als normalerweise, quer stehende Busse und Lastwagen, eine gesperrte Autobahnabfahrt - das sind einige Folgen des Schnees am Freitagmorgen. Ein regelrechtes Chaos herrrschte hingegen in mehreren Nachbarorten.

Schwerte.. Sechs Mal krachte es zwischen 6.15 Uhr und 8.20 Uhrauf den Straßen in Schwerte. Diese Bilanz zog die Polizei aus dem Kreis Unna auf Nachfrage. Allerdings ordnete die Polizei nur drei der sechs Unfälle der Rubrik "witterungsbedingt" zu.

Sie ereigneten sich in Villigst auf der Straße Am Winkelstück sowie auf der Ostberger Straße und auf dem Talweg. In allen drei Fällen blieb es nach Auskunft von Polizeisprecherin Vera Howanietz bei Blechschäden.

Kurios am Morgen: Die Polizei wurde zur Rote-Haus-Straße Straße gerufen. Dort sollte ein Lastwagen umgekippt sein. Den aber fanden die Beamten dann nicht.

A45-Abfahrt gesperrt - mehrere Lastwagen standen quer

Sicher hingegen: Auf der A45 rund um Ergste ging es nur langsam voran - sowohl in Richtung Dortmund als auch in Richtung Hagen. Auf der Abfahrt Ergste selbst stand ein Lastwagen quer. Die Abfahrt wurde gesperrt.

Facebook-Nutzer berichten von weiteren Problemen. So soll in Westhofen ein Bus längere Zeit nicht vorangekommen sein. Die Stadt Schwerte selbst sprach von einigen Staus - unter andrem auf der Schützenstraße, der L677 Hengsen in Richtung Schwerte sowie dem Alten Dortmunder Weg.

Gleich mehrere Lastwagen standen laut Polizei in Fröndenberg-Strickherdicke quer. Auch dort habe es große Auswirkungen auf den Verkehr gegeben.