Rund 30 Liter rosa Farbe an Hauswand geklatscht

Geradezu riesig sind die rosa Farbflecken an der Fassade des Hauses an der Hörder Straße in Schwerte: Wahrscheinlich um die 30 Liter haben Unbekannte in der Nacht zu Ostersamstag dort verschmiert. Wie die Schmierfinken dabei vorgegangen sind, ist noch unklar - denn bis auf die Farbe gibt es keine Spuren.

Schwerte.. Wie Hausbesitzerin Brigitte Stratmann am Dienstag im Gespräch mit unserer Redaktion berichtete, könnte es sich durchaus um den Inhalt eines 30-Liter-Eimers gehandelt haben, den Unbekannte in der Nacht an ihr Haus geschüttet haben.

"Niemand hat davon etwas bemerkt", erzählte Brigitte Stratmann am Dienstag. Und niemand könne sich erklären, wie die Schmierfinken diese große Menge Farbe auf die Wand gebracht hätten. Brigitte Stratmann: "Wir haben keine Plastiktüten und auch keine leeren Eimer in der näheren Umgebung gefunden." Fest steht, dass jede Menge Rosa auch auf dem Gehweg vor dem Haus gelandet ist. Die Hausbesitzer haben die Farbe mit Sand abgebunden.

Polizei sucht nach Hinweisen

Während die Polizei Zeugen des Vorfalls sucht, haben sich Brigitte und Friedhelm Stratmann bereits mit ihrer Versicherung und einem Anstreicher in Verbindung gesetzt. Die vor rund eineinhalb Jahren renovierte Fassade soll fachmännisch von den großen rosafarbenen Klecksen befreit werden. Voraussichtlich übernimmt die Versicherung die Kosten.

Die Polizei fragt derweil: Wer hat Verdächtiges bemerkt? Hinweise nehmen die Beamten unter Tel. 921-3320 oder 921-0 entgegen.