Rottkamp: Kodi-Markt soll im Juni 2015 einziehen

Im Juni 2015 soll der Kodi-Markt in den Neubau auf dem Rottkampgelände einziehen und damit eine fast unendliche Geschichte beenden. Immer wieder hatte es Verzögerungen gegeben bei dem Wohn- und Geschäftshaus in der Schwerter City, das bei vielen Nachbarn auch auf Kritik stößt.

Schwerte.. "Es gab eine längere Bauunterbrechung", bestätigte Adrian Mork, Stadtplaner und Fachdienstleiter für die Bauordnung der Verwaltung. Hintergrund sei ein Personalengpass beim Fensterbauer gewesen. Aber laut Notarverträgen müsse das Ladenlokal im Juni bezugsfertig sein, die Wohnungen allerdings erst im August. Fünf der 20 Eigentumswohnungen seien noch nicht verkauft.

SPD-Fraktionsvorsitzende Angelika Schröder kritisierte "Häuserschlucht"

Die Häuserzeile an der Ostenstraße im Herzen der City war bereits im Jahr 2009 abgerissen worden. Erst Anfang vergangenen Jahres, nach vielem Hin und Her um die Bauanträge, begannen die Bauarbeiten dort. Das Gebäude selbst, ein Wohn- und Geschäftshaus, wird von vielen Nachbarn wegen seiner Größe kritisch betrachtet. So bemängelte die SPD-Fraktionsvorsitzende Angelika Schröder in ihrer Neujahrsansprache die "Häuserschlucht", die dort entstanden sei.

Die Stadt orientierte sich bei der Genehmigung nicht an der Höhe des alten Gebäudes, in dem das Tapetengeschäft Rottkamp untergebracht war, sondern an der Höhe der gegenüberliegenden Gebäude.