Pächter gefunden: Zukunft für Traditions-Lokal

Wochenlang war nicht klar, wie es weitergehen soll, denn der ehemalige Pächter der Gaststätte des Kleingartenvereins Amsel in Schwerte hatte seinen Job wegen zu wenig Kundschaft aufgegeben. Doch nun hat sich ein neuer Pächter gefunden.

Schwerte.. Die Gaststätte des Kleingartenvereins Amsel hat einen neuen Pächter. Die Lösung kommt dabei aus den eigenen Reihen: Gudrun Hüppe, seit über 30 Jahren Mitglied bei den Kleingärtnern, wird das Lokal zusammen mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern leiten. "Ich habe meine Familie gefragt, und sie waren einverstanden, dass wir das machen", so Hüppe.

Die 66-Jährige hatte bis vor anderthalb Jahren gemeinsam mit anderen Vereinsmitgliedern die Gaststätte geleitet, ehe ein Pächter die Verantwortung übernahm. Der hatte sich vor rund einem Monat wegen ausbleibender Kundschaft zur Geschäftsaufgabe entschieden. Seitdem war der Verein auf der Suche nach einem Nachfolger.

Die ersten Gäste waren schon da

Letztlich konnte Gudrun Hüppe gar nicht anders, als das Lokal zu übernehmen. "Es hätte mir einfach Leid getan, wenn die Amsel geschlossen geblieben wäre", sagt sie.

Bereits am Sonntag hatte Familie Hüppe die ersten Gäste empfangen, neun Frauen einer Radtour. Offizielle Wiedereröffnung ist am Freitag, 10. Juli, ab 13 Uhr. Alle extern gebuchten Veranstaltungen, so versichert Hüppe, finden wie geplant statt.

Die Öffnungszeiten der Gaststätte

  • montags: Ab 12 Uhr (Ende offen)
  • freitags: Ab 13 Uhr (Ende offen)
  • samstags und sonntags: Ab 10 Uhr (Ende offen)