Neues Gerätehaus ist teuer - aber kein Luxus

Richtfest im strömenden Regen. Doch davon ließen sich der Löschzug Wethmar der Freiwilligen Feuerwehr und die Gäste nicht die Laune verderben. Schließlich warteten die Feuerwehrleute viele Jahre auf ein neueres, größeres Feuerwehrgerätehaus. Ende Juni soll es nun an der Willi-Melchers-Straße in Wethmar in Betrieb genommen werden.

Wethmar.. Zum Richtfest waren am Freitagabend 200 Gäste gekommen.Viele Wethmarer freuten sich mit der Feuerwehr. Denn bald hat auch das Problem der fehlenden Parkplätze ein Ende, wie es am derzeitigen Feuerwehrgerätehaus an der Wehrenboldstraße der Fall ist.

Stellvertretender Bürgermeister Rolf Möller betonte, der Neubau, der 1,5 Millionen Euro kostet, sei kein Luxus, sondern ein Gebäude, dass sich am Maßstab funktionellen Standards orientiere. Zimmermann Marco Tietz übernahm dann auf dem Gerüst den traditionellen Richtspruch. Löschzugführer Stefan Melchers und Architektin Susanne Limena von der Zentralen Gebäudebewirtschaftung Lünen (ZGL) schlugen symbolisch Nägel ins Gebälk.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE