Lüner ruft die Polizei - obwohl er selbst gesucht wurde

Nachdem er am Samstagabend in seiner Wohnung überfallen und beraubt wurde, hat ein Lüner die Polizei gerufen. Die Beamten konnten vier Verdächtige stellen. Dumm nur für das Opfer: Der Mann wurde selbst per Haftbefehl gesucht und daher festgenommen.

Lünen.. Er sei überfallen worden, meldete ein25-jähriger Lüner am Samstagabend, 15. Februar, der Polizei: Drei Männer hätten gegen 22.55 Uhr bei ihm geklingelt, seien in seine Wohnung eingedrungen als er öffnete, hätten ihn bedroht, ins Gesicht geschlagen und seien anschließend mit Bargeld geflüchtet.

Er habe vom Fenster aus beobachtet, dass draußen eine vierte Person gewartet habe - das Quartett sei dann über die Dortmunder Straße geflohen.

Personalien überprüft

Vor Ort konnte die Polizei vier verdächtige Personen stellen, auf die die Beschreibungen passten. Ihre Personalien wurden überprüft, die Ermittlungen dauern an, wie die Polizei am Sonntagmittag mitteilte.

Damit hätte der Einsatz eigentlich beendet sein können. Als die Beamten allerdings auch die Personalien des Opfers überprüften, nahmen sie doch noch jemanden fest - nämlich den 25-Jährigen selbst.Wie sich herausstellte, wurde der Mann per Haftbefehl gesucht.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE