Lüner Fußgänger schwebt weiter in Lebensgefahr

Der bei einem Verkehrsunfall auf der Münsterstraße am Montagmorgen schwer verletzte Lüner Fußgänger (42) schwebt weiter in Lebensgefahr. Neben der Polizei hat nun auch die Staatsanwaltschaft Dortmund die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Lünen.. Der Unfall ereignete sich am Montag gegen 5.20 Uhr. Eine 42-jährige Lünerin fuhr zu diesem Zeitpunkt mit ihrem Auto auf der Münsterstraße in nordöstlicher Richtung. Nach Angaben der Frau betrat plötzlich ein Fußgänger die Fahrbahn, sodass sie nicht mehr rechtzeitig reagieren konnte und es zum Zusammenstoß kam.

Der Schwerverletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Autofahrerin erlitt einen Schock.

Nachtrag: Der Mann ist mittlerweile gestorben.