Krebspatientinnen erzählen filmisch ihre Geschichte

Als "Tanz auf dem Pulverfass" haben sieben Frauen der Selbsthilfegruppe "Lichtblicke" aus Unna ihr Leben nach der Brustkrebs-Diagnose empfunden. Dieser Tanz wurde von einer Künstlerin in einem beeindruckenden Film festgehalten. Wir haben Martina Bünger, eine der Hauptdarstellerinnen, zum Video-Interview gebeten.

Schwerte.. Am Dienstag beim Tag der offenen Tür im Märkischen Brustkrebszentrums des Schwerter Marienhospitals wurde der Film von Film von Lisa Glahn gezeigt. Martina Bünger aus Schwerte gehört zu den Frauen, die die Hauptrollen in diesem Film spielen. Sie spricht in einem Video-Interview über den Film und darüber, was sie Krebs-Patienten rät und wünscht:

Beim Info-Nachmittag erfuhren Betroffene außerdem eine Menge über Diagnose- und Therapiemöglichkeiten sowie Reha-Maßnahmen und konnten mit den Schwerter Selbsthilfegruppen Kontakt aufnehmen.

Den Film "Tanz auf dem Pulverfass" können Sie sich hier in voller Länge anschauen.