Hatice aus Lünen hat eine Spenderin gefunden

Das könnte die Rettung für Hatice sein. Ismail Özyurt, der Ehemann der an Leukämie erkrankten Lünerin, hatte eine große Typisierungsaktion für mögliche Stammzellen-Spender in seinem türkischen Heimatort organisiert. Die Proben wurden in Deutschland untersucht. Nun steht fest - es gibt eine Übereinstimmung von 100 Prozent.

Lünen.. Sehr gute Nachrichten für Hatice Özyurt und ihre Familie. Die Tante der an Blutkrebs erkrankten jungen Frau aus Brambauer kommt zu 100 Prozent als Spenderin in Frage. Das erfuhr die dreifache Mutter am Dienstagvormittag (7. April) vom Oberarzt im Krankenhaus in Münster, in dem sie derzeit wieder behandelt wird.

"Sie hat mich sofort angerufen", so Ismail Özyurt, der Ehemann von Hatice Er hatte eine Typisierungsaktion in seinem türkischen Heimatort organisiert. Dabei hatte auch die Schwester von Hatices Vater Blut abgegeben. Die Proben waren in Deutschland untersucht worden. Und die Übereinstimmung passt zu 100 Prozent. Die Tante steht als potentielle Stammzellen-Spenderin fest.

Spenderin kommt nach Deutschland

"Die Tante wird nach Deutschland kommen. Wann soll in den nächsten Tagen geklärt werden", sagt Ismail Özyurt.


Auch im Bürgerhaus Brambauer hatte eine Typisierungsaktion der Deutschen Knochenmark-Spenderdatei (DKMS) gegeben. Trotz zahlreicher Teilnehmer war dabei aber kein Knochenmarkspender für Hatice Özyurt gefunden worden.